Beratung: Eine Herausforderung für die SBV

Poko-Institut
In Würzburg und Bremen

1.295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Gerade die Arbeit als Vertrauensperson der Schwerbehinderten erfordert eine in der Anwendung hohe fachliche, soziale und kommunikative Kompetenz in der Anwendung professioneller Beratungstools, um schwerbehinderte Mitarbeiter im betrieblichen Alltag zu unterstützen. Bei den unterschiedlichsten Fragen, Problemstellungen oder Sachkonflikten, bei Störungen von Arbeitsbeziehungen ist daher die professionelle Beratung ein wichtiger Bestandteil Ihrer Arbeit.  

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bremen
Theodor-Heuss-Allee 2, 28215, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Würzburg
97070, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Gerade die Arbeit als Vertrauensperson der Schwerbehinderten erfordert eine in der Anwendung hohe fachliche, soziale und kommunikative Kompetenz in der Anwendung professioneller Beratungstools, um schwerbehinderte Mitarbeiter im betrieblichen Alltag zu unterstützen. Bei den unterschiedlichsten Fragen, Problemstellungen oder Sachkonflikten, bei Störungen von Arbeitsbeziehungen ist daher die professionelle Beratung ein wichtiger Bestandteil Ihrer Arbeit.

Auf den Punkt: In unserem Seminar erfahren Sie, wie Sie Beratungsgespräche sensibel und erfolgreich durchführen können. Sie lernen auch schwierige Gesprächssituationen erfolgreich zu meistern. Sie trainieren, wie Sie mit Krisensituationen und emotional aufgeladenen Situationen sicher umgehen können. Darüber hinaus lernen Sie, mit welchen Methoden und Instrumenten Sie gekonnt auch komplizierte Beratungen durchführen können.

Die professionelle Gestaltung der Beraterrolle als Vertrauensperson

  • Das Selbstverständnis als Berater - gute Beratung stärkt und bevormundet nicht
  • Die Haltung des Beraters: Balance zwischen persönlicher Nähe und sachlicher Distanz
  • Die Helferrolle: Zwischen Engagement und Selbstschutz
  • Umgang mit unterschiedlichen und widersprüchlichen Erwartungen, Unsicherheit und Unklarheit

Ziele und Erfolgsfaktoren für die Beratungsarbeit der SBV

  • Gestaltung der Zielklärungs-, Veränderungs- und Abschlussphase
  • Aufbau eines vertrauensvollen und konstruktiven Gesprächsklimas
  • Prinzipien einer lösungsorientierten Beratung
  • Was heißt Erfolg? Nachbereitung ohne Bevormundung der schwerbehinderten Kollegen!

Praxis und Methodik des SBV-Beratungsgesprächs

  • Vorbereitung und wichtige Rahmenbedingungen eines Beratungsgesprächs
  • Grundlagen der non-direktiven Gesprächsführung
  • Erfassung von Fähigkeiten, Motiven und Emotionen schwerbehinderter Mitarbeiter
  • Sachverhalte und Arbeitsbeziehungen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten

Schwierige Gesprächssituationen meistern

  • Umgang mit Konfliktsituationen
  • Beratungselemente und Interventionen, um auf die Persönlichkeit der Ratsuchenden eingehen zu können
  • Umgang mit Emotionen - auch den eigenen


Zusätzliche Informationen

Schwerbehindertenvertretung,Betriebsrat

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen