Berufsbegleitende Weiterbildung "Management von SAPV-Teams"

QualiGes - Gesellschaft für Qualifizierung im Gesundheitswesen mbH
In Koblenz

4.990 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21113... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Koblenz
  • 408 Lehrstunden
  • Dauer:
    9 Wochen
Beschreibung

Berufsbegleitende Weiterbildung für Führungskräfte in der Spezialisierten Ambulanten PalliativVersorgung, und solche Personen, die sich für eine derartige Führungsposition qualifizieren wollen.

Die Seminare finden zu den folgenden Terminen in Koblenz statt:

Führen und Leiten I - 07. bis 11. 11. 2016
Führen und Leiten II - 23. bis 28. 01. 2017
Führen und Leiten III - 24. bis 29. 04. 2017
Führen und Leiten IV - 19. bis 24. 06. 2017
Führen und Leiten V - 18. bis 23. 09. 2017


Care und Case Management I - 11. bis 15. 12. 2017
Care und Case Management II - 26. 02. bis 02. 03. 2018
Care und Case Management III - 23. bis 27. 04. 2018
Care und Case Management IV - 18. bis 22. 06. 2018

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Koblenz
Ferdinand-Nebel-Straße 3, 56070, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziel der berufsbegleitenden Weiterbildung „Management von SAPV-Teams“ ist es, Fachkräften fundierte Fach-, Führungs- und Methodenkompetenzen für eine Leitungstätigkeit in der SAPV zu vermitteln und sie zu befähigen, diese Kompetenzen in einem fachlich höchst anspruchsvollen und sensiblen spezifischen Arbeitsfeld anzuwenden. Die TeilnehmerInnen erhalten umfassendes Fach- und Methodenwissen zum Themenkomplex Führen und Leiten von Spezialisierten Palliative Care Teams sowie fundiertes Case Management-Wissen in unmittelbarem Theorie-Praxisbezug. Der größte Teil der Weiterbildung findet in Seminaren statt. Die dort vermittelten Inhalte vertiefen Sie gemeinsam mit Ihren KommilitonInnen in selbstorganisierten regionalen Arbeitsgruppen und Fallberatungen. In Gruppensupervisionen reflektieren Sie die Umsetzung des Gelernten in Ihren beruflichen Alltag.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

1. in der SAPV Tätige, die sich als Leitungskraft in der SAPV qualifizieren wollen 2. InteressentInnen, die in der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung tätig sind oder werden möchten, insb.:  Pflegefachkräfte  SozialarbeiterInnen/SozialpädagogInnen  ÄrztInnen  Personen mit anderen geeigneten Berufen oder Studienabschlüssen

· Voraussetzungen

Die genauen Voraussetzungen für die Teilnahme, und ggf. die Erteilung des DGCC-Zertifikats, entnehmen Sie bitte der anhängenden Informationsbroschüre oder unserer Internetseite.

· Qualifikation

Mit Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie einen schriftlichen Nachweis der erfolgreichen Teilnahme, sowie ggf. das Zertifikat "Case Manager/in (DGCC).

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Die Weiterbildung orientiert sich an den Grundsätzen erwachsenenpädagogischen Handelns. Zentral sind Methodenvielfalt, Ganzheitlichkeit und partizipatives Lernen, Ausgewogenheit zwischen Theorie und Praxis, Praxisbezug und Praxistransfer. In den Seminaren wechseln sich thematische Einführungen durch die Dozenten zur Vermittlung des notwendigen Wissens mit Unterrichtsgesprächen ab, in denen Sie dieses Wissen auf Ihre eigene Arbeitssituation beziehen und Ihre bisherigen Erfahrungen einbringen können. Viel Zeit wird in den Seminaren für Arbeitsgruppen zur Verfügung gestellt, in denen Sie Fallbeispiele bearbeiten und die vermittelten Methoden, Verfahren sowie Gesprächs- und Beratungssituationen trainieren. Sie erlernen die Methode der kollegialen Beratung, in der sich die TeilnehmerInnen in regionalen Treffen zu schwierigen Fällen im Arbeitsalltag wechselseitig beraten und trainieren. Eine besondere Bedeutung kommt den regionalen selbstorganisierten Arbeitsgruppen zu. Diese bearbeiten Lernaufgaben, die sich auf die Umsetzung der in den Seminaren vermittelten Lerninhalte in die berufliche Praxis beziehen. Der Reflektion der eigenen beruflichen Situation dienen auch drei ganztägige Gruppensupervisionen, in denen vor allem an konkreten Fällen aus Ihrer Berufspraxis das Erlernte angewendet und reflektiert wird. Kollegiale Beratungen, selbstorganisierte Arbeitsgruppen und Gruppensupervisionen unterstützen und vertiefen die Implementation der Weiterbildungsinhalte in ihrer beruflichen Praxis.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Case Management
Führungskompetenz
Fallmanagement
Kommunikation

Dozenten

Birgit Mickley
Birgit Mickley
Care und Case Management

Themenkreis

Die berufsbegleitende Weiterbildung „Management von SAPV-Teams“ richtet sich an Pflegefachkräfte, Ärzte, Sozialarbeiter u.a., die sich als Leitungskraft in der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung qualifizieren wollen.

Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) hat das Ziel – in Ergänzung zur allgemeinen ambulanten Palliativversorgung – die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Palliativpatienten im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten zu erhalten, zu fördern und zu verbessern. Palliativpatienten soll ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer gewohnten Umgebung, in stationären Pflegeeinrichtungen bzw. stationären Hospizen ermöglicht werden. Seit dem 01. April 2007 haben Versicherte einen Anspruch auf Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV).

Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) ist mit ganz besonderen Herausforderungen an die Fachkräfte in den multidisziplinär arbeitenden Teams verbunden. Es ist höchste fachliche Kompetenz, aber auch eine ganz besondere persönliche Sensibilität und Belastbarkeit gefordert. Führungskräfte der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung organisieren im Sinne eines Unterstützungs-managements den komplexen Versorgungsprozess auf der individuellen Fallebene und der Systemebene, sie koordinieren das SAPV Team, sind zuständig für den Prozess der Leistungserbringung in seinen unterschiedlichen Stufen einschließlich der Finanzierung, des Controllings, etc

Ziel der berufsbegleitenden Weiterbildung „Management von SAPV-Teams“ ist es, Fachkräften fundierte Fach-, Führungs- und Methodenkompetenzen für eine Leitungstätigkeit in der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung zu vermitteln und sie zu befähigen, diese Kompetenzen in einem fachlich höchst anspruchsvollen und sensiblen spezifischen Arbeitsfeld anzuwenden. Die Teilnehmer erhalten umfassendes Fach- und Methodenwissen zum Themenkomplex Führen und Leiten von Spezialisierten Palliative Care Teams sowie fundiertes Case Management-Wissen in unmittelbarem Theorie-Praxisbezug.

Die Seminare finden zu den folgenden Terminen in Koblenz statt:

Führen und Leiten I - 07. bis 11. 11. 2016
Führen und Leiten II - 23. bis 28. 01. 2017
Führen und Leiten III - 24. bis 29. 04. 2017
Führen und Leiten IV - 19. bis 24. 06. 2017
Führen und Leiten V - 18. bis 23. 09. 2017

Care und Case Management I - 11. bis 15. 12. 2017
Care und Case Management II - 26. 02. bis 02. 03. 2018
Care und Case Management III - 23. bis 27. 04. 2018
Care und Case Management IV - 18. bis 22. 06. 2018


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen