Business Coaching Kernkompetenzen

Metaforum Deutschland
In Potsdam

2.284 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
01736... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Potsdam
  • Dauer:
    8 Tage
Beschreibung

In Verbindung mit einer Coaching-Ausbildung von Metaforum Deutschland ermöglichen diese beiden Bausteine einen Ausbildungsabschluss als Business Coach.
Gerichtet an: Für Führungskräfte, Personalfachkräfte, angehende Coaches, für Ausübende medizinischer, therapeutischer und pädagogischer Berufe.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Potsdam
Am Neuen Markt 9, 14467, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Coaching Ausbildung

Dozenten

Sabine Klenke
Sabine Klenke
Coaching, Aufstellungen, Business Coaching

Geboren 1949, studierte Soziologie, Biologie und deutsche Literaturwissenschaft, später Betriebswirtschaft. Sie arbeitete viele Jahre als Bankdirektorin, in deren Position sie sowohl Sanierungsarbeit betrieb als auch die Vertriebsmannschaften zum Erfolg führte. Günstig für ihre Managementtrainings ist ihr vielschichtiger beruflicher Hintergrund mit vielen Jahren Erfahrungen u.a. auch als Betriebsrätin, Personalentwicklerin, Gremienmitglied (Ausschüsse des Aufsichtsrates, Vorsitzende des Sprecherausschusses der leitenden Angestellten).

Themenkreis

Die Business-Wahlmodule sind für TeilnehmerInnen der Ausbildung “Integratives Coaching” geeignet, die damit ihre 22-tägige Ausbildung um spefizische Themen und Fragestellungen des Business-Coaching abrunden möchten und damit das Metaforum-Zertifikat „Systemischer Business-Coach” erwerben.

1. Modul: 27.05.-30.05.2013 in Potsdam
2. Modul: 08.07.-11.07.2013 in Potsdam

Inhalte Business Coaching

Modul 1

In diesem Modul stehen nicht Methoden des Coaching im Vordergrund (diese werden in den 22 Tagen der Ausbildung “Integratives Coaching” gelehrt und trainiert), sondern die TeilnehmerInnen trainieren die Anwendung dieser Methoden auf unterschiedliche typische Coachingthemen anhand praktischer Beispiele. Dafür werden folgende klassische Coachingthemen behandelt:

  • Rollen: Rollenklarheit, Rollenfindung, typische Rollenkonflikte von Führungskräften, Identitätskonflikte von Führungskräften insbesondere bei Übernahme einer neuen Führungsaufgabe (Rolle, Team, Positionierung; Status und Selbstbewusstsein, Positionierung und Wirkungs-, Kompetenz- und Wirkprinzipien)
  • Umgang mit Macht und Verantwortung: typische Konflikte, Umgang mit Status und Macht im Führungsalltag souverän meistern, Kompetenz und Wirkprinzipien

  • Systemische Rahmenbedingungen beim Karrierecoaching einbeziehen und dem Coachee transparent machen
  • Führungstools, z.B
    • 
Zielvereinbarungsprozesse gestalten

    • Führen mit flexiblen Zielen – oder warum alte Führungsschemata nicht immer produktiv sind
    • Was macht erfolgreiches Führen aus? (12 Grundsatzfragen als Kriterien für erfolgreiches Führen)
    • „richtig” Delegieren, Umgang mit Rückdelegation

    • entwicklungsorientiert führen
    • 
angemessen und zielführend Feedback geben,
  • Coaching von Entscheidungsprozessen: Entscheidungen treffen bei unsicheren Bedingungen; „Was braucht der/die Coachee, um sich zu entscheiden?”




Modul 2

In diesem Modul stehen die Klassiker des Business Coaching im Mittelpunkt: Das Coaching von Führungskräften, Mitarbeitern, Spezialisten, Selbstständigen, die sich entweder mit Veränderungen der Rahmenbedingungen (ihrer Unternehmensumgebung) auseinandersetzen oder gezielt Veränderungen initiieren wollen/müssen.

  • Kurze Wiederholung der „Change-Kurve” um einen gemeinsamen Einstieg zu finden
  • Intervention in Change-Prozessen
  • Systemische Sicht auf Veränderungsprozesse: ein Lernmodell von Virginia Satir zum Umgang mit Veränderungen und Krise; Lernen von Systemischen Organisationsaufstellungen für das Einzelcoaching
  • Führungswechsel – die ersten 100 Tage: Chancen und Fallen beim Führungswechsel
  • Veränderungen aktiv initiieren und steuern
    • Konflikte nutzen
  • Konflikte initiieren
    • Kommunikationsprozesse im Veränderungsprozess steuern
    • Werteveränderungsprozesse im Unternehmen gestalten
  • Burnout-Coaching, – Burnout-Phasen/Burnout-Uhr – Interventionsrichtungen in den verschiedenen Phasen
  • Coaching in Krisen – Krisen im Coaching
    • Krisenbeispiele und Interventionsformen, wann überweisen an andere Helferinstanzen?
    • Erfolgs- und Misserfolgsmuster, Come-Back-Coaching

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen