Biomassenutzung in Kleinfeuerungsanlagen

DGS LV Berlin Brbg. e.V.
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30 29... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Biomasse/Kleinfeuerungsanlagen ausführlich die Energieträger Stückholz, Hackschnitzel und Holzpellets sowie deren optimale Lagerung. Durch die Grundlagenvermittlung über Kleinfeuerungsanlagen erlangen die Kursteilnehmer Kenntnisse, die eine gezielte Auswahl der Anlage, deren Wartung sowie zusätzliche Einbindungsmöglichkeiten solarthermischer Anlagen ermöglichen. Weiterhin erhalten Sie notwendige Informationen, um Kunden zur Biomassenutzung bezüglich ökologischer Bewertung (Feinstaub), Wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten zu beraten.

Wichtige informationen

Dozenten

Dr. Uwe Hartmann
Dr. Uwe Hartmann
Dozent

Michael Lesser
Michael Lesser
Dozent

Themenkreis

Warum sich weiterbilden im Bereich Biomassenutzung?

Biomasse rückt angesichts unkalkulierbarer Ölpreise immer mehr ins Interesse von Hausbesitzern. Dazu gehören besonders Kleinfeuerungsanlagen mit Pellets. Diese Alternaive gegenüber konventionellen Brennstoffen eröffnet dem klassischen Handwerk neue Märkte. Nutzen sie das sich wandelnde Bewusstsein gegenüber dem Energieträger Biomasse und erhöhen Sie das Know-How Ihrer Mitarbeiter und Kollegen. Das kompetente DGS-Team behandelt im zweitägigen Kurs Biomasse/Kleinfeuerungsanlagen ausführlich die Energieträger Stückholz, Hackschnitzel und Holzpellets sowie deren optimale Lagerung. Durch die Grundlagenvermittlung über Kleinfeuerungsanlagen erlangen die Kursteilnehmer Kenntnisse, die eine gezielte Auswahl der Anlage, deren Wartung sowie zusätzliche Einbindungsmöglichkeiten solarthermischer Anlagen ermöglichen. Weiterhin erhalten Sie notwendige Informationen, um Kunden zur Biomassenutzung bezüglich ökologischer Bewertung (Feinstaub), Wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten zu beraten.

Inhalte des Seminars Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen

  • Energieträger: Stückholz, Hackschnitzel, Holzpellets
  • Lagerung des Brennmaterials
  • Wahl der Kleinfeuerungsanlagen
  • Wartung der Anlage
  • Einbindung solarthermischer Systeme
  • Ökologische Bewertung (Feinstaub)
  • Wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Unterrichtsmaterial: Seminarunterlage ist der Leitfaden Bioenergieanlagen der DGS, der für KursteilnehmerInnen zum Preis von 55,- EUR bezogen werden kann. Es können Sonderpreise für Hotelzimmer erfragt werden!