Bioaerosole und biologische Agenzien - Aktuelle Aspekte im Umfeld von Tierhaltungsanlagen, deren Wirkung und Bewertung

Nordum Akademie GmbH & Co. KG
In Hamburg
Emagister-Preis

340 € 320 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
38185... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hamburg
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Ziel des Praxisseminars ist es, vor dem Hintergrund
aktueller Entwicklungen in der Gesetzgebung und
Rechtsprechung und neuer Erkenntnisse über
Wirkungen von Bioaerosolen aus Wissenschaft und
Praxis zu diskutieren.
Ausgehend von der Definition der Bioaerosole werden
die Quellen des Stallstaubes und die Einflussfaktoren auf
die Staubkonzentration im Stall sowie Möglichkeiten der
Staubreduzierung genannt.
Normen und Standards zur Analyse und Bewertung
sowie die messtechnische Erfassung und
qualitätsgerechte Probenahme für aussagekräftige
qualitative Informationen über Bioaerosolbestandteile
werden diskutiert.
Davon ausgehend werden gesundheitliche Risiken
beleuchtet und genehmigungsrechtliche Aspekte
dargestellt. Referenten mit langjähriger praktischer
Erfahrung stehen Ihnen als Partner bereit.

Wichtige informationen

Preis für Emagister-Nutzer: 20 Euro Frühbucherrabatt bis 42 Tage vor Seminarbeginn Bei Buchung für mehrere Teilnehmer bzw. mehrere Veranstaltungen: Ab dem zweiten Teilnehmer

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Wöhlerstr. 2, 22113, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gesundheitliche Risiken durch Bioaerosole
Rechtliche Rahmenbedingungen

Dozenten

Dr.-Ing. Dr. Ing. Wilfried Eckhof
Dr.-Ing. Dr. Ing. Wilfried Eckhof
Ingenieurbüro Dr. Ing. Wilfried Eckhof

Themenkreis

Bioaerosole und biologische Agenzien sind neben Luftverunreinigungen durch Ammoniak und Methan sowie Gerüchen zunehmend im Zusammenhang mit der Planung und dem Betrieb von Tierhaltungsanlagen in der Diskussion, da sie gesundheitliche Risiken in sich bergen. Die Novellierungen der gesetzlichen Grundlagen für Genehmigungsverfahren landwirtschaftlicher Anlagen (4. BImSchV, TA Luft) sowie die zunehmende Sensibilisierung der Bevölkerung hinsichtlich der möglichen gesundheitlichen Wirkungen von Bioaerosolen haben zu einem verstärkten Handlungsbedarf für eine Ermittlung und Bewertung von Bioaerosolen geführt. Insgesamt ergeben sich bezüglich möglicher gesundheitlicher Auswirkungen durch Bioaerosole auf Anwohner von Tierhaltungsbetrieben eine Reihe offener Fragen. Dazu zählen u.a. die Emissionen aus bzw. die Immissionen im Umfeld von Tierhaltungsbetrieben sowie die Expositionsquantifizierung der in der Umgebung solcher Anlagen lebenden Bevölkerung. Dementsprechend bewegen sich die Genehmigungsbehörden im Spannungsfeld zwischen der Vorsorge gegen schädliche Umwelteinwirkungen bzw. dem Schutzanspruch der benachbarten Wohnbevölkerung vor gesundheitlichen Gefahren und dem Genehmigungsanspruch des Antragstellers.