Nach dem Havard-Konzept

Bildungsurlaub: Miteinander verhandeln - nicht gegeneinander (2016)

Sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
In Münster
Emagister-Preis

250 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Münster
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieser Bildungsurlaub ist darauf aus den Teilnehmer zu zeigen, wie sie in verhandlungssituationen zukünftig soveräner und sicherer reagieren und agieren können. Durch Rollenspiele und Reflexionen können die Teilnehmer die gelernten Gesprächs- und Verhandlungstechniken immer wieder überprüfen. Dabei richtet sich der Kurs besonderns an Menschen aus pädagogischen und sozialen Arbeitsfeldern, die ihre Verhandlungskompetenzen verbessern möchten.

Wichtige informationen

Preis für Emagister-Nutzer: erm. 205 EUR.

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Münster
Achtermannstraße 10-12, 48143, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Geprächstechniken
Verhandlungstechniken

Dozenten

Gerhild Rehorst
Gerhild Rehorst
Gesprächs- und Verhandlungstechniken

Themenkreis

„Miteinander Verhandeln – nicht gegeneinander!“
(nach dem Harvard-Konzept)

Dieser Bildungsurlaub richtet sich insbesondere an Beschäftigte aus sozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern, die ihre Verhandlungskompetenz reflektieren und verbessern (optimieren) wollen.

Sie versuchen mit einer Behörde bessere Bedingungen für einen Ratsuchenden auszuhandeln?

Sie wollen einen guten Preis für eine Dienstleistung mit einem Träger aushandeln?

Privat wie beruflich, in Politik und Wirtschaft, im Profit- wie im Non-Profit-Bereich gehören Verhandlungen mit verschiedenen Menschen zu den unterschiedlichsten Fragestellungen zum Alltagsgeschäft. Doch nicht immer sind wir mit dem Ergebnis einer Verhandlung zufrieden: zwar wurde ein Kompromiss gefunden, aber die Art und Weise, wie er zustande kam, ist unbefriedigend. Das Ergebnis ist vielleicht auch hinter unseren Erwartungen zurück geblieben. Möglicherweise ist der Kontakt zum Verhandlungspartner anschließend nachhaltig gestört.

Das muss nicht sein! Dieser Bildungsurlaub ermöglicht es den Teilnehmenden, in Verhandlungen zukünftig souveräner und sicherer zu agieren.

In einer Mischung aus Kurzreferaten, Rollenspielen und Erfahrungsaustausch wollen wir uns in diesem Bildungsurlaub genauer mit Prinzipien, Schritten und Techniken von erfolgreichen Verhandlungen beschäftigen. Dazu wird die Methode des konstruktiven Verhandelns vermittelt und anhand von Beispielen angewendet und vertieft. Wir werden der Frage nachgehen, wann wir von einer erfolgreichen Verhandlung sprechen können und durch welche allgemeinen und persönlichen Faktoren wir den Erfolg einer Verhandlung beeinflussen können.

Ein Schwerpunkt dieses Bildungsurlaubs liegt in der praktischen Anwendung des Gelernten. Anhand der Reflexion von exemplarisch durchgeführten Verhandlungen kann jeder Teilnehmende seinen individuellen Verhandlungsstil überprüfen und seine Verhandlungskompetenz erweitern und optimieren. Zudem werden tangierende Themen der Gesprächsführung aufgegriffen, die für Verhandlungssituationen relevant sind (z.B. Kommunikation, Argumentation, Umgang mit Störungen, …).

Das Seminar wird besonders praxisnah, wenn einzelne TeilnehmerInnen konkrete Verhandlungssituationen aus Ihrem Arbeitsalltag vorstellen. Dabei kann es sich um bereits erlebte Verhandlungen handeln, aber auch um Gesprächssituationen, die in naher Zukunft anstehen.

Am Ende des Bildungsurlaubs haben Sie Ihren persönlichen Verhandlungsstil erarbeitet und sind in der Lage, eine Verhandlung bewusst zu planen sowie flexibel und lösungsorientiert durchzuführen. Zudem haben Sie Möglichkeiten kennen gelernt, mit Störungen und schwierigen Situationen umzugehen.

Inhalte:

- Vorbereitung von Verhandlungen

- Definition von Verhandlungszielen

- Gesprächs- und Verhandlungstechniken

- Verhandlungsstile

- Allgemeine und persönliche Einflussfaktoren auf erfolgreiche Verhandlungen

- Sachbezogene Argumentation

- Umgang mit festgefahrenen Situationen im Gespräch


Methoden:

- Fachlicher Input

- Rollenspiele plus Feedback

- Praxissimulationen mit Reflexion

- Diskussionen

- Transferüberlegungen


Gerhild Rehorst

16BG1101 7. - 9.11.16 9.30 - 17.30h 24 Ustd 250/205 €