Business Travel Management & Eventmanagement

Best-Sabel-Bildungszentrum GmbH
In Berlin

580 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 4... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Berlin
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung


Gerichtet an: Hochschul- bzw. Fachhochschulabsolventen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Rolandufer 13, 10179, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Im Herzen von Berlin, in moderner inspirierender Lernatmosphäre teilt sich das sechssemestrige Studium in folgende Stufen auf:

  • 1. + 2. Semester Grundstudium,
  • 3. + 4. Semester Hauptstudium (mit anschließendem Praktikum),
  • 5. + 6. Semester Vertiefungsstudium.

Einmalig für alle Studierenden ist das Angebot der Doppelqualifikation an der Touristikakademie während des Studiums. Durch die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung am Ende des 4. Semesters und mit dem absolvierten 12-wöchigen Praktikum wird zusätzlich der Berufsabschluss des „Staatlich anerkannten internationalen Touristikassistenten" erworben.

Das Bachelorstudium verbindet in besonderer Weise betriebswirtschaftliches Fachwissen und Managementverständnis mit den Anforderungen der beruflichen Praxis an die Realisierung von Unternehmensprozessen wie die Organisation und Abrechnung von Geschäftsreisen.
Um dieses zu garantieren ist neben der Vermittlung der Grundlagen des Travel Managements insbesondere der wirtschaftswissenschaftliche Bereich ein Schwerpunkt des Grundstudiums.

Der wirtschaftswissenschaftliche Bereich setzt sich aus folgenden Modulen zusammen:

G1 Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
G2 Rechnungswesen
G3 Wissenschaftliche Grundlagen und
G4 Recht.

Der interkulturellen Kommunikation im Bachelorstudium wird sowohl durch die obligatorische Teilnahme an den Fremdsprachen Englisch und Spanisch Rechnung getragen als auch durch die Einführung in die Besonderheiten der Unternehmenskommunikation sowie durch die Vermittlung und Umsetzung von Arbeits-, Lern- und Präsentationstechniken.

Eine Eigenheit des Studiums ist die Ostorientierung, die unter anderem durch Russisch als Fremdsprache während des gesamten Studiums sichtbar wird.

Die Module für den Bereich Grundlagen Travel Management sind im 1. und 2. Semester:

G6.1 Geschäftsreisemarkt
G6.2 Natur/- und Kulturgeografie
G6.3 Marketing im Geschäftsreisemarkt.

Durch die Zusammenarbeit mit langjährigen Kooperationspartnern der Touristikakademie sind die Projektwochen durch die Bearbeitung relevanter Themen des Business Travel Managements bedeutender Organisationen und Institutionen Berlins gekennzeichnet. Davon profitieren die Studierenden ebenso wie die Praxispartner.

Jedes Semester beinhaltet Phasen des Selbststudiums, in denen auf der Grundlage des vermittelten Lehrinhaltes besonders viel Wert auf vernetztes Denken und Arbeiten gelegt wird.

Im Hauptstudium wechselt die Orientierung vom stark wirtschaftswissenschaftlich orientierten
1. und 2. Semester auf den Schwerpunkt Business Travel Management.

Durch die Module:

H3 Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
H4 Unternehmensführung
H6 Prozessorganisation I
H7 Business Travel Management I
H8 Praxisorientierung

werden mehr als 50% der Semesterwochenstunden des 3. und 4. Semesters fachspezifisch abgedeckt.
Ein weiterer Schwerpunkt des Hauptstudiums wie im Grundstudium ist die Interkulturelle Kommunikation.
Durch die fundierte Sprachausbildung wird dem internationalen Einsatz mit Ostorientierung nach dem Bachelorstudium Rechnung getragen.

Gleichzeitig erhöhen sich die Möglichkeiten des Einsatzes für das 12- wöchige Praktikum am Ende des 4. Semesters im In- und Ausland, z. B.:

  • in national und international tätigen Unternehmen der Wirtschaft und der Politikim Business Travel Center oder im International Travel Office
  • bedeutender Organisationen
  • in Reisebüroketten oder Einzelreisebüros
  • in Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben)
  • in Veranstaltungsagenturen oder bei Incentivespezialisten)
  • und bei Transportdienstleistern.

Dass dieses Konzept aufgeht, zeigt neben den guten Erfahrungen der bisherigen Auszubildenden der Touristikakademie, die gestiegene Qualität der Praktikumsplätze.

Gefragt sind Einsätze von Praktikanten in der vier und fünf Sterne Hotellerie Mallorcas oder Gran Canarias genauso wie in Clubanlagen auf Fuerteventura oder Ägypten. Zukünftig sind auch Praktika in aufstrebenden Regionen Russlands von Interesse, z.B. auf der Krim bzw. auf russischen Flusskreuzfahrten.

Bereits gute Erfahrungen sammelte die BEST-Sabel -Touristikakademie im osteuropäischen Raum mit Partnern in Bulgarien und in Tschechien. Unter verschiedenen Themen verliefen diese mehrwöchigen Auslandspraktika mit großem Erfolg für alle Beteiligten.

Ein weiterer Höhepunkt des 4.Semesters ist die Abschlussprüfung zum Berufsabschluss des „Staatlich anerkannten internationalen Touristikassistenten", die neben den Semesterprüfungen als Komplexprüfung unmittelbar vor dem Praktikum stattfindet. Dabei muss das modulübergreifene Wissen des Grund- und Hauptstudiums situationsbedingt unter Beweis gestellt werden.

Das Vertiefungsstudium im Bachelorstudiengang „Business Travel Management" bietet im 5. und 6. Semester die Chance zwischen verschiedenen Vertiefungsmodulen zu wählen:
im Modul „Business Travel Management II" zwischen

V1.1 Mobilität & Verkehrsträgermanagement II
V1.2 Veranstaltungsmanagement

oder im Modul „Business Travel Management III" zwischen

V4.4 Corporate Card Systeme
V4.5 Management Informationssysteme (MIS) II
V4.6 Qualitätsmanagement II.

Dadurch wird den unterschiedlichen Wünschen der Studierenden Rechnung getragen und es eröffnet sich eine Spezialisierung auf das spätere Tätigkeitsfeld der Absolventen.

Auch die Sprachausbildung wird im dritten Jahr vertieft. Es besteht die Möglichkeit Französisch als eine neue Sprache zu erlernen oder die erworbenen Fremdsprachenkenntnisse in Spanisch bzw. Russisch zu erweitern.
Das Praktikantenkolloquium im 5. Semester dient einerseits der Vorstellung/ Präsentation der Ergebnisse der Praktikumsarbeit und ist andererseits eine sehr gute Vorbereitung auf das am Ende des Studiums anstehende Bachelorkolloquium.

Die gewünschte Praxisanforderung an ein Fachhochschulstudiums wird im Vertiefungsjahr u. a. durch folgende Module umgesetzt:

V2.1 Vermittlung von Methodenkompetenz
V2.2 Business Ethics/ Business Culture
V2.3 Unternehmenskommunikation

und

V3.1 Reiseplanung und Buchung
V3.2 Reisekostenabrechnung
V3.3 Reisekostencontrolling.

Für die Bachelorthesis steht den Studierenden während es Vertiefungsstudiums ausreichend Zeit zur Verfügung.

Zwischen der Abgabe und der Verteidigung der Bachelorthesis findet in der vorlesungsfreien Zeit ein zweiwöchiges Unternehmensplanspiel statt. Dabei steht die Vermittlung von Praxiserfahrung im Rahmen einer Fallstudie im Mittelpunkt.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen