Chemie

Universität Ulm
In Ulm

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
731/5... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Ulm
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Absolventen des Bachelorstudiums verfügen über solide, in der Praxis nutzbare Kompetenzen auf den Gebieten der Planung und Durchführung chemischer Synthesen, sowie der Charakterisierung unterschiedlichster Materialien. Die praktische Beherrschung verschiedenster Arbeitstechniken, sowie ein gutes Verständnis chemischer Zusammenhänge in Kombination mit chemisch-analytischen Denkweisen nimmt eine sehr wichtige Rolle ein. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ulm
89069, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Interesse an naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, ein Sinn für das Praktische und Freude am experimentellen Arbeiten sind gute Voraussetzungen für ein Chemie-Studium. Gute Kenntnisse in Schulmathematik sind sehr hilfreich. Englischkenntnisse werden immer wichtiger, können jedoch auch während des Studiums laufend vertieft werden. Besonders wichtig aber: Spaß an der Sache und viel Durchhaltevermögen für lange Labortage in den Praktika.

Themenkreis

Allgemeines - Was ist Chemie

Chemie ist eine Wissenschaft, die uns im Alltag fortwährend begleitet. Sie beschäftigt sich mit verschiedensten Stoffen und ihren Umwandlungen und bildet so die essentielle Grundlage für Leben, Technik und Fortschritt. Das Chemiestudium an der Universität Ulm ist praxis- und forschungsorientiert ausgerichtet und wendet sich an naturwissenschaftlich Interessierte, die viel Freude am Experimentieren haben.
Im sechssemestrigen Bachelorstudium stehen zunächst die Grundlagen der drei Kernfächer Anorganische, Physikalische und Organische Chemie in Theorie und Praxis, sowie Kurse in Analytischer Chemie, Physik und Mathematik auf dem Programm, um ein solides naturwissenschaftliches Basiswissen zu schaffen. Ab dem fünften Fachsemester kommt ein Wahlpflichtfach hinzu. Hier können die Studierenden mit der Makromolekularen Chemie, Analytischen Chemie, Theoretischen Chemie und Energietechnik aus einem attraktiven und breiten Angebot wählen. Parallel dazu runden außerfachliche Module wie z. B. Fremdsprachen, Präsentationstechniken, und auch Rechtskunde die Ausbildung ab. Das Bachelorstudium wird im 6. Semester mit der Bachelorarbeit abgeschlossen.

Studienziele

Die Absolventen des Bachelorstudiums verfügen über solide, in der Praxis nutzbare Kompetenzen auf den Gebieten der Planung und Durchführung chemischer Synthesen, sowie der Charakterisierung unterschiedlichster Materialien. Die praktische Beherrschung verschiedenster Arbeitstechniken, sowie ein gutes Verständnis chemischer Zusammenhänge in Kombination mit chemisch-analytischen Denkweisen nimmt eine sehr wichtige Rolle ein. Darüber hinaus sollten die Studierenden in der Regel folgende Fähigkeiten erworben haben: geistige Offenheit und Flexibilität, Selbstständigkeit und Beharrlichkeit, Urteilsvermögen, differenzierte Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Teamfähigkeit, Arbeiten in interdisziplinären Teams, Fähigkeit zur Analyse komplexer Zusammenhänge, Fähigkeit zur Weiterentwicklung der eigenen Lern- und Handlungskompetenz, Innovationsvermögen, sowie Kreativität.

Berufsfelder

Ein Chemiestudium ist aufgrund der volkswirtschaftlichen Bedeutung der chemischen Industrie nach wie vor interessant. Durch die fundierte naturwissenschaftliche Ausbildung und die Fähigkeit neue Problemstellungen zu bearbeiten, verteilen sich viele Chemiker aber auch in völlig anderen Berufsparten, wie z. B. im Öffentlichen Dienst, in diversen Instituten, Versicherungen u. v. m.

Inhalte des Studiums

Im Bachelor-Studiengang stehen zunächst die Grundlagen der drei Kernfächer Anorganische, Organische und Physikalische Chemie in Theorie und Praxis auf dem Programm, ferner Kurse in Analytischer Chemie, Mathematik und Physik. Ziel: ein solides naturwissenschaftliches Basiswissen. In den höheren Semestern des Bachelor-Studiums und im
Master-Studiengang erfolgt dann eine fachliche Vertiefung und individuelle Schwerpunktbildung nach den jeweiligen persönlichen Neigungen (z. B. in Analytischer Chemie, Energietechnik, Makromolekularer Chemie oder Theoretischer Chemie).

Studienbeginn

Wintersemester


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen