CE-Koordinator/in (IHK)

DIHK Service GmbH
In Berlin

995 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden. Führungskräfte, Entwickler, Konstrukteure und technische Mitarbeiter sowie Mitarbeiter aus Dokumentation und Qualitätsmanagement bei Herstellern und Betreibern von Maschinen und Anlagen. Interner schriftl. Test, IHK-Zertifikat.
Voraussetzung sind 70% Anwesenheit sowie eine erfolgreiche Teilnahmeam Abschlusstest.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

CE

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Ziel des Lehrgangs ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, die im Unternehmen anfallenden Anforderungen für die CE-Kennzeichnung von Maschinen zu identifizieren sowie die Prozesse und Aufgaben zu deren Umsetzung festzulegen und zu koordinieren. • Rechtliche Grundlagen:
Grundlagen CE-Kennzeichnung, CE-Dokumentation, Konformitätsbewertung, Risikobeurteilung, Organisation
• Grundlagen EU-Recht:
Richtlinien, Nationale Umsetzungen, Harmonisierte Normen, Normungskomitees, Marktaufsicht, RAPEX, Benannte Stellen
• Grundlagen CE-Kennzeichnung:
Grundlagen Richtlinie 2/06/42/EG, Rechtliche Grundlagen und Definitionen, Konformitätsbewertungsverfahren, Harmonisierte Normen (Typ-A-, Typ-B-, Typ-C-Normen), Inverkehrbringen neuer Maschinen, Integration von Maschinen und unvollständigen, Maschinen, Anlagen, Veränderungen an vorhandenen Maschinen, Haftung bei Mängeln in der Konformitätsbewertung
• Die CE-Dokumentation:
Was gehört zur CE-Dokumentation? Interne/Externe Dokumentation, Betriebsanleitung, (Struktur, Mindestinhalte), Anlagendokumentation (DIN-Fachbericht 146), Montageanleitung, Übersetzungen/Sprachregelungen
• Konformitätsbewertung:
Recherche und Prüfung der Anforderungen aus EG-Richtlinien, Normenrecherche, Konkretisierung der Richtlinienanforderungen auf bestimmte Produkte,Konformitätserklärung/Einbauerklärung, Betreiberpflichten zur CE-Kennzeichnung
• Risikobeurteilung:
Inhalt, Ablauf, Risikograf, Funktionale Sicherheit, Beispiel
• Organisation:
Rückrufmanagement/Produktbeobachtung, Schnittstellen zum Arbeitsschutz; Wer unterschreibt welche Dokumente? Unternehmensprozesse/Organisation/Kommunikation, Interne Pflichtenhefte/Checklisten etc.; Verträge: Was muss vereinbart werden/was ist gesetzlich geregelt? Vorgehen bei nicht CE-Konformen Kundenwünschen/Lastenheften; Dienstleistungen zusätzlich zum Lieferumfang (Anlagen CE …)

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen