Bobath - Aufbauseminar (IBITA)

Medii GmbH - Private Fortbildungsakademie
In Dresden

690 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35120... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 47 Lehrstunden
  • Dauer:
    4 Tage
  • Wann:
    15.05.2017
Beschreibung

Die Teilnehmer, die bereits erfolgreich einen Bobath Grundkurs der IBITA absolviert haben, erhalten die diesem Seminar die Möglichkeit, ihr Wissen zu vertiefen und zu erweitern, um die Behandlung vom Erwachsenen mit neurologischen Schädigungen noch effektiver gestalten zu können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
15.Mai 2017
Dresden
Freiberger Straße 39, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
08:15 - 17:15 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Physio- oder Ergotherapeuten

· Voraussetzungen

mit erfolgreich absolviertem Bobath Grundkurs (IBITA), der mindestens 6 Monate zurück liegt

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Erarbeitung von Therapiestrategien
Verbesserung der klinischen Fähigkeiten in der Behandlung

Dozenten

Doris Kutscher-Meurer
Doris Kutscher-Meurer
Bobath-instruktorin, IBITA anerkannt

Nobuhiro Hirua
Nobuhiro Hirua
Grundkurs-Instruktor Bobath

Themenkreis

Elementare Bewegungsübergänge als Basis für die Aufrichtung im Schwerkraftfeld!


Immer mehr schwer betroffene Patienten sollen / müssen immer schneller selbständig werden und sich im Schwerkraftfeld bewegen. Der Weg dahin beinhaltet oft Management- oder große Kompensationsstrategien.
Die Frage stellt sich, ob wir nicht die Bewegungsübergänge mit weniger Schwerkraftanforderung nutzen können für einen leichteren Weg in die Aufrichtung.
In welcher Weise findet motorisches Lernen auf dieser Ebene statt, so dass der Patient diese selektiven Bewegungen und Komponenten übertragen kann auf Lokomotion und Reichen?

Das Kursthema wird an Kurspatienten (Patienten mit Hemiplegie und Patienten mit SHT) analysiert und angewandt.

Lernziele: Am Ende des Kurses wird der Kursteilnehmer in der Lage sein:

  • Die selektive Bewegung im Rahmen von Bewegungsübergängen analysieren zu können.
  • Das Prinzip der Stabilität und Mobilität der Körperabschnitte nutzen um die Posturale Orientierung und Stabilität zu erarbeiten.
  • Die Rolle des sensorischen Inputs für die Entwicklung der feed-forward Mechanismen der posturalen Kontrolle und des motorischen Lernens auf neuro-physiologischer Ebene zu verstehen.
  • Den Weg der Vertikalisierung in Teilschritten zu entwickeln und in sich aufzubauen.
  • Den Unterschied zwischen Üben von Aktivitäten und motorischem Lernen zu verstehen.
  • Unterschiede zwischen Motor recovery und Kompensation zu diskutieren.
  • Den Prozess des clinical reasonings bei Patienten mit neurologischen erworbenen Erkrankungen zu vertiefen und verbessern.
  • Verbesserte und spezifischere klinische Fähigkeiten in der Behandlung, im Rahmen von praktischem Arbeiten unter Supervision der Instruktorin.


Hinweis:
Kurssprache: Deutsch und teilweise Englisch (mit Simultan Übersetzung inklusive der Handouts)


Weitere Informationen unter: www.bobath-konzept-deutschland.de


** Fortbildungspunkte

Die in den jeweiligen Seminaren ausgewiesenen Fortbildungspunkte sind grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde.