Business Coach - Systemisch

Coaching Akademie
In München und Berlin

5.400 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03030... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Ausbildungsziele: Wertschöpfende und Wertschätzende Grundhaltung im Coaching Lösungs- und Ressourcenorientiertes Denken und Handeln Systemische Kompetenz durch systemisches Denken und Handeln Bewusstheit für Wirkkräfte in einem System Sicherheit und Flexibilität im Business-Coaching Prozess Methodenvielfalt und methodische Kompetenz Als Coach eine in sich stimmige Identität erleben Optimale Marktpositionierung als Coach Persönliche Kompetenz und Authentizität.
Gerichtet an: Die Ausbildung zum Personal Coach richtet sich an Menschen: die Anderen bei Veränderung, lösen von Problemen, Zielerreichung.. unterstützen und begleiten wollen die eine umfassende Ausbildung genießen wollen die professionell als Personal Coach arbeiten wollen die als Neu- bzw. Quereinsteiger professionelle Coaches werden wollen die praxisorientiertes Lernen der Theorie vorziehen die anderen Menschen wertschätzend und vorurteilsfrei begegnen die selbst ihre eigene Identität und Persönlichkeit stärken wollen die als Führungskraft systemisches Coaching als Werkzeug für ihre

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Steinstrasse 21, 10119, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
Nikolaiplatz, 1, 80802, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung: 
 Werteorientiertes Denken und Handeln Wertschätzung, Empathie und Menschlichkeit Schriftliche Darstellung des eigenen Coachingwunsches
 - was möchte ich durch die Ausbildung erreichen? - welche Werte vertrete ich? - welche Menschen möchte ich als Coach begleiten? Persönliches Bewerbungsgespräch

Dozenten

Marcel Hübenthal
Marcel Hübenthal
Lehr-Coach, ECA

Themenkreis

Ausbildungsinhalte:


Modul 1 - Grundlagen des Coaching

Grundlagen für die professionelle Arbeit als Coach, sowie die ersten eigenen Coachingprozesse. Die Teilnehmer lernen systematisch einzelne Coaching-Schritte und wie man eine vertrauensvolle Atmosphäre herstellt um souverän und sicher Klienten kompetent begleiten zu können.

  • Grundhaltung im Coaching
  • Abgrenzung zu psychotherapeutischen Methoden
  • Der Coachingprozess, Setting & Ablauf
  • Prozess vs. Inhalt
  • Wirksame Auftragsklärung und Gestaltung
  • Grundlegende Sprachgestaltungsprozesse
  • Lösungsorientiertes Fragen
  • Die Gestaltung kompetenzaktivierender Zielentwicklung


Modul 2 - Sprache + Nonverbale Kommunikation

Im zweiten Modul der Ausbildung erlernen die Teilnehmer das Erkennen und Nutzen der Nonverbalen Kommunikation und sprachlicher Strukturen. Sowie Reiz-Reaktions-Modelle und Pre-Framings für wirkungsvolle Settings.

  • Erstkontakt zwischen Coach und Klient
  • Optimale Vorbereitung für die Erst-Sitzung
  • Die Sprache des Körpers
  • Nonverbale Kommunikation nutzen
  • Oberflächen- und Tiefenstruktur der Sprache
  • Erkennen und nutzen von Sprachmustern
  • Wirkungsvolle Ankertechniken
  • Der „als ob" Rahmen


Modul 3 - Interventionen und Techniken
Die verschiedenen Ebenen des Erlebens nutzbar machen um neue Blickwinkel und Wahlmöglichkeiten zu schaffen für mehr Klarheit und Entscheidungsfreiheiten.

  • Die Meta-Ebene
  • Dissoziationstechniken
  • Wahrnehmungspositionen
  • Die Spezialisten-Intervention
  • Coaching Positive Solution
  • Die Chance im ersten Telefonkontakt
  • Logical Levels


Modul 4 - Systemische Muster und Denkmodelle

Der Fokus des dritten Moduls der Coach Ausbildung liegt auf systemischen Ansätzen und Interventionstechniken. Die Zusammenhänge systemischer Denkmodelle sowie Auflösungen systemischer Konflikte.

  • Systemisches Denken und Verstrickungen
  • Prinzipien der Aufstellungsarbeit
  • Zirkuläres Fragen
  • Evaluation
  • Das personalisierte „Ich"
  • Implikationen von Erkenntnissen der modernen Hirnforschung

zur Stärkung der sozialen Kompetenz und Souveränität

Modul 5 - Hypno-Coaching
Während des fünften Moduls der Personal-Coach Ausbildung lernen die Teilnehmer die Einbettung hypnotische Sprachmuster und die Verwendung von Suggestionen für positive Verhaltensaufträge, sowie die Induktion von Trancezuständen für die Arbeit und Veränderung unbewusster Mustern.

  • Die permissive Sprache
  • Erickson‘sche Sprachegestaltungsprozesse
  • Symptomverschreibung
  • Die Arbeit mit Suggestionen
  • Trancezustände utilisieren
  • Tranceinduktionen


Modul 6 - Hypnosystemische Konzepte

Im Mittelpunkt steht hier die ganzheitliche Orientierung auf Kompetenzen, Ressourcen und Lösungen. Der hypnosystemische Ansatz vereinigt Konzepte der systemischen Therapie und der Hypnotherapie.

  • Systemisches Selbstmangement durch Aufmerksamkeitslenkungen
  • Skalierungsmodelle für lösungsfokussierendes Selbst-Coaching
  • Das Individuum als System
  • Kompetenzaktivierende Strategien aus der

Erickson‘schen Hypnotherapie

  • Hypnosystemische Interventionsmodelle für optimale Lebens-Balance
  • Wie man Problemphänomene zu ,Leibwächtern‘ machen kann
  • Selbstbestimmtes Erleben durch bewusste Aufmerksamkeitslenkung


Modul 7 - Marketing für Coaches

Das eigene Coach-Profil und Marketing für Coaches.

  • Marketing für Coaches
  • Coachingkontexte spezifizieren
  • Die Sprache der Kunden
  • USB für Coaches
  • Strategien zur Klientengewinnung
  • Der Coach als Marke
  • Wirkungsvolles Auftreten als Coach


Modul 8 - Energetische Psychotherapie

Belastungsstörungen, Blockaden, hartnäckige Befindlichkeitsstörungen und körperliche Symptome, wie Schmerzen auflösen, mit einer Jahrtausend Jahre alter Behandlungsmethode über die Meridiane, vereint mit NLP und der Kinesiologie.

  • EFT - Emotional Freedom Technic
  • Kinesiologischer Muskeltest
  • Klopfakupressur
  • Die Meridiane und Organe
  • NAEM
  • EDxTM
  • Visualisierungstechniken aus dem NLP
  • Positive Resource-Outcome


Modul 9 - Fortgeschrittene Coaching-Interventionen

Wertschätzung, Wertschätzung, Wertschätzung...
Die innere Haltung zur Sicherstellung erfolgreicher Coachinginterventionen.

  • Timeline Konzepte - Die Arbeit mit der Zeitlinie
  • Evaluation & Transformation von Glaubenssätzen
  • Die Typisierung von Klienten
  • Glaubenssatz-Arbeit
  • Reflecting-Team
  • Die Ebenen subjektiven Erlebens
  • Die innere Haltung


Modul 10 - Strategien und Abschluss

Das schriftliche Testing zu den erlernten Inhalten und ein Live-Coaching als praktisches Testing. Typisierungen von Klienten erkennen und sicher damit umgehen können. Klienten im Widerstand und das Utilsationsprinzip.

  • Die Arbeit mit Strategien
  • Wahrnehmung vs. Wertung
  • Die Typisierung von Klienten und das Meistern vermeintlich unlösbarer Fälle
  • Erklärungsmodelle für Klienten
  • ,Produktübersicht‘ Coaching-Methoden
  • Schriftlicher Test
  • Live-Coaching
  • Zertifizierung


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen