Betriebswirtschaftslehre Fachrichtung Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen

iba- Internationale Berufsakademie
In Darmstadt, Heidelberg, Erfurt und an 7 weiteren Standorten

18.540 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
61514... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Studienziel der Berufsakademie in 3 Jahren ist anspruchsvoll. Wir erwarten deshalb von unseren Studierenden ein überdurchschnittliches Engagement in Betrieb und Studium sowie großes Interesse an fachspezischen Themen und wirtschaftlichen Zusammenhängen. Folgende Studienziele stehen im Mittelpunkt: • Vermittlung einer wissenschaftlich geprägten und zugleich praxisorientierten Qualikation in kurzer Zeit, • Erlangung von Methoden- und Sozialkompetenz sowohl im theoretischen Studienteil als auch durch die praktische Tätigkeit,...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Oktober
Bochum
Universitätsstraße 125, 44789, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
Oktober
Darmstadt
Poststraße 4-6, 64295, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
Oktober
Erfurt
Juri-Gagarin-Ring 27/29, 1 Og, 99084, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen
Oktober
Hamburg
Hammerbrookstraße 90, 20097, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
Oktober
Heidelberg
Kurfürsten-Anlage 64-68, 69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (10)

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen für das Studium an der Internationalen Berufsakademie sind: * Abitur, Fachhochschulreife oder * Meister, Fachwirt/Fachkaufmann/-frau mit mindestens 4 Jahren Berufserfahrung * ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen bzw. ein Platz im Multi-Praxis-Modell

Themenkreis

Studiengang Betriebswirtschaftslehre, Fachrichtung Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen

Gut ausgebildete Mitarbeiter sind einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Unternehmen. Fachliche Kenntnisse, Sozialkompetenz und praktische Erfahrungen bestimmen die Qualifikation und den Einsatz im Betrieb. Der Studiengang „Betriebswirtschaftslehre“ in der dualen Ausbildung mit Berufsakademie und Betrieb bildet dafür die ideale Grundlage:
Mit dem praxisbegleitenden Studienzeitmodell (20 Stunden Praxis und 20 Stunden pro Woche an der Berufsakademie) ist eine kontinuierliche Einbindung in das Unternehmen und ein Heranführen an die praktischen Aufgaben gewährleistet. Studierende werden frühzeitig aktiv ins Tagesgeschäft eingebunden.

Studienablauf

Ablauf und Aufbau des Studiums:

Ein vierwöchiges Einstiegstraining bereitet die Studenten gezielt auf die praktische Arbeit im Betrieb vor.

Semester 1 bis 4:
Theoriephasen: Vorlesungen, Übungen und Planspiele in den Bereichen Informatik, Mathematik, Wirtschaft, Recht, Informationssysteme und spezielle Vorlesungen für die einzelnen Studiengänge. Ausarbeitung eines Vortrags über die praxisbezogene Tätigkeit der Studenten. Englisch, Präsentationstechniken und Einführung in das Projektmanagement zur Abrundung der Studieninhalte. Begleitende Klausuren in allen Fächern.
Praxisphasen: Mitarbeit in ausgewählten Funktionsbereichen des Unternehmens. Ausarbeitung von Praxisberichten über die Arbeit in den Unternehmen.

  • Zwischenprüfung: Eine Grundlage bildet die Note aus den Klausurnoten der ersten vier Semester. Zusammen mit der Note der Assistentenarbeit sowie der in Englisch gehaltenen Präsentation ergibt sich die Benotung der Zwischenprüfung.

    Assistentenarbeit: Sie bildet den Hauptteil der Praxisphase in den Unternehmen. Sie verdeutlicht, dass die theoretisch erlernten Studieninhalte in einem Projekt eigenständig umgesetzt werden können. Abschluss: Wirtschafts-Assistent/in (BA)
  • Semester 5 und 6:
    Theoriephasen:
    Vertiefung der theoretischen Ausbildung in unterschiedlichen Wahlpflichtfächern. Seminararbeiten zu bestimmten Vorlesungen.
    Praxisphasen: Weitgehend selbstständige Arbeit in den jeweiligen Funktionsbereichen des Unternehmens. Ausarbeitung eines Praxisberichtes.
  • Abschlussprüfung: Schriftliche Prüfung zu den Inhalten des Hauptstudiums.
  • Abschlussarbeit : Selbstständige Lösung einer betrieblichen Problemstellung unter Anwendung bisher erlangter Kenntnisse und Fähigkeiten und deren Dokumentation.

Ablauf eines Semesters:

Ein Semester gliedert sich in Praxis- und Theoriephasen, welche sich innerhalb der laufenden Woche abwechseln: ca. 20 Stunden theoretische Ausbildung an der Berufsakademie und etwa 20 Stunden Praxis im Unternehmen.

Rahmenbedingungen

Das Personal ist Schlüsselfaktor von Unternehmen in einer produktiven Informations- und Hochleistungsgesellschaft. Veränderungen im demographischen Gefüge, in den Anforderungen der Arbeit und des sich globalisierenden Marktes erfordern immer stringentere Methoden im Personalwesen. Die Studierenden der Fachrichtung „Personalwirtschaft und Personaldienstleistungen“ werden innerhalb eines integrierten und managementorientierten
Fachstudiums auf aktuelle und zukünftige Aufgaben der modernen operativen und strategischen Personalarbeit vorbereitet. Dabei werden bedarfsgerecht Spezifika z.B. für die Arbeit in Personalabteilungen oder Beratungsunternehmen vertieft.

Einsatzgebiete

Die Absolventen sind in der Lage, unmittelbar nach Abschluss des Studiums anspruchsvolle Aufgaben zu übernehmen:
• allgemeines Personalwesen
• Personalbetreuung
• Personaldiagnostik und -auswahl
• Personal- und Organisationsentwicklung
• Führungskräfteentwicklung
• Personalberatung und Personaldienstleistungen
• Projekt- und Dienstleistungsmanagement

Unternehmen
Ausbildungspartner des Studienganges können sämtliche Betriebstypen sein:
• alle Unternehmen mit Personalwirtschaftsfunktion
• Personal- und Managementberatungsunternehmen
• Personaldienstleister (AÜG, Arbeitsvermittler, Personalberater)
• Fort- und Weiterbildungsunternehmen

Kursziel:

• frühzeitige Übernahme von Fach-, Projekt- und Führungsaufgaben
• breit angelegtes Spektrum der Studieninhalte zur umfassenden Vorbereitung auf komplexe und verantwortungsvolle Arbeitszusammenhänge
• breite Einsatzmöglichkeit mit bedarfsspezifischen Vertiefungen im Wahlpflichtbereich


Studiumbeginn: Wintersemester

Hinweise für die Online-Bewerbung (Menu) : Wer sich für ein duales Studium an der IBA entschieden hat, ist nicht an eine bestimmte Bewerbungsfrist gebunden. Allerdings sollte er sich zeitig um sein Ausbildungsunternehmen kümmern.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Der Student erhält im Regelfall vom Ausbildungsbetrieb eine Vergütung. Die Höhe der Vergütung wird im Ausbildungsvertrag zwischen dem Studenten und dem Unternehmen geregelt. Im Ausbildungsvertrag wird zudem festgelegt, wer die Studiengebühren übernimmt.