Chemie- und Bioingenieurwesen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen
In Nürnberg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
91153... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Nürnberg
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Ziel des Masterstudiengangs ist es, den Studierenden vertiefte ingenieurwissenschaftliche Methoden und Kenntnisse sowie forschungsqualifizierende wissenschaftliche Arbeitsweisen zu. vermitteln.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Nürnberg
Schlossplatz 4, 91054, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Eingangsvoraussetzung zum Masterstudiengang ist ein qualifizierendes, mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Bachelorstudium im In- oder Ausland. Andere vergleichbare Abschlüsse (z.B. qualifizierte FH-Abschlüsse) können ebenfalls anerkannt werden, sofern Gleichwertigkeit besteht. Gegebenenfalls kann die Zulassung mit Auflagen zur Ablegung bestimmter Prüfungen aus dem Bachelorstudium verbunden werden. Für die Bewerbung zum Masterstudium muss neben dem Zulassungsantrag ein Motivationsschreiben eingereicht werden.

Themenkreis

Für die Verbesserung bestehender und die Entwicklung neuer
Fabrikationsverfahren und -anlagen in der chemischen Industrie
und ihr verwandten Industriezweigen werden Methoden benötigt, nach denen sich aus Laborergebnissen, Modellbetrachtungen und Betriebsanalysen schnell und sicher eine technisch wie wirtschaftlich optimale Lösung finden lässt. Mit allen damit zusammenhängenden Problemen befasst sich das Chemie- und Bioingenieurwesen. Es baut auf Grundlagen aus den Bereichen Chemie, Biologie, Physik, Mathematik und den Ingenieurwissenschaften auf und knüpft Verbindungen zu den
Nachbardisziplinen Maschinenbau, Regelungstechnik, Werkstoffwissenschaften und Betriebswirtschaft. Typische Problemstellungen liegen in der Prozessanalyse, der Verfahrensentwicklung, der Optimierung, der Planung und Konstruktion und
der Schadens- und Störanalyse. Entsprechend den an der Universität Erlangen-Nürnberg im Chemie- und Bioingenieurwesen vertretenen Lehrstühlen liegen die Schwerpunkte der Forschung auf den Gebieten Reaktionstechnik, Trenntechnik, Technische Thermodynamik, Bioverfahrenstechnik, Mechanische Verfahrenstechnik, Prozessmaschinen und Anlagentechnik, Strömungslehre sowie Umweltverfahrenstechnik und Recycling.

Chemie- und Bioingenieurwesen

Aufbauend auf dem Bachelorstudium wird ein viersemestriger
Masterstudiengang angeboten. Das Masterstudium umfasst 13
Module, die auf vier Semester verteilt sind, einen Projektierungskurs,
ein 7-wöchiges Industriepraktikum sowie eine 6- monatige Masterarbeit.

Im Masterstudium wird durch die Auswahl von frei wählbaren
Vertiefungsfächern die Möglichkeit geboten, das Studium nach eigenem Interesse zu erweitern und damit eigene Schwerpunkte zu setzen. Eine
individuelle Ausrichtung ermöglicht darüber hinaus die Wahl von fünf Wahlpflichtfächern aus dem aktuellen Wahlpflichtfachkatalog.Die Liste der Wahlpflichtfächer enthält zurzeit ca. 31 Vorlesungen von A wie Abfallaufbereitung bis Z wie Zerstäubung von Flüssigkeiten und geht besonders auf Schwerpunkte der aktuellen Forschung ein. Der Wahlpflichtkatalog wird zu Beginn eines jeden Semesters in aktualisierter Form bekannt gegeben und liegt im Geschäftszimmer des Departments für
Chemie- und Bioingenieurwesen aus. Darüber hinaus sind von sieben - je nach Studienrichtung unterschiedlichen Ergänzungsfächern - vier erfolgreich zu absolvieren.

Dauer: Vier semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Universität Erlangen-Nürnberg erhebt von Ihren Studierenden einen Beitrag von 500 Euro pro Semester.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen