CREOLE - Cultural Differences and Transnational Processes

Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Ein fundiertes Verständis der Vernetzung zwischen lokalen Lebenswelten und transnationalen sowie globalen sozialen und kulturellen Prozessen zu vermitteln.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Universitätsring 1, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul- Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Themenkreis

Das Ziel des Masterstudiums CREOLE–Cultural Differences and Transnational Processes ist, den Studierenden ein fundiertes Verständnis der Vernetzungen zwischen lokalen Lebenswelten und transnationalen sowie globalen sozialen und kulturellen Prozessen zu vermitteln. Die Studierenden werden anhand von Theorien und praktischen Beispielen in
drei Themenfeldern intensiv und spezialisiert ausgebildet: a) Neue Identitäten; b) Materielle Kultur und Konsumtion; c) Visuelle Kultur. Diese Themenfelder werden in Bezug auf transnationale Prozesse, kulturelle Diversität|Differenz sowie auf neue Gemeinschaftskonstruktionen unterrichtet.

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums CREOLE–Cultural Differences and Transnational Processes an der Universität Wien sind in der Lage, auf wissenschaftlich informierte Weise eigenständig oder in Teamarbeit Problemstellungen im Rahmen von Grundlagen- und|oder Auftragsforschung zu bearbeiten und konkret umzusetzen.

Aufbau

Das Masterstudium CREOLE-Cultural Differences and Transnational Processes umfasst 120 ECTS-Punkte und gliedert sich in folgende Module:

Allgemeines Modul-1 Wissenschaftliche Methoden (15 ECTS-Punkte):

  • Supervisierte ethnographische Feldforschung (10 ECTS)
  • Supervisierte Analyse der Daten (5 ECTS)

Allgemeines Modul-2 Theoriegeschichte und Methoden der Kultur- und Sozialanthropologie (15 ECTS-Punkte):

  • 3 Lehrveranstaltungen aus dem allgemeinen Master in Kultur- und Sozialanthropologie (15 ECTS)

CREOLE Thematisches Modul-1 und Modul-2 (30 ECTS-Punkte):
zwei Module sind zu wählen

  • Neue Identität (15 ECTS)
  • Materielle Kultur und Konsumtion (15 ECTS)
  • Visuelle Kultur; Populär Kultur (15 ECTS)

CREOLE Erasmus Modul Variante an der Universität Wien
(15 ECTS-Punkte):

  • 2 Lehrveranstaltungen aus thematischen Forschungsfeldern zu Modul 1 oder 2 vertiefend aus allgemeinem MA-Lehrveranstaltungen Kultur- und Sozialanthroplogie (15 ECTS)

oder

CREOLE Erasmus Modul Variante Mobilität (15 ECTS-Punkte):

  • Intensivprogramm (10 ECTS)
  • Teacher Exchange Lehrveranstaltungen (5 ECTS)

CREOLE Thesis Modul-1 (15 ECTS-Punkte):

  • Datenerhebung für Masterarbeit (15 ECTS)

CREOLE Thesis Modul-2 (5 ECTS-Punkte):

  • Anthropologisches Laboratorium (5 ECTS)

Berufsfelder

Institutionen für kulturelles Erbe, Management von gesellschaftlicher und kultureller Diversität, Projektdesign und -management, Feld des lebenslangen Lernens, Organisationsforschung und -beratungen, Internationale Organisationen.

Masterarbeit (20 ECTS-Punkte):
Das Thema der Masterarbeit ist aus einem der drei Kernthemen des Masterstudiums CREOLE-Cultural Differences and Transnational Processes zu wählen. Bestehen bezüglich der Zuordnung des gewählten Themas Unklarheiten, obliegt die Entscheidung über die Zulässigkeit beim zuständigen akademischen Organ. Masterarbeiten haben einen Umfang von mind. 50 000 Worten zu haben.

Allgemeine Zulassungsfrist :- 1. Juli bis 15. Oktober 2009

Nachfrist:- 16. Oktober – 30. November 2009

Allgemeine Zulassungsfrist :- 11. Jänner bis 15. März 2010

Nachfrist :- 16. März bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von €16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen