Chalk Mob V.2.0 – StreetArt/Zeichnung/Foto/Video

Internationale Dresdner Sommerakademie
In Dresden

230 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35186... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Dresden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Anfänger bis Fortgeschrittene

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Adlergasse, 14, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Jens Besser
Jens Besser
Zeichnung, Street Art, Kunst im öffentlichen Raum

BIOGRAFIE 1982 in Freiberg/Sachsen geboren 2002-2008 Studium Malerei/Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (Projektklasse „Neue Medien“ seit 2004), Diplom 2007 Studienaufenthalt in Mailand seit 2008 freischaffender Künstler 2010 Stipendium Kulturstiftung Freistaat Sachsen Lebt und arbeitet in Dresden

Themenkreis

Mit Straßenkreide zu zeichnen wird oft als „Kinderkrakelei“ abgetan. Großformatige Werke der Straßenzeichnung zeigen, dass dem nicht so ist. Solche Arbeiten entstehen oft aus einer Reihenfolge an Bewegungen. In meiner eigenen Street Art-Praxis sind es mal abstrakte Formen, dann wieder Skelette, die wiederum aus Details bestehen. Ob Kaffeekanne, Pinsel oder Fotoapparat – solch ein Skelett im weiteren Sinne kann aus vielen Motiven entstehen. Die Arbeit im Freien setzt ganz neue Freiheiten in Gang. Deshalb steht neben der visuellen Botschaft des Werkes die Aktion im Vordergrund. Der öffentliche Raum wird ja immer mehr von Werbebotschaften und Grautönen beherrscht. Das Kreidezeichnen gilt als letzte, nicht reglementierte Form von Kunst im öffentlichen Raum. Wir bewegen uns also in einem legalen Feld. So entstehen großformatige, farbige Zeichnungen, als Kontrapunkt zu Konsumwahnsinn und grauen Straßenzügen. Leider verschwinden sie beim nächsten Regen und das Kunstwerk scheint verloren. Doch die Vergänglichkeit bietet neue, kreative Chancen, nämlich die einer fotografischen und filmischen Dokumentation.
Jeder Teilnehmer realisiert zunächst individuell oder in der Gruppe großformatige Kreidezeichnungen im Außenraum der Stadt, wobei auch zeichnerische Technik und Bewegungsabläufe vermittelt werden. Die Dokumentation der Werke während des Zeichnens gehört integral dazu. Wir überlegen gemeinsam, wie wir die Zeichnungen als Sequenz im Film umsetzen können und arbeiten an Kurzfilmen und Fotoserien.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

zzgl. Materialkosten, Ermäßigung möglich (180€) Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, ALG II-Empfänger, Studenten, Auszubildende, FSJ und Rentner. Für eine Ermäßigung ist ein schriftlicher Nachweis der Ermäßigungsberechtigung vorzulegen. Dieser ist der schriftlichen Anmeldung beizufügen oder am ersten Kurstag mitzubringen.


Maximale Teilnehmerzahl: 12

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen