Bioinformatik

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Saarbrücken
Beschreibung

Im Rahmen des Bachelor-Studiengangs werden den Studentinnen und. Studenten eine wissenschaftliche Grundqualifizierung sowie die grundle-. genden Fachkenntnisse und Fertigkeiten der Bioinformatik vermittelt. Die. Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs sollen. Probleme und Fragestellungen der Bioinformatik und ihrer Anwendungen. verstehen können, mathematisch modellieren und wissenschaftliche. Methoden und Erkenntnisse der Bioinformatik auf diese Probleme anwen-. den können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Zulassung zum Bachelor-Studiengang setzt voraus: das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife oder einer einschlägigen fachgebundenen Hochschulreife, ein durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen staat- lichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis oder eine fachgebunde- ne Studienberechtigung gemäß

Themenkreis

Die Bioinformatik entwickelt Algorithmen und Software, mit denen man biochemische Prozesse simulieren und molekularbiologische Daten analysieren kann.

Die Veröffentlichung der Sequenz des menschlichen Genoms im Februar 2001 gilt als bedeutender Meilenstein in der Geschichte der Forschung; entsprechend groß war das Echo in den Medien. Die Bioinformatik hatte an diesem wissenschaftlichen Ergebnis den größten Anteil. Die weitaus größeren Herausforderungen liegen aber noch vor uns: Die Gene müssen gefunden und auf ihre Funktion hin untersucht werden, um schließlich das Zusammenspiel der Gene zu verstehen und auf dieser Basis die Entwicklung neuer Medikamente zu ermöglichen. Diese Aufgaben sind noch um ein Vielfaches komplexer als das Zusammensetzen der DNA-Sequenz. Die Bioinformatik liefert entscheidende Beiträge zur Lösung dieser Herausforderungen.

Die Bioinformatik trägt auch wesentlich zur Entwicklung neuer Medikamente bei: In großen Wirkstoff-Datenbanken wird nach geeigneten Kandidaten gesucht (Screening, Docking), die effektiv sind, möglichst wenig unerwünschte Nebenwirkungen haben und zudem in der Lage sind, den Zielort im Körper zu erreichen (Überwindung biologischer Barrieren). Die Optimierung bekannter Therapien wird durch Verfahren der Bioinformatik unterstützt: Durch den Vergleich ganzer Genome verschiedener Individuen können Unterschiede (SNPs) gefunden werden, die eine Individualisierung von Therapien ermöglichen.

Der akkreditierte Bachelor-Studiengang Bioinformatik vermittelt eine wissenschaftliche Grundqualifizierung in der Bioinformatik sowie grundlegende Fachkenntnisse der Biowissenschaften und der Informatik. Absolvent/inn/en dieses Studiengangs sollen Probleme und Fragestellungen der Bioinfomatik und ihrer Anwendungen verstehen können, mathematisch modellieren und wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse der Informatik auf diese Probleme anwenden können.

Als akademischer Grad wird der "Bachelor of Science (B.Sc.)" verliehen, der in zwei verschiedenen Vertiefungsrichtungen

  1. "Methodische Bioinformatik" (CMB - Computational Molecular Biology) oder
  2. "Angewandte Bioinformatik" (BI - Bioinformatics)

erworben werden kann.

Der Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester vorgesehen. Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt (n.c). Der Antrag auf Zulassung ist bis jeweils

  • 15. Juli

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Es handelt sich um einen grundständigen Studiengang, für den ab Wintersemester 2007/2008 zusätzlich zu dem Semesterbeitrag von ca. 137,00 €, pro Semester eine Studiengebühr von 300,00 € für die ersten beiden Hochschulsemester und 500,00 € für alle folgenden Semester erhoben wird.