CERTIFIED ONLINE MARKETING MANAGER (FH)

Münchner Marketing Akademie
In München

3.950 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
80008... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • München
  • 40 Lehrstunden
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: www.akademie-marketing.com

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Franz-Joseph-Strasse 12, 80801, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

TAG 1 DER ONLINE-MARKT: KOMMUNIKATION - GESCHÄFTSMODELLE - STRATEGIEN

Orientierung auf dem Online-Markt: Welche Präsenzformen funktionieren wie und zu welchem Zweck?

  • Websites
  • Landing Pages
  • Blogs
  • Content Plattformen
  • Wikis
  • Internet-Foren
  • Börsen
  • Communities
  • Social Networks
  • Auktionsplattformen
  • Verkaufsplattformen
  • Shopsysteme
  • Vertriebsplattformen
  • Marktforschung
  • Marketingplattformen

Zu allen Themen werden aktuelle Zahlen und Statistiken vorgestellt. Dabei werden grundlegende Web-Parameter wie Kontakthäufigkeit, Verweildauern, Alexa- oder Google-Ranking und die Art und Weise ihrer Ermittlung erläutert.

Einführung in grundlegende Web-Anwendungen
  • Webprogrammierung: HTML, XHTML, Baukastensysteme, RSS-Feed
  • Webdesign: Grafikprogramme, CSS, Flash,
  • E-Commerce und E-Payment
  • Email-Kommunikation, Chat, Skype
  • E-Customer Relationship Management
  • Search Engine Optimization
  • Clouds
  • Content Management Systeme
  • Opern Sources
  • Open Ad-Stream-Server und Open Advertiser (Management-Konsolen im Web)
  • Tracking und web-analytics
  • Keyperformance indicators und digital scorecard

Jede Anwendung wird mit praktischen Übungen untersetzt. Dabei wird der unterschiedliche Kenntnisstand der Teilnehmer berücksichtigt.

Fallstudie
Erarbeitung einer Analyse zum Ist-Standes der eigenen Online-Präsentation mit möglichen Kanla-Integrationen

TAG 2 DAS REPERTOIRE DES ONLINE MARKETING MANAGERS

Die Vorstellung der Marketing Tools erfolgt immer im Verhältnis zum offline Marketing einerseits und der Fortsetzung im M-Marketing andererseits.

Grundformen des Online-Marketings

  • Website- und E-Commerce-Marketing
  • Email-Marketing
  • Suchmaschinen-Marketing
  • Multi- und Cross-Channel Marketing
  • Affiliate Programme
  • E-Couponing
  • Social Media Marketing
  • Virales Marketing
  • Guerilla Marketing
  • Online Sponsoring

Grundformen der Online-Werbung

Email-Werbung

  • Übermittlung von Werbebotschaften, Stufenwerbung, Email mit direktem Angebot, Newsletter
  • Segmentierung, Database, Split Testing, Aufbau und Pflege von Email Marketing Verteilern

Marketing und Werbung in Suchmaschinen

  • Optimierung für hohes Ranking, Keyword Findung, Keyword Analyse, Metascript, SEO-Texte
  • OnPage Optimierung mit Programmierung, Navigation, Usability und Content
  • OffPage Optimierung mit aktivem Linkaufbau für PageRank und TrustRank
  • Bezahlte Werbung in Suchmaschinen, Kontextuelle Anzeigen, AdWords/AdSense-Kampagnen

Display Advertising - von Reichweitenwerbung bis zu Data Driven Advertising

  • Bannerwerbung
  • Textanzeigen
  • Videoadvertising
  • InTExt Advertising

M-Marketing

  • Smartphone, iPhone und iPad als Werbemedien
  • Mobile Solutions
  • Ads und Apps
  • Mobile Networking
  • Mobile Internet

Jede Anwendung wird mit praktischen Übungen untersetzt. Dabei wird der unterschiedliche Kenntnisstand der Teilnehmer berücksichtigt.

Fallstudie
Positionierung des eigenen Web-Angebots mit dem vorgestellten Instrumentarium.
Diskussion der jeder Positionierung durch die Teilnehmer

TAG 3 VOM KNOW-HOW ZUR STRATEGIE

Auf der Grundlage des erworbenen Wissens werden das eigene Online Marketing Konzept und eine Online Beispielkampagne erarbeitet.

Dabei werden folgende Schwerpunkte einbezogen:

Verbindung zum Offline Marketing

  • Kompatibilität des Corporate Design zum Web-Design
  • Verknüpfung von Offline und Online Marketing Aktivitäten
  • identische Zielgruppen-Ausrichtung / neue Zielgruppen
  • Tonalität und Optik
  • Kombination mit der Werbepsychologie im Web

Orientierung des Online-Marketings

  • Online Marketing Ziele definieren
  • Zielgruppen definieren, finden und adäquat ansprechen
  • Auswahl des Instrumentariums und der Kanäle
  • Kampagne planen, realisieren und auswerten
  • Controlling und Analyse

Beispielkampagne

  • Einbindung in eine Offline Kampagne
  • Web-Adresse als Kontaktzentrum in allen Werbe- und PR-Maßnahmen
  • Forum auf der Website
  • Bannerwerbung in Internet-Foren der Zielgruppe
  • Google AdWords Kampagne für Keywords
  • Guerilla Marketing in Social Networks
  • Email-Marketing und wöchentlicher Newsletter

Fallstudie
Evaluierung des Marketingkonzepts durch den Trainer.
Vorstellen der Beispielkampagne, Diskussion durch die Teilnehmer

TAG 4 SOCIAL MEDIA MARKETING

Für Marketing in Social Networks gelten andere Prämissen, die Online Werbemittel sind hier nur bedingt einsetzbar. Akzeptanz wird in Social Media vorrangig durch den Dialog erreicht.

Social Networks tragen unterschiedlichen Charakter. Die wichtigsten Orientierungen werden mit Beispielen vorgestellt:

  • globale Orientierung (Facebook)
  • regionale Orientierung (Jappy)
  • Business-Orientierung (Xing)
  • private Orientierung (Stayfriends)

Die Kommunikationsarten in den wichtigsten Social Networks werden durch die Einrichtung eines Accounts vermittelt:

  • Facebook
  • witter
  • Google+

Einsetzbare Marketingmittel am Beispiel Facebook:

  • Fanseiten
  • Gruppen
  • Postings
  • CPC-Anzeigen
  • eigenes Netzwerk aufbauen

Instrumente und Steuerungsmodelle für Social Networks

  • Monitoring im Social Web
  • Bloggen
  • Micro-Bloggen und Posten
  • Podcasting
  • Social Bookmark
  • Community Management
  • RSS-Feed

Erhöhung der Wirkung durch Vernetzung

  • gleichzeitige Einbindungen von Kampagnen in Facebook, Twitter und Google+
  • Gegenseitige Bewerbung der Kampagnen
  • Durchführung von Split-Testings

Fallstudie
Aufbau einer eigenen Community im Kompetenzbereich des Unternehmens mit User Generated Content

TAG 5 ONLINE MARKETING BEDEUTET STÄNDIGE OPTIMIERUNG

Die Dynamik des Web, die wechselnde Ziele der User und der kontinuierliche Charakter des Dialogs führen dazu, dass Online Marketing ständig optimiert werden muss.

Das beginnt der bei der eigenen Website:

  • Neuen Content generieren
  • Texte verbessern
  • wirksame Bilder einsetzen
  • Neue Unterseiten bewerben
  • Usability verbessern

Präsenz in Networks pflegen:

  • eigene Dialog-Angebote einsetzen
  • schnelles Reagieren auf Dialog-Angebot
  • in Gruppen mitarbeiten
  • Votings abgeben

Die Wirksamkeit Ihrer Online Aktivitäten können Sie mit Analytic Tools messen, die im Lehrgang vorgestellt werden, wie z.B.

  • Web-Controlling
  • Kontaktdatenanalyse der Online Werbung
  • Tracking von Userwegen
  • Google Analytics
  • Social Media Monotoring

Rechtsfragen und Datenschutz

  • Urheberrecht im Internet
  • Datenfreigabe und Nutzung durch Dritte
  • „Teilen“ und „Gefällt mir“ – was steckt dahinter?
  • Datenschutzbestimmungen und Rechtssicherheit in Social Networks
  • Erarbeitung eigener Social-Medi-Policies und Guidelines

Den Abschluss des Lehrgangs bildet ein Workshop zu kreativen Techniken und Marketing-Ideen für das Internet.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen