Clowntheater & Komik Kompaktausbildung

TuT Schule für Tanz, Clown und Theater
In Hannover

4.740 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05113... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Hannover
  • 20 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

PlayTime – dein Sprungbrett in die kreativen Berufe
Zeit zum Spielen: 
Clown, Theater, Comedy, Fool, Maskenspiel, Akrobatik, Pantomime, Gesang und Rhythmus. 
PlayTime ist die ideale Grundausbildung für alle, die eine Orientierung im weiten Bereich des komischen Spiels suchen und ihre individuellen Talente entdecken und gefördert wissen wollen. 
Im ersten Ausbildungsjahr lernen die Studierenden das breite Spektrum der darstellenden Künste kennen und anzuwenden. Im optionalen zweiten Jahr kann der anerkannte Abschluss "Geprüfter Darsteller/in für Clowntheater und Komik" erworben werden.
Es gibt zahlreiche Wege in künstlerisch-kreative Berufe. Einer davon wird deiner sein.
• PlayTime gibt dir die notwendige Orientierung
• PlayTime gibt dir ein kompaktes handwerkliches Fundament
• PlayTime gibt dir den Kick

Wichtige informationen

Web:Pcurso:Detalles:Modalite:Txt Schulische Ausbildung

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Kornstr.31, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Während der gesamten Ausbildungszeit erwarten und fördern wir: • einen aktiven Austausch der Teilnehmer/innen untereinander; • Engagement und solidarische Arbeit in Gruppenprozessen; • selbständige künstlerische Auseinandersetzung (Literatur, Veranstaltungen, Praktika und Hospitationen, ...); • selbständige Bearbeitung von Aufgaben; • Engagement und professionelle Arbeitshaltung im künstlerischen Prozess.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Die Ausbildung richtet sich an alle, die • aus beruflichen oder familiären Gründen eher an einem berufsbegleitenden Weg interessiert sind; • an einer fundierten und systematischen Ausbildung und Reifung ihrer clownesken Spielerpersönlichkeit interessiert sind, • die Techniken des Clownspiels und der Komik erlernen wollen, um damit selbständig arbeiten zu können. Mehrere Spielfiguren In jeder Spielerpersönlichkeit sind eine oder mehrere clownesk-komödiantische Spielfiguren verborgen. Diese Spielfiguren werden in der Ausbildung entdeckt, entwickelt und kultiviert. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz: die Arbeit mit Körper, Bewegung und Emotionen unterstützen und befruchten sich gegenseitig.

· Voraussetzungen

Vor den Auswahl-Seminaren muss der Schule eine schriftliche Bewerbung mit folgenden Unterlagen vorliegen: • persönlicher und beruflicher Lebenslauf • Motivation, diese Ausbildung zu machen • Privatfoto (z.B. Passbild)

· Qualifikation

Die Abschlussprüfung findet unter Vorsitz der zuständigen Dezernenten der Landesschulbehörde statt. Die Teilnehmer/innen erhalten zum Abschluss ein anerkanntes Zertifikat der Berufsfachschule für Clowntheater & Komik mit der Bezeichnung "geprüfte/r Darsteller/in für Clowntheater & Komik"

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Corinna von Kietzell Schauspielerin, Mitbegründerin des TuT und der Clownschule. Neben ihrer Lehr- und Leitungstätigkeit trat sie als Clown „Lizzie“ auf. Heute ist sie mit Klaus Wössner als musikalisches Duo „Carola und Caspar“ zu sehen. Corinna liegt die Präzision der Körpersprache sehr am Herzen. Als Clownlehrerin engagiert sie sich besonders für Maskenspiel und stimmliche Präsenz. Sie bereitet die Spieler/innen mit Enthusiasmus auf Werkschauen und den Kontakt zum Publikum vor. Dieter Bartels im TuT - Schule für Tanz, Clown & TheaterDieter Bartels Lehrer für Schauspiel, Clown und Komik; 30 Jahre Theaterpraxis als Schauspieler, Regisseur und Autor. Neben seiner Leitungs- und Lehrtätigkeit in der TuT-Clownschule führt er Anfänger/innen in die Kunst des Clownspiels ein, vermittelt Fortgeschrittenen das Handwerk der Dramaturgie, verhilft Profis zu individuellem Esprit oder lehrt Professoren die Kunst des lebendigen Lehrens. Dieter unterrichtet leidenschaftlich, lebendig und anschaulich: Clownlehrer total. Sein Buch „Das Clowntheater 1x1“ ist im Impuls-Theater-Verlag (www.buschfunk.de) erschienen. Ralf Höhne im TuT - Schule für Tanz, Clown & TheaterRalf Höhne Ausbildung an der „Ecole de Mime et Clown“ und am „Roy-Hart-Theater“ in Schauspiel, Stimme und Clown-Theater; langjährige Auftritts- und Unterrichtspraxis als freischaffender Darsteller, Regisseur und Clinic-Clown; Theaterpädagoge/BUT. In den Clown-Ausbildungen liegt sein Hauptinteresse auf der Entwicklung komischer Alltagsfiguren und dem Spiel im Publikum. Neben seiner Leitungs- und Lehrtätigkeit in der TuT-Clownschule leitet er die Fortbildungen Theaterpädagogik und Clinic-Clown im TuT.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Kontakt noch Fragen ... ? Mo 10 - 14 Uhr Di 10 - 14 Uhr Do 13 - 17 Uhr Während der übrigen Zeiten können Sie uns gern eine Nachricht auf unseren Anrufbeantworter sprechen. Tel.: 0511 / 32 06 80

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Clown
Theater
Comedy
Fool
Maskenspiel
Akrobatik
Pantomime
Gesang und Rhythmus
Clownerie
Clowntheater
Bühne
Bühne und Theater
Ausbildung

Dozenten

Corinna von Kietzell
Corinna von Kietzell
Leitungsteam Schule für Tanz, Clown, Theater

Schauspielerin, Mitbegründerin des TuT und der Clownschule. Neben ihrer Lehr- und Leitungstätigkeit trat sie als Clown „Lizzie“ auf. Heute ist sie mit Klaus Wössner als musikalisches Duo „Carola und Caspar“ zu sehen. Corinna liegt die Präzision der Körpersprache sehr am Herzen. Als Clownlehrerin engagiert sie sich besonders für Maskenspiel und stimmliche Präsenz. Sie bereitet die Spieler/innen mit Enthusiasmus auf Werkschauen und den Kontakt zum Publikum vor.

Dieter Bartels
Dieter Bartels
das Clowntheater 1x1

Lehrer für Schauspiel, Clown und Komik; 30 Jahre Theaterpraxis als Schauspieler, Regisseur und Autor. Neben seiner Leitungs- und Lehrtätigkeit in der TuT-Clownschule führt er Anfänger/innen in die Kunst des Clownspiels ein, vermittelt Fortgeschrittenen das Handwerk der Dramaturgie, verhilft Profis zu individuellem Esprit oder lehrt Professoren die Kunst des lebendigen Lehrens. Dieter unterrichtet leidenschaftlich, lebendig und anschaulich: Clownlehrer total. Sein Buch „Das Clowntheater 1x1“ ist im Impuls-Theaterverlag erschienen.

Ralf Höhne
Ralf Höhne
Clinic-Clown und Theaterpädagogik

Ausbildung an der „Ecole de Mime et Clown“ und am „Roy-Hart-Theater“ in Schauspiel, Stimme und Clown-Theater; langjährige Auftritts- und Unterrichtspraxis als freischaffender Darsteller, Regisseur und Clinic-Clown; Theaterpädagoge/BUT. In den Clown-Ausbildungen liegt sein Hauptinteresse auf der Entwicklung komischer Alltagsfiguren und dem Spiel im Publikum. Neben seiner Leitungs- und Lehrtätigkeit in der TuT-Clownschule leitet er die Fortbildungen Theaterpädagogik und Clinic-Clown im TuT.

Themenkreis

PlayTime – dein Sprungbrett in die kreativen Berufe

Zeit zum Spielen:
Clown, Theater, Comedy, Fool, Maskenspiel, Akrobatik, Pantomime, Gesang und Rhythmus.
PlayTime ist die ideale Grundausbildung für alle, die eine Orientierung im weiten Bereich des komischen Spiels suchen und ihre individuellen Talente entdecken und gefördert wissen wollen.
Im ersten Ausbildungsjahr lernen die Studierenden das breite Spektrum der darstellenden Künste kennen und anzuwenden. Im optionalen zweiten Jahr kann der anerkannte Abschluss "Geprüfter Darsteller/in für Clowntheater und Komik" erworben werden.

Es gibt zahlreiche Wege in künstlerisch-kreative Berufe. Einer davon wird deiner sein.
• PlayTime gibt dir die notwendige Orientierung
• PlayTime gibt dir ein kompaktes handwerkliches Fundament
• PlayTime gibt dir den Kick

Zusätzliche Informationen

Kompakt-Ausbildung Clowntheater & Komik
Seit 1992 bieten wir als erste Schule Deutschlands anerkannt professionelle Clown-Komik-Ausbildungen an.  
• Basisjahr
Dauer: 12 Monate; BAFöG-Förderung möglich;
Abschluss: TuT-Zertifikat
• Aufbaujahr
Dauer: 12 Monate; anerkannter Abschluss "gepr. Darsteller/in für Clowntheater & Komik"
• Gastspiele, Tournee-Projekt und individuelles Coaching (optional);
• Möglichkeit individueller Schwerpunktsetzungen aus dem gesamten TuT-Angebot