Chemie

Hochschule Zittau/Görlitz
In Zittau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49358... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Zittau
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Ausbildung in den Studiengängen Chemie-Bachelor bzw. Chemie-Diplom hat deshalb zum Ziel, den Absolventen grundlegendes chemisches Wissen und laborpraktische Fertigkeiten zu vermitteln. Die Absolventen können sowohl in Unternehmen als auch wissenschaftlichen Einrichtungen eingesetzt werden.
Gerichtet an: Abiturierten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zittau
Theodor- Körner- Allee 16, 02763, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Fachhochschulreife, allgemeine Hochschulreife oder vergleichbare Bildungsnachweise.

Themenkreis

Fachbereich: Mathematik/Naturwissenschaften

Standort: Zittau

Regelstudienzeit: 7

ECTS-Punkte: 210

Immatrikulation zum: Wintersemester

Die Grenzen zwischen traditionellen Wissenschaftsdisziplinen verwischen zunehmend. Der Chemiker von heute und morgen muss deshalb auf der Basis eines soliden Wissens in den chemischen Grundlagenfächern fähig sein, in Grenzbereichen von Chemie, Biologie, Werkstoffwissenschaften und Technik tätig zu werden. Nach wie vor sind solide handwerkliche Fertigkeiten und Fähigkeiten im Labor die Voraussetzung für erfolgreiches praktisches Arbeiten eines jeden Chemikers.

Ablauf des Studiums

Der Bachelor-Studiengang Chemie umfasst 7 Semester und 148
Semesterwochenstunden mit einem integrierten Praxissemester sowie der Bachelor-Arbeit. Das Praxissemester findet im sechsten Semester statt. Die Bachelor-Arbeit wird studienbegleitend im siebenten Semester angefertigt.

Einsatzmöglichkeiten der Absolventen

Den Absolventen bietet sich ein breites Einsatzspektrum überall dort an, wo Chemiker mit grundlegendem und breitem chemischen Grundlagenwissen in Verbindung mit fachpraktischen Fertigkeiten gefordert sind. Dies kann in Unternehmen der chemischen Industrie ebenso sein, wie an den Schnittstellen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen wie z. B. Materialwissenschaften, Naturstoff-
und Biochemie, Energie, Biotechnologie, Umweltschutz und
Oberflächentechnik. Die anwendungsorientierte Ausbildung lässt eine flexible und schnelle Ausrichtung auf verschiedenste Marktbedürfnisse zu. Typische Einsatzfelder der Absolventen sind:

- C hemische Industrie
- E nergiewirtschaft (konventionell, regenerativ, Kernkraft)
- Oberflächentechnik/Materialveredlung
- C hemie- und Umweltlaboratorien
- Biotechnologie, Pharmazie, Medizin
- W asser- und Abwasserwirtschaft
- kommunale Ver- und Entsorgung
- Qualitäts- und Produktkontrolle
- U mweltschutz
- W issenschaftliche Institute und Einrichtungen
- staatliche und territoriale Einrichtungen (Ämter)

Abschluss des Studiums

Bachelor of Science (BSc.)


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen