Betriebswirtschaft

Hochschule Wismar
In Wismar

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wismar
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Durch anwendungsorientierte Lehre wird ein breites betriebswirtschaftliches Fachwissen vermittelt, sowie die Fähigkeit, im Bereich wirtschaftlicher und administrativer Aufgaben verantwortlich praxisrelevante Probleme zu erkennen, mögliche Problemlösungen auszuarbeiten und kritisch gegeneinander abzuwägen sowie eine gewählte Lösungsalternative erfolgreich in der Praxis umzusetzen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wismar
23952, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

* die allgemeine Hochschulreife oder * die fachgebundene Hochschulreife oder * die Fachhochschulreife oder * einer durch Rechtsvorschrift, insbesondere §§ 19 und 20 des Landeshochschulgesetzes (Zugangs­prü­fung; Einstufungsprüfung) oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannten Zugangsberechtigung.

Themenkreis

Allgemeines
Das siebensemestrige Bachelorstudium ist als anwendungsorientierter, erster berufsqualifizierender Hochschulstudiengang der Betriebswirtschaft (Abschluss Bachelor of Arts, B.A.) konzipiert. Er bereitet praxisnah auf die Anforderungen einer unternehmerischen Führungstätigkeit vor und legt gleichzeitig das wirtschaftswissenschaftliche Grundlagenwissen für einen evtl. nachfolgenden Masterstudiengang.

Erreicht wird dies durch einen generalistischen Studienaufbau mit integriertem Praxissemester und der Möglichkeit, ausgewählte Kompetenzfelder zu vertiefen. Das Studium lässt sich gedanklich in zwei Phasen gliedern. In den ersten drei Semestern gibt es ausschließlich Pflichtmodule. Schwerpunkt ist die Vermittlung des für den weiteren Studienweg notwendigen Grundlagenwissens in den Bereichen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Mathematik und Recht. Ab dem 4. Semester entscheidet der Studierende über sein gewünschtes Abschlussprofil. Eine Spezialisierung wird durch die Wahl zweier Kompentenzfelder ermöglicht, gleichzeitig vermitteln Fallstudien, Planspiele und Praxisprojekte eine ganzheitliche Sichtweise.

Dadurch werden die Studierenden befähigt, im Bereich der Betriebswirtschaft verantwortlich praxisrelevante Probleme zu erkennen, mögliche vernetzte Lösungen anwendungsbezogen und realitätsnah auszuarbeiten, kritisch und sachkundig gegeneinander abzuwägen sowie eine gewählte Lösungsalternative zielführend und erfolgreich in die Praxis umzusetzen.

Im 6. Semester absolviert der Studierende ein Praktisches Studiensemester. Damit können die im Studium erworbenen Kompetenzen in einem mehrmonatigen Praktikum zur Problemlösung in einem Unternehmen eingesetzt werden.

Das Studium schließt mit der Anfertigung der Bachelor-Thesis und der Durchführung eines Kolloquiums zur Abschlussarbeit ab.

Der Bachelorabschluss qualifiziert für eine Berufstätigkeit in allen Unternehmensbereichen und Verwaltungen, in denen betriebswirtschaftliche Kenntnisse erforderlich sind. Einsatzmöglichkeiten bestehen u. a. in Marketing- und Vertriebsabteilungen, im Controlling sowie anderen operativen Unternehmensbereichen. Weitere Berufsfelder erschließen sich in den Bereichen Personalwirtschaft, Logistik, in der Steuer- und Unternehmensberatung sowie in der Finanzwirtschaft. Gleichzeitig bereitet der Studiengang auf ein evtl. nachfolgendes betriebswirtschaftliches Masterstudium vor.

Die Übernahme von verantwortlichen Aufgaben erfordert neben Fachwissen Sicherheit und Entscheidungsfreude. Dementsprechend ist die Ausbildung auch auf Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und die Förderung der Persönlichkeitsbildung ausgerichtet. Am Ende des Studiums sollen die Studierenden in der Lage sein, auf wissenschaftlicher Grundlage selbständig innerhalb einer vorgegebenen Frist betriebswirtschaftliche Probleme anwendungsbezogen zu bearbeiten.

Das Studienziel wird erreicht durch

  • anwendungsorientierte Studieninhalte
  • praxisbezogene Problemlösungen mit wissenschaftlichen Methoden,
  • Lehrveranstaltungen in überschaubaren Gruppen als Lehrvorträge, Seminare, Fallstudien, Planspiele usw. mit aktiver Beteiligung der Gruppenmitglieder.

Mit diesem Hochschulabschluss kann unmittelbar eine berufliche Tätigkeit im betriebswirtschaftlichen Bereich aufgenommen oder aber ein anderweitiges Aufbaustudium ausgewählt werden.

Bewerbung
Die Aufnahme von Studierenden erfolgt zum Wintersemester. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli des Zulassungsjahres. Der Antrag auf Zulassung kann von der Allgemeinen Studienberatung der Hochschule angefordert werden oder über die Internetseiten der Hochschule heruntergeladen werden.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen