Brüssel: Europa, die Europäische Union und die Macht der Politik.

Bildungswerk FORUM UNNA
In Brüssel (Belgien)

389 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0 23 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Brüssel (Belgien)
  • Dauer:
    6 Tage
Beschreibung

Die 'Europäische Union' mit ihren Einrichtungen in Brüssel ist Schwerpunkt dieses Studienseminars. Die Teilnehmenden werden die Aufgaben des Europäischen Parlaments kennen lernen und der Frage nachgehen, wie diese Einrichtung die Interessen der EU-Bürger vertritt. Die Aufgaben, Funktionen und internen Arbeitsweisen der Europäische Kommission als. Kernstück wird vorgestellt und die Herausforderungen mit Blick auf die verschiedenen Interessenvertretungen der Mitgliedsstaaten formuliert. Der Bildungsurlaub informiert über den EU-Reformvertrag und spiegelt die Bedeutungen für die verschiedenen..
Gerichtet an: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Brüssel
Zentral Gelegen In Der Nähe des Grand Place Und des Nord-/Zentralbahnhofs, Belgien, Belgien
Plan ansehen

Dozenten

Wilmya Zimmermann
Wilmya Zimmermann
Leitung

Themenkreis

Brüssel ist nicht nur die Hauptstadt Belgiens, man bezeichnet Brüssel auch als die "Hauptstadt Europas". Seine Sehenswürdigkeiten, wie die malerische Altstadt rund um den Grand´Place, die Jugendstilhäuser oder das Atomium, gehören genau so zu Brüssel, wie das moderne Europäische Viertel mit dem Sitz der EU-Einrichtungen und Staatsinstitutionen.
Mit dem europäischen Integrationsprozess sind viele offene Fragen verbunden. Durch einen Besuch des EU-Parlaments, der Kommission und anderen Einrichtungen der Europapolitik möchte dieses Studienseminar dazu beitragen, die Entscheidungsprozesse transparent und für den EU-Bürger nachvollziehbar zu machen. Es wird dargestellt, wie die verschiedenen Institutionen zusammenarbeiten und kritisch hinterfragt, wie Entscheidungen der EU-Politik Einfluss auf unser tägliches Leben nehmen. Bei Besuchen und Diskussionen werden wir der Frage nachgehen, ob die EU nur ein Instrumentarium der „Markwirtschaft“ ist sondern auch eine soziale und politische Union.
Gerade kurz vor der Europawahl am 7. Juni 2009 können wir uns vor Ort informieren, wie die Zukunft Europa gestaltet wird. Neben den inhaltliche Informationen und Diskussionen rund um die europäischen Themen bietet Brüssel auch einen hohen kulturellen Freizeitwert. Für einen Besuch eines der vielen Museen oder einer anderen Sehenswürdigkeit wird genug Zeit zur Verfügung stehen.

Lernziel:


...EU-Institutionen wider. Die Teilnehmenden lernen die Aufgabe und Funktionen des Wirtschafts- und Sozialausschusses kennen und ihnen werden Kenntnisse über die europäische Finanzpolitik vermittelt.
Bei Besuchen vor Ort und in Fachvorträgen wird der Blick auch auf die Demokratiebewegung in ganz Europa gerichtet. Des Weiteren werden verschiedene Formen der EUInformationspolitik dargestellt. In Gesprächs- und Referatseinheiten werden alle wichtigen europäischen Fragestellungen, wie die Erweiterung der EU auf nun 27 Mitgliederstaaten oder die Vorteile der Einführung des Euros mit der Währungsunion, behandelt. Den Teilnehmenden soll durch die vielseitigen Eindrücke und Informationen die Möglichkeit eröffnet werden, sich ein eigenes Bild über Europa und die Europäische Union zu verschaffen, um die eigene Meinungen zu überprüfen und Anregungen zum Weiterdenken zu finden, um zur Mitsprache und Mitverantwortung in unserem demokratischen Gemeinwesen beizutragen.

Programmablauf

Sonntag, 10.5.2009

bis 17.30 Uhr
Anreise
18.00 Uhr bis 20.15 Uhr
Begrüßung durch die Seminarleitung, gemeinsames Kennen lernen der Teilnehmer/innen;
Vorstellung in das Veranstaltungsprogramm und erste Einführung in das Thema

Montag, 11.5.2009

09.00 Uhr bis 12.15 Uhr
Die Stadt Brüssel – Haupt- und Residenzstadt des Königreiches Belgien und Hauptsitz der Europäischen Union und der NATO. Politisch-historisches Kurzreferat mit geführtem Stadtrundgang (Exkursion; mit 15 Min. Pause)

12.15 Uhr bis 15.00 Uhr: Mittagspause

15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Einführung in die Geschichte der Europäischen Union – Von der Europa-Idee zum supranationalen Staat: Etappen und Dimensionen der europäischen Integration (Referat und Diskussion)

16.45 Uhr bis 18.15 Uhr
Die Institutionen der EU: Struktur, Kompetenzen und Arbeitsweise (Vortrag und Diskussion)

Dienstag, 12.5.2009

09.00 Uhr bis 10.30 Uhr
Besuch des Europäischen Parlaments – Einblick in die Arbeit des Europäischen Parlaments: Referat und Gespräche mit einem Vertreter/einer Vertreterin des EU-Parlaments über die Aufgaben und den Arbeitsalltag der Europaparlamentarier und die Gesetzgebungsverfahren:
EU-Recht und Verfahrenswege

10.45 Uhr bis 13.00 Uhr
Besuch des Info-Points der Europäischen Union: Referat und Gespräch zum Thema „Informationswege zur Europäischen Politik“. Über Broschüren-Dienste, regelmäßige Publikationen und Online-Dienste

13.00 Uhr bis 15.00 Uhr: Mittagspause

15.00 Uhr bis 18.15 Uhr
Besuch bei der Europäische Kommission – Aufgabe und Funktion (Referat und Gespräche; mit 15 Minuten Pause)
• Die interne Arbeitsweise der Europäischen Kommission, des „Motors der Gemeinschaft“
• Der Erarbeitungsprozess eines Vorschlags zu einer EU-Verordnung oder -Richtlinie
• Mehrsprachige Arbeitsweise und interkulturelle Kommunikation in der Europäischen Kommission als Herausforderung
• Der Abstimmungsprozess der Kommissare und die Rolle der Kabinette

Mittwoch, 13.5.2009

09.00 Uhr bis 12.15 Uhr
Besuch beim europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (WSA)
Darstellung der Struktur, der Aufgaben und Arbeitsweise des WSA mit Erläuterung der Frage, welche Änderungen sich aus dem Reformvertrag von Lissabon aus der Sicht des WSA ergeben. Klärung der Rolle des WSA für die Entwicklung der europäischen und weltweiten Zivilgesellschaft (Referat und Gespräche; mit 15 Min. Pause)

12.15 Uhr bis 15.00 Uhr: Mittagspause

15.00 Uhr bis 18.15 Uhr
Führung durch das Europäische Viertel mit Erklärungen der einzelnen Institutionen und Gebäude (geführte Exkursion mit Vortrag; mit 15 Min. Pause)

Donnerstag, 14.5.2009

09.00 Uhr bis 12.15 Uhr
Besuch beim Rat der Europäischen Union/Ministerrat – Mit Referat und Gespräch mit ein Referent/ Referentin vom Rat der Europäische Union: Struktur, Aufgabe und Arbeitsweise des Ministerrats und Darstellung der Veränderungen durch den Reformvertrag von Lissabon (Referat und Diskussionen; mit 15 Min. Pause)

12.15 Uhr bis 15.00 Uhr: Mittagspause

15.00 Uhr bis 18.15 Uhr
Nachbereitung der Besuche bei den verschiedenen Europäischen Institutionen und Fragen zu dem Thema der EU-Erweiterung: „Gründe, Chancen und Herausforderungen“, „Welche Erweiterungen stehen noch an?“ und „Wie steht es um den Beitritt der Türkei?“ (Reflektion, Diskussion und Gespräche; mit 15 Min. Pause)

Freitag, 15.5.2009


09.00 Uhr bis 10.30 Uhr
Europäische Integration – was habe ich davon? Erarbeitung einer persönlichen und handlungsorientierten Einschätzung zum Seminar durch die Teilnehmenden unter der Fragestellung: Wie kann ich den europäischen Integrationsprozess unterstützen?

10.45 Uhr bis 12.15 Uhr

Abschlussgespräch mit Lektüreempfehlungen zur individuellen Weiterbildung bezüglich der im Seminar behandelten Themen; anschl. Seminarabschlussgespräch, Feedbackrunde und Seminarevaluation/Verabschiedung

ab ca. 13.00 Uhr: Abreise

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: € 389,00 im DZ Einzelzimmerzuschlag: € 100,00
Weitere Angaben: Leistungen: 5 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit DU/WC; Studienleitung, Fachführungen, Begegnungen und Eintritte laut Programm, Fahrkarte für ÖPNV Sonstiges: Anerkannter Bildungsurlaub in NRW und Hessen. Für weitere Bundesländer/Bundesbeamte ist eine Anerkennung möglich! Nicht enthalten: An- und Abreise nach Brüssel
Maximale Teilnehmerzahl: 18

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen