Chemie B.Sc.

Universität Stuttgart
In Stuttgart

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-(0)7... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Stuttgart
Beschreibung

Die Chemie befasst sich als grundlegende Naturwissenschaft mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Materie. Getrieben von der Notwendigkeit, chemische Prozesse unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit zu optimieren, hat die Chemie in den vergangenen Jahren einen massiven Wandel vollzogen und ist heute eine zentrale Querschnittswissenschaft mit großer Bedeutung für Bereiche wie z. B. Energieversorgung, Entwicklung moderner Materialien, oder Pharmaforschung und Biotechnologie. Um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, deckt die Fakultät Chemie der Universität Stuttgart ein breites, anwendungsrelevantes Fächerspektrum ab. Neben den klassischen Fächern Anorganische Chemie, Organische Chemie sowie Physikalische Chemie sind die Mineralogie und Kristallchemie, die Technische Chemie, die Technische Biochemie, die Polymerchemie und die Theoretische Chemie mit eigenen Instituten vertreten. Hinzu kommt das Institut für Materialwissenschaft, das zudem einen eigenständigen materialwissenschaftlichen Studiengang mitgestaltet.
Das interdisziplinäre Profil findet sich auch in der Konzeption des Bachelor-Studiengangs ‚Chemie’ wieder: das Curriculum umfasst neben mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen und der angemessenen Vermittlung der Kernfächer Anorganische, Organische und Physikalische Chemie eine obligatorische Grundausbildung in Technischer Chemie, Theoretischer Chemie, Biochemie und Makromolekularer Chemie. Ein hoher Anteil laborpraktischer Übungen gewährleistet von Beginn an Praxisrelevanz. Bedingt durch die Breite der fachspezifischen Ausbildung beschränken sich Wahlmöglichkeiten auf den Erwerb fachaffiner und fachübergreifender Qualifikationen. Die Kombination einer fundierten Grundausbildung in den Kernfächern mit dem Heranführen an die ‚Schnittstellen’ der Chemie zur Verfahrenstechnik, Materialwissenschaft und den Lebenswissenschaften vermittelt den Absolventen des...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Kein Vorpraktikum erforderlich

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Chemie

Themenkreis

Die Chemie befasst sich als grundlegende Naturwissenschaft mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Materie. Getrieben von der Notwendigkeit, chemische Prozesse unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit zu optimieren, hat die Chemie in den vergangenen Jahren einen massiven Wandel vollzogen und ist heute eine zentrale Querschnittswissenschaft mit großer Bedeutung für Bereiche wie z. B. Energieversorgung, Entwicklung moderner Materialien, oder Pharmaforschung und Biotechnologie. Um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, deckt die Fakultät Chemie der Universität Stuttgart ein breites, anwendungsrelevantes Fächerspektrum ab. Neben den klassischen Fächern Anorganische Chemie, Organische Chemie sowie Physikalische Chemie sind die Mineralogie und Kristallchemie, die Technische Chemie, die Technische Biochemie, die Polymerchemie und die Theoretische Chemie mit eigenen Instituten vertreten. Hinzu kommt das Institut für Materialwissenschaft, das zudem einen eigenständigen materialwissenschaftlichen Studiengang mitgestaltet.
Das interdisziplinäre Profil findet sich auch in der Konzeption des Bachelor-Studiengangs ‚Chemie’ wieder: das Curriculum umfasst neben mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen und der angemessenen Vermittlung der Kernfächer Anorganische, Organische und Physikalische Chemie eine obligatorische Grundausbildung in Technischer Chemie, Theoretischer Chemie, Biochemie und Makromolekularer Chemie. Ein hoher Anteil laborpraktischer Übungen gewährleistet von Beginn an Praxisrelevanz. Bedingt durch die Breite der fachspezifischen Ausbildung beschränken sich Wahlmöglichkeiten auf den Erwerb fachaffiner und fachübergreifender Qualifikationen. Die Kombination einer fundierten Grundausbildung in den Kernfächern mit dem Heranführen an die ‚Schnittstellen’ der Chemie zur Verfahrenstechnik, Materialwissenschaft und den Lebenswissenschaften vermittelt den Absolventen des Studiengangs solide Methoden- und Problemlösungskompetenz in der Querschnittswissenschaft Chemie und qualifiziert sie darüber hinaus zu erfolgreicher interdisziplinärer Arbeit mit Ingenieuren, Materialwissenschaftlern, Physikern und Biologen.

Zusätzliche Informationen

Die Qualität des Studiengangs ist in einem Akkreditierungsverfahren geprüft. Weitere Informationen des Akkreditierungsrats zu akkreditierten Hochschulen und zentrale Datenbank der akkreditierten Studiengänge Erläuterung des Begriffs Akkreditierung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen