Erlaubnis, Bewilligung, Bergwerkseigentum

Bergrecht und Naturschutzrecht

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

259 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 6 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    05.07.2017
Beschreibung

Grundzüge des bergrechtlichen Zulassungsverfahrens

- Erlaubnis

- Bewilligung

- Bergwerkseigentum

Kaffeepause

- Rahmenbetriebsplan

- Hauptbetriebsplan

- Sonderbetriebsplan

Mittagspause

Besonderheiten der Umweltverträglichkeitsprüfung


Schnittstellen Bergrecht – Naturschutzrecht

- Eingriffsregelung

- Schutzgebiete, Natura 2000

Kaffeepause

- Artenschutz

- Ausnahmen und Befreiungen

Ende der Veranstaltung

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
05.Juli 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen
10.00 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Das Seminar legt die Schnittstellen zwischen Bergrecht und Naturschutzrecht dar. Erörtert werden die Rechtsfolgen bergrechtlicher Zulassungen, insbesondere die mangelnde Konzentrationswirkung der Entscheidungen. Dargelegt werden zudem die Besonderheiten der Umweltverträglichkeitsprüfung in Abgrenzung zu den naturschutzrechtlichen Instrumenten.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Veranstaltung
Expertenwissen
Fachwissen
Insiderwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

10.00 Uhr

Grundzüge des
bergrechtlichen Zulassungsverfahrens

- Erlaubnis

- Bewilligung

- Bergwerkseigentum

11.00 Uhr

Kaffeepause

- Rahmenbetriebsplan

- Hauptbetriebsplan

- Sonderbetriebsplan

12.15 Uhr

Mittagspause

13.00 Uhr

Besonderheiten der
Umweltverträglichkeitsprüfung

Schnittstellen
Bergrecht – Naturschutzrecht

- Eingriffsregelung

- Schutzgebiete, Natura 2000

14.30 Uhr

Kaffeepause

- Artenschutz

- Ausnahmen und Befreiungen

16.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Zusätzliche Informationen

Erlaubnis, Bewilligung, Bergwerkseigentum, Rahmenbetriebsplan, Hauptbetriebsplan, Sonderbetriebsplan, Eingriffsregelung, Schutzgebiete, Natura 2000, Artenschutz, Ausnahmen, Befreiungen