Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (IHK) - Zertifikatslehrgang

IHK zu Düsseldorf
In Düsseldorf

1.250 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21117... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • IHK
  • Anfänger
  • Düsseldorf
  • Dauer:
    6 Tage
Beschreibung

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern das notwendige organisatorische, rechtliche und technische Know-How der 'erforderlichen Fachkunde' eines Datenschutzbeauftragten nach § 4f Abs. 2 BDSG.
Gerichtet an: Zukünftige oder bereits bestellte betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte oder Personen, die sich in das Thema 'betrieblicher Datenschutz' einarbeiten möchten.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Karlstraße 88, 40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Datenschutzrecht
IT-Sicherheit

Dozenten

Dr. Thomas Knaak
Dr. Thomas Knaak
Datenschutz

Herr Dr. Thomas Knaak ist Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten: Internationale Beziehungen, Schiedsverfahren und IT-Recht. Er betreut verschiedene Firmen als externer Datenschutzbeauftragter. Für die IHK Düsseldorf betreut er als Seminarleiter den Zertifikatslehrgang "Betrieblicher Datenschutzbeauftragter".

Themenkreis

Der Schutz personenbezogener Daten von Kunden und Mitarbeitern sowie der Schutz von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen werden für Unternehmen zu einem immer wichtigeren Bestandteil des Risiko- und Qualitätsmanagements. Dies ist die Folge der fortschreitenden Digitalisierung und Vernetzung von Geschäftsprozessen und der damit einhergehenden Risiken.

Der Datenschutzbeauftragte ist Motor des betrieblichen Datenschutzes. Er koordiniert alle Datenschutzmaßnahmen und sollte auf allen Ebenen die Mitarbeiter motivieren, sensibel mit den ihnen anvertrauten personenbezogenen Daten umzugehen. Der Datenschutzbeauftragte sollte frühzeitig in die Entwicklung und den Einsatz der IT-Einrichtungen und der Software für die Verarbeitung personenbezogener Daten involviert werden und auf ihre Datenschutztauglichkeit hin überprüfen. Auch sollte er die Unternehmensleitung in den Stand setzen, ihre Verantwortung auf dem Gebiet des Datenschutzes problembewusst und informiert wahrzunehmen. Denn der Gesetzgeber stellt in vielen Rechtsvorschriften Anforderungen an die Leitung hinsichtlich des Datenschutzes und der IT-Sicherheit, allen voran das Bundesdatenschutzgesetz.

Zum Datenschutzbeauftragten darf nach Bundesdatenschutzgesetzt nur bestellt werden, wer die zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt. Dabei soll sich die Fachkunde des Datenschutzbeauftragten am Umfang der Datenverarbeitung und dem Schutzbedarf der personenbezogenen Daten im Betrieb orientieren.

Inhalte:

Rechtliche Grundlagen für Datenschutzbeauftragte und Datenschutz-Praxis

  • Einführung in den Datenschutz, Historie
  • Grundstrukturen des Bundesdatenschutzgesetzes
  • Sicherstellung des Datenschutzes
  • Betrieblicher Datenschutzbeauftragter aus rechtlicher Sicht und Aufgabenerledigung
  • Auskunftsrecht
  • Kontrollen und Sanktionen
  • Arbeitnehmerdatenschutz
  • Datenschutz im internationalen Zusammenhang
  • 100 Tage Datenschutzbeauftragter

Grundlagen des Datenschutzes im Zusammenspiel mit der Informationstechnik

  • Die Situation des Datenschutzes heute
  • Wie werden aus Daten Informationen
  • Die sieben Aspekte des Datenschutzes
  • Informationssicherheit für den Datenschutz
  • Technische und Organisatorische Maßnahmen des Datenschutzes
  • Kosten und Nutzen des Datenschutzes
  • Mehrseitige Sicherheit

Tätigkeit des Datenschutzbeauftragten aus technischer Sicht

IT-Sicherheit

Physische Sicherheit, Ausfallsicherheit, Viren / Würmer / trojanische Pferde, Botnetze, Firewall, Cloudcomputing, Phishing & Pharming, Mobile Sicherheit, Datenrettung/Datenvernichtung, Kryptographie, Digitale Signatur, Information Rights Management (IRM)

Auftragsdatenverarbeitung und datenschutzfreundliche Technik
Auftragsdatenverarbeitung, Funktionsübertragung, Datenschutzfreundliche Techniken, Anonymität, Technischer Datenschutz

Praxis der IT-Sicherheit
Kernanforderungen, Bedrohungsklassen, Beobachtungen aus der Praxis, Gestaffelte

Schutzmaßnahmen, Werkzeuge

Seminarzeiten:

10. bis 19. November 2015

jeweils dienstags bis donnerstags von 09:00 bis 17:00 Uhr

Zusätzliche Informationen

Es gibt die Möglichkeit der Förderung über die Bildungsprämie und den Bildungsscheck. Lassen Sie sich von uns beraten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen