Betreiberverantwortung und Delegation in Ihrer Versammlungsstätte

IECA - Internationale Event- & Congress-Akademie
In Mannheim

295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
62141... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar
  • Mittelstufe
  • Mannheim
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Der Begriff „Betreiberverantwortung“ ist vielen Mitarbeitern bekannt. U.a. legt die Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO) Aufgaben und Verantwortlichkeiten für den Betreiber fest. Wer ist aber überhaupt der Betreiber eine Versammlungsstätte und welche Aufgaben hat dieser zu erfüllen?

Viele Versammlungsstätten werden von einer Betriebsgesellschaft, einem Amt oder einer Abteilung betrieben, die bauliche Unterhaltung hat jedoch das Land oder die Kommune oder eine andere Organisationseinheit im Unternehmen übernommen. Wer trägt hier wofür die Verantwortung?



Außerdem ist zu beachten, dass nicht jede Aufgabe an jeden Mitarbeiter delegiert werden darf. Die MVStättVO und der Arbeitsschutz sowie die Unfallverhütungsvorschriften fordern von den Mitarbeitern für die Übernahme bestimmter Aufgaben auch entsprechende Qualifikationen. Der Betreiber hat eine Delegationspflicht, wenn er nicht selbst über die entsprechenden (Formal-)Qualifikationen verfügt.

Der Gesetzgeber regelt jedoch nur die Rahmenbedingungen. Wie die konkrete Organisation in der jeweiligen Versammlungsstätte aussieht und welche Mitarbeiter welche Aufgaben erfüllen soll, muss der Betreiber bzw. der Unternehmer selbst festlegen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mannheim
Rosengartenplatz 2, 68161, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Betreiber von Versammlungsstätten oder Gebäuden, in denen Veranstaltungen durchgeführt werden, Mitarbeiter aus dem Gebäude-/ Facilitymanagement, Veranstalter, Agenturen, Techniker

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Recht
Versammlungsstättenverordnung
Eventmanager/ Eventmanagerin

Dozenten

Kerstin Klode
Kerstin Klode
Versammlungsstättenverordnung

Themenkreis

Der Begriff „Betreiberverantwortung“ ist vielen Mitarbeitern bekannt. U.a. legt die Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO) Aufgaben und Verantwortlichkeiten für den Betreiber fest. Wer ist aber überhaupt der Betreiber eine Versammlungsstätte und welche Aufgaben hat dieser zu erfüllen?

Viele Versammlungsstätten werden von einer Betriebsgesellschaft, einem Amt oder einer Abteilung betrieben, die bauliche Unterhaltung hat jedoch das Land oder die Kommune oder eine andere Organisationseinheit im Unternehmen übernommen. Wer trägt hier wofür die Verantwortung?

Außerdem ist zu beachten, dass nicht jede Aufgabe an jeden Mitarbeiter delegiert werden darf. Die MVStättVO und der Arbeitsschutz sowie die Unfallverhütungsvorschriften fordern von den Mitarbeitern für die Übernahme bestimmter Aufgaben auch entsprechende Qualifikationen. Der Betreiber hat eine Delegationspflicht, wenn er nicht selbst über die entsprechenden (Formal-)Qualifikationen verfügt.

Der Gesetzgeber regelt jedoch nur die Rahmenbedingungen. Wie die konkrete Organisation in der jeweiligen Versammlungsstätte aussieht und welche Mitarbeiter welche Aufgaben erfüllen soll, muss der Betreiber bzw. der Unternehmer selbst festlegen.

Im Seminar werden folgende Themen behandelt:

– Betreiberpflichten aus dem Baurecht (MVStättVO)
– Betreiberpflichten aus dem Arbeitsschutz und den Unfallverhütungsvorschriften
– Delegationspflichten an verantwortliche Personen
Welche Rolle haben Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik, Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Aufsicht führende Person oder Hausmeister?
Können Betreiberpflichten auch an Hausmeister oder Veranstalter übertragen werden?

– Wie könnte eine geeignete Organisation aussehen?
– Wie sollte das Vermietungsgeschäft organisiert werden?
– Welcher Organisationseinheit soll das Personal zugeordnet werden?
– Wie werden Fremdfirmen und Dienstleister eingebunden? Welche Pflichten können Ihnen übertragen werden?

Die Antworten auf diese Fragen werden im Seminar erarbeitet. Die Teilnehmer können im Vorfeld Unterlagen, Organigramme, Stellenbeschreibungen, (Miet-)Verträge, etc. übersenden.