COM+ Grundlagen und Programmierung mit MS Visual Basic 6.0

amk-group
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 -... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Die Teilnehmer lernen wie COM-Objekte zu erstellen sind und in verteilten Anwendungen angewendet werden, wie Schnittstellen (Interfaces) definiert und mit diesen gearbeitet werden kann. Wie interne und externe Klassen in COM-Objekte benutzt werden können. Die Unterschiede zwischen COM und OOP-Klassenkonzept. Das Threading-Modell bei COM und VB. Das Erstellen von ActiveX-Controls.
Gerichtet an: Softwareentwickler.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Grundlegende VisualBasic-Kenntnisse

Themenkreis

Seminarziel:

Die Teilnehmer lernen wie COM-Objekte zu erstellen sind und in verteilten Anwendungen angewendet werden, wie Schnittstellen (Interfaces) definiert und mit diesen gearbeitet werden kann. Wie interne und externe Klassen in COM-Objekte benutzt werden können. Die Unterschiede zwischen COM und OOP-Klassenkonzept. Das Threading-Modell bei COM und VB. Das Erstellen von ActiveX-Controls.

Zielgruppe:

Softwareentwickler

Inhalt:

  • VB-Klassenmodell im Gegensatz zu OOP


  • COM-Objekte Definition und Standard-Interfaces


  • COM-Threading-Modell


  • COM-Instancing-Modell


  • ActiveX-EXE. ActiveX-DLL und ActiveX-Controls


  • Interface-Deklaration/-Implementation und Polymorphie


  • Kompatibilität von COM-Objekten


  • COM-Objekte und die Registry (Interface/TypeLib)


  • Objektauflistungen (Aggregationen)


  • Module in COM-Objekten


  • Interface-Routing


  • Erstellen eines ActiveX-Controls


  • Debugging von COM-Objekten


  • Vermeiden von Memoryleaks und rekursiven Referenzen


  • Ausblick auf VB 7.0 und .NET


Voraussetzung:

Grundlegende VisualBasic-Kenntnisse


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen