CE-Kennzeichnung - Ein Muss für Produkte in der EU

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.115 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar CE-Kennzeichnung - Ein Muss für Produkte in der EU In der EU dürfen Produkte ohne CE-Kennzeichnung nicht in Verkehr gebracht oder in Betrieb genommen werden. Sie soll für Endverbraucher und Betreiber sichere Produkte gewährleisten. Die CE-Kennzeichnung ist an produktabhängige Voraus­set­zun­gen geknüpft, die vom Hersteller, aber auch von Impor­teu­ren und Händlern erfüllt werden müssen. Das umfangreiche Regel­werk zur CE-Kennzeichnung definiert die Anforderungen in den jeweiligen CE-Richtlinien, die Konformitätbewertung, die Doku­mentation und die Verantwortlichkeiten. Um die Konformität mit dem laufend aktualsierten CE-Regelwerk zu gewährleisten, sind alle beteiligten Akteure gefordert, rechtssichere und effiziente CE-Prozesse zu definieren. Im Seminar werden die für die praktische Umsetzung wesent­lichen Anfor­de­rungen der CE-Kennzeichnung anschaulich erläutert und die prakti­schen Fragen anhand von Beispielen ausführlich behandelt. Wichtige Schritte wie Richtlinien-Recherche, Normenrecherche, Risikobeurteilung, Technische Dokumentation und Konformitätserklärung bzw. Einbauerklärung werden dargestellt. Konsequenzen und Pflichten für Her­steller, Importeure, Händler und Betreiber werden aufgezeigt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Dieses Seminar richtet sich an Unternehmensleitung und Führungskräfte aus Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Betrieb sowie Verantwortliche für Marketing, Vertrieb, Qualitäts-/Risk-Management und CE-Beauftragte und vor allem an Sicherheitsfachkräfte von Herstellern, Importeuren, Händlern und Betreibern.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

CE
Dokumentation

Themenkreis

Seminarinhalt: CE-Kennzeichnung - Ein Muss für Produkte in der EU

  1. Grundlagen und praktisches Vorgehen (G. Beer)
    • Grundlagen und prinzipielles Vorgehen für alle
      CE-Richtlinien zur Produktsicherheit
    • Europ. Richtlinien für Produktsicherheit & Arbeitsschutz
    • Was ist ein Produkt im Sinne der Richtlinien?
    • Wer ist verantwortlich?
    • Welche Richtlinie ist anzuwenden? Richtlinienrecherche
    • Konformitätsbewertung, Konformitätsnachweis, Rolle der Normen, Normenrecherche
    • Durchführung der CE-Kennzeichnung
    • Konformitäts- und Einbauerklärungen
    • Inhalte und Anforderungen an Technische Dokumentation
  2. Die CE-Kennzeichnung am Beispiel der Niederspannungsrichtlinie
    • Änderungen Niederspannungsrichtlinie ab April 2016 (2014/25/EU)
    • Anwendungsbereich und betroffene Produkte
    • Sind Anlagen und Installationen betroffen?
    • Abgrenzung zu anderen Richtlinien, besonders zur Maschinenrichtlinie
    • Erfüllung grundlegender Sicherheitsanforderungen
    • Wie erfolgt der Konformitätsnachweis?
    • Auswirkungen für Hersteller, Importeure & Händler etc.
  3. Die CE-Kennzeichnung am Beispiel der EMV-Richtlinie
    • Änderungen EMV-Richtlinie ab April 2016 (2014/30/EU)
    • Anwendungsbereich und betroffene Produkte
    • Abgrenzung zu anderen EG-Richtlinien
    • Produktkategorien und ihre unterschiedliche Behandlung
    • Normen zur Erfüllung der Richtlinie, Normungsfeld EMV, Struktur der EMV-Normen
    • Braucht man eine Notifizierte Stelle, akkreditiertes Prüflabor?
    • Technische Dokumentation/Technical Construction File
  4. CE-Kennzeichnung am Beispiel der
    Maschinenrichtlinie (A. K. Bergbauer)
    • Was sind Maschinen im Sinne der EG-Richtlinie?
    • Konsequenzen aus der EU-Maschinenrichtlinie: Anforderungen aus dem Gerätesicherheitsgesetz
    • Realisierung der Anforderungen
    • Risikoanalyse, Risikobewertung, Dokumentation
    • Einbauerklärung, Konformitätserklärung
    • Anforderungen an die Betriebsanleitung und Einbauanleitung, Sicherheitshinweise, Sprachen
    • Beispiele aus Maschinen- und Anlagenbau
    • Betreiber wird zum Hersteller
    • Prüfungen und ihre Dokumentation
  5. Gruppenarbeit: Durchführung einer
    Risiko-/Gefährdungsanalyse
    • Vorstellung von DV-Software zur CE-Kennzeichnung
      nach der Maschinenrichtlinie

Zusätzliche Informationen

Ihre Referenten: Dipl.-Ing. Axel K. Bergbauer (Leitung), Geschäftsführer BCC&T GmbH, Effeltrich. Fachbuchautor und Lehrbeauftragter für Business Excellence am Management Institute der GSO-Hochschule Nürnberg Dipl.-Ing. Günter Beer, ehemals Siemens AG, Erlangen, Leiter Corporate technical Regulation & Conformity Assessment

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen