BetrVG - Kompakt II

Poko-Institut
In Potsdam und Hamburg

1.395 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die Wahrnehmung der Beteiligungsrechte in sozialen Angelegenheiten gehört    zu den zentralen Aufgaben des Betriebsrats. In diesem Bereich sind die Beteiligungsrechte    besonders stark ausgestaltet, damit der Betriebsrat die Arbeitsbedingungen    im Betrieb aktiv mitgestalten kann. Nicht weniger wichtig sind die    Beteiligungsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten. Nur wenn der Betriebsrat    über die wirtschaftliche Lage des Betriebs und die Planungen des Arbeitgebers    hinreichend informiert ist, kann er rechtzeitig und kompetent im Interesse der    Belegschaft tätig werden.   

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
05.Dezember 2017
Hamburg
Stresemannstr. 363-369, 22761, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
07.November 2017
Potsdam
14469, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Neu im Betriebsrat,Betriebsrat

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Die Wahrnehmung der Beteiligungsrechte in sozialen Angelegenheiten gehört    zu den zentralen Aufgaben des Betriebsrats. In diesem Bereich sind die Beteiligungsrechte    besonders stark ausgestaltet, damit der Betriebsrat die Arbeitsbedingungen    im Betrieb aktiv mitgestalten kann. Nicht weniger wichtig sind die    Beteiligungsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten. Nur wenn der Betriebsrat    über die wirtschaftliche Lage des Betriebs und die Planungen des Arbeitgebers    hinreichend informiert ist, kann er rechtzeitig und kompetent im Interesse der    Belegschaft tätig werden.   

Auf den Punkt: In diesem Einführungsseminar lernen Sie in komprimierter Form,    welche Beteiligungsrechte der Betriebsrat in sozialen und wirtschaftlichen Angelegenheiten    hat und wie Sie Ihre Beteiligungsrechte kompetent wahrnehmen    und durchsetzen können. Daneben werden Sie mit besonderen Fragen aus dem    Bereich der Geschäftsführung des Betriebsrats vertraut gemacht.   

Besondere Fragen zur Geschäftsführung des Betriebsrats

  • Ausschüsse des Betriebsrats
  • BR, GBR, KBR – wer ist zuständig?
  • Betriebs- und Abteilungsversammlungen
  • Zusammenarbeit mit JAV und SBV
  • Die Geschäftsordnung des Betriebsrats
  • Stellung von Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden
  • Besonderer Kündigungsschutz der Betriebsratsmitglieder

Beteiligungsrechte in sozialen Angelegenheiten

  • Arbeitszeit
  • Überstunden
  • Technische Überwachung
  • Betriebsordnung und Arbeitnehmerverhalten
  • Urlaubsgrundsätze
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Betriebliche Lohngestaltung
  • Sozialeinrichtungen

Beteiligungsrechte in wirtschaftlichen Angelegenheiten

  • Befugnisse und Aufgaben des Wirtschaftsausschusses
  • Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Wirtschaftsausschuss
  • Betriebsänderung, Interessenausgleich und Sozialplan

Durchsetzung der Beteiligungsrechte

  • Beschlussverfahren vor dem Arbeitsgericht
  • Einigungsstellenverfahren
  • Initiativrechte: Agieren statt reagieren

Beteiligungsrechte in Fragen der beruflichen Bildung

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass in diesem Seminar die Inhalte in konzentrierter    und komprimierter Form vermittelt werden. In unseren Seminaren Einführung    BetrVG II und Einführung    BetrVG III erweitern wir diese Inhalte um die Gelegenheit zu Fragen    aus Ihrem betrieblichen Alltag sowie wichtige Kommunikationskenntnisse.   

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen