Berufspädagogik Pflege und Gesundheit

Fachhochschule Bielefeld
In Bielefeld

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49521... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Bielefeld
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Master-Studiengang „Berufspädagogik Pflege und Gesundheit“ qualifiziert sowohl für eine Lehrtätigkeit als auch für Organisations- und Leitungsaufgaben in der Aus- und Weiterbildung von Pflegekräften, Ergo- oder Physiotherapeuten.
Gerichtet an: Absolventinnen und Absolventen von Bachelor- oder Diplom-Studiengängen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bielefeld
Kurt-Schumacher-Straße 6, 33615, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Unterster akademischer Grad.

Themenkreis

Ihr Schritt in die professionelle Lehre und Leitung an Schulen für Pflege, Ergotherapie und Physiotherapie.

Pädagogische Arbeit setzt umfassendes fachliches Wissen voraus und stellt hohe Anforderungen an die Handlungskompetenz sowie die Persönlichkeit der Lehrenden. Die Fachhochschule Bielefeld nimmt diese Herausforderungen an und bietet ein darauf ausgerichtetes anspruchsvolles Studium.

Der Master-Studiengang „Berufspädagogik Pflege und Gesundheit" baut auf dem Bachelor-Studiengang „Anleitung und Mentoring" oder einem vergleichbaren Studiengang auf. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erwerb von umfassenden pädagogischen, fachwissenschaftlichen und organisatorischen Kompetenzen. Der Master-Abschluss ist Ihre Eintrittskarte für professionelle Lehr- und Leitungsfunktionen in pädagogischen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

In vier Semestern bereiten Sie sich intensiv und umfassend auf pädagogische und organisatorische Tätigkeiten in Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen vor. Sie erwerben die Kompetenz Bildungsangebote professionell zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Studienziel - Professionell lehren und leiten -

Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs:

- können Lehr- und Lernprozesse abhängig von der Zielgruppe differenziert gestalten und begleiten. Sie analysieren professionell die individuellen Lernbedarfe und verstehen sich darauf, Unterricht auf Basis aktueller Unterrichtskonzepte zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Auch die Bewertung praktischer und theoretischer Lernleistungen fällt in ihren Kompetenzbereich. Sie
- übernehmen Organisations- und Leitungsaufgaben in Berufsfachschulen und Weiterbildungseinrichtungen. Maßnahmen des Qualitätsmanagements, der Schulentwicklung oder des Personalmanagements setzen Sie optimal um.
- leisten mit ihrem fundierten fachspezifischen und pädagogischen Wissen einen wesentlichen Beitrag zu Forschungsprojekten mit berufspädagogischer Fragestellung. Damit tragen sie zur Weiterentwicklung der Bildungsforschung in den Pflege- und Gesundheitsberufen bei.

Studienverlauf

Dauer: vier Semster

Beginn: jeweils zum Wintersemester

Der Studiengang ist modular organisiert. Der Bereich Bildungswissenschaften wird interdisziplinär studiert. Abhängig von Ihrer beruflichen Qualifizierung vertiefen Sie den Bereich Pflege oder Therapie. Je nach Neigung entscheiden Sie sich für den Bereich Naturwissenschaften oder Sozialwissenschaften. (Detaillierte Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt „Informationen zu den Modulen")
In das Vollzeit-Studium ist eine 20-wöchige Praxisphase an einer Berufsfachschule integriert. (Detaillierte Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt „Informationen zu den Modulen")

Studienabschluss

Master of Arts

Potenzielle Arbeitsfelder

- Pflegeschulen
- Ergotherapieschulen
- Physiotherapieschulen
- Fort- und Weiterbildungseinrichtungen
- Innerbetriebliche Fortbildungseinrichtungen
- Hochschulen
- Forschungseinrichtungen
- Beratungseinrichtungen
- Und weitere...

Für die Fachhochschule Bielefeld spricht

Effektivität.

Kleine Lerngruppen schaffen eine exzellente Arbeitsatmosphäre.

Interdisziplinarität.

Die enge Zusammenarbeit von Pflegefachkräften, Therapeutinnen und Therapeuten spiegelt die Anforderungen beruflicher Realität.

Innovation.

Die Fachhochschule Bielefeld ist bekannt für innovative Forschungs- und Entwicklungsarbeit, insbesondere in den pädagogischen Bereichen der Gesundheitsberufe. Die Studierenden werden in diese Projekte eingebunden.

Profilbildung.

Die Fachhochschule Bielefeld trennt ihr Lehrangebot in die Module „Pflege" und „Ergotherapie / Physiotherapie". Professorinnen und Professoren kommen aus der Praxis. Mit ihrer Erfahrung und Kompetenz unterstützen sie die Studierenden beim Ausbau berufsspezifischer Kenntnisse.

Vernetzung.

Auf regelmäßig stattfindenden öffentlichen Tagungen und Workshops nutzen Studierende das Netzwerk des Fachbereiches und knüpfen Kontakte für den Berufseinstieg.

Anrechnung.

Die Fachhochschule Bielefeld setzt sich für die Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge ein. Fort- und Weiterbildungen die Studierende vor Antritt ihres Studiums absolviert haben, können zum Teil anerkannt werden und die Arbeitsbelastung der Studierenden verringern.

Work-Life-Balance.

Die Lehrveranstaltungen sind in der Regel auf drei Wochentage konzentriert und ermöglichen ein individuelles Zeitmanagement.

Bewerbungsfrist:

Bewerbungsschluss ist jeweils der 15.07. eines Jahres


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen