Biotope unter der Lupe

Volkshochschulheim Inzigkofen e. V
In Inzigkofen

151-300
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-7571... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inzigkofen
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Den Blick für biologische / ökologische Zusammenhänge schärfen Freude an der Naturbeobachtung.
Gerichtet an: Naturfreunde, Im Naturschutz Tätige, Lehrer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Inzigkofen
Parkweg 3, 72514, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Karl-Heinz Körtje
Karl-Heinz Körtje
Dozent

Themenkreis

Im Zentrum des Kurses stehen Biotope, also Lebensräume mit ihren jeweils charakteristischen Pflanzen und Tieren. Naturkundliche Wanderungen führen uns zu den unterschiedlichsten Standorten in der Umgebung von Inzigkofen. Teiche, Tümpel, Flüsse, verschiedene Waldtypen, Felsen, Wegränder und Kleinbiotope werden durch spezielle Pflanzengesellschaften charakterisiert, die ebenso wie die typischen Tierarten bei den Exkursionen vorgestellt werden. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Wechselbeziehungen der Organismen mit der Umwelt, ökologischen Anpassungen und Naturschutzproblemen. Neben den Beobachtungen mit bloßem Auge an den Standorten werden wir uns im Kursraum mit Lupe, Mikroskop und Kamera die Lebewelt erschließen, die uns ohne optische Hilfsmittel nicht zugänglich ist. Kleinlebewesen und mikroskopische Merkmale von Pflanzen und Tieren werden wir mit einfachen Präparationsverfahren darstellen und uns insbesondere auf ökologisch bedeutsame Strukturen konzentrieren. Dabei kommen unterschiedlichste mikroskopische Verfahren zum Einsatz, so dass auch Anfänger einen Zugang zur Mikroskopie finden können.

Als Schwerpunktthema werden wir uns mit den Wechselbeziehungen zwischen Tieren (vorwiegend Insekten) und Pflanzen beschäftigen, insbesondere bei Bestäubung, Fraßspuren und Gallbildungen. Durch die Kombination von Freilandbeobachtungen und Mikroskopie wollen wir unseren Blick für biologische Zusammenhänge in unserer Umgebung schärfen und gemeinsam die Freude an der Naturbeobachtung vertiefen.

Wenn vorhanden, sollten die Teilnehmer Ferngläser, Lupen, Mikroskope und Bestimmungsliteratur mitbringen, da diese nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt werden können.

Leitung: Dr. rer. habil. Karl-Heinz Körtje, Lindenfels