BR III: Agieren statt Reagieren - Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten

Arbeit und Leben NW
In Hürtgenwald

890 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Für arbeitnehmer
  • Hürtgenwald
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Das Seminar „Agieren statt Reagieren“ bietet Betriebsräten erweitertes
Basiswissen für Ihre Arbeit. Sie erhalten eine praxisorientierte Einführung
in die betriebliche Mitbestimmung und das Mitbestimmungsverfahren
nach dem BetrVG.
Seminarinhalte
z Reichweite und Grenzen der Mitbestimmungs-/Initiativrechte
des Betriebsrats
z Die einzelnen Bereiche der Mitbestimmung gemäß § 87 BetrVG
(z.B. Ordnung des Betriebs, Einführung und Anwendung von
technischen Kontrolleinrichtungen, Arbeitszeitregelungen)
z Die Einschränkung der Mitbestimmung durch Gesetze und
Tarifverträge
z Vorrang des Tarifvertrags: § 77 Abs. 3 BetrVG
z Möglichkeiten der Informationsbeschaffung
z Verhandlung mit dem Arbeitgeber
z Durchsetzungsmöglichkeiten des Betriebsrats
z Allgemeiner Unterlassungsanspruch
z Erarbeitung und Abschluss einer Betriebsvereinbarung
z Das Einigungsstellenverfahren

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hürtgenwald
Simonskall 24-26, 52393, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen Schwerbehindertenvertretungsarbeit
Basiswissen SGB IX

Dozenten

.N. .N.
.N. .N.
Divers

Themenkreis

Das Seminar „Agieren statt Reagieren“ bietet Betriebsräten erweitertes
Basiswissen für Ihre Arbeit. Sie erhalten eine praxisorientierte Einführung
in die betriebliche Mitbestimmung und das Mitbestimmungsverfahren
nach dem BetrVG.
Seminarinhalte
z Reichweite und Grenzen der Mitbestimmungs-/Initiativrechte
des Betriebsrats
z Die einzelnen Bereiche der Mitbestimmung gemäß § 87 BetrVG
(z.B. Ordnung des Betriebs, Einführung und Anwendung von
technischen Kontrolleinrichtungen, Arbeitszeitregelungen)
z Die Einschränkung der Mitbestimmung durch Gesetze und
Tarifverträge
z Vorrang des Tarifvertrags: § 77 Abs. 3 BetrVG
z Möglichkeiten der Informationsbeschaffung
z Verhandlung mit dem Arbeitgeber
z Durchsetzungsmöglichkeiten des Betriebsrats
z Allgemeiner Unterlassungsanspruch
z Erarbeitung und Abschluss einer Betriebsvereinbarung
z Das Einigungsstellenverfahren

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen