"Das expressionistische Portrait (2-stündig)"

Volkshochschule der Landeshauptstadt Kiel
In Kiel

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0431... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Kiel
Beschreibung

Kunst gestalten, Kunst wahrnehmen, Kunst selber machen – die vhs-Kunstschule bietet Kurse für alle, egal ob Sie erste Erfahrungen sammeln wollen oder vor einem Kunststudium stehen.

Neben der Beschäftigung mit klassischer und moderner Kunst bekommen Sie die Gelegenheit unter fachkundiger Anleitung Ihre eigenen Ausdrucksformen zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Besondere Sorgfalt legt der Programmbereich auf Kurse und Aktionen für Kinder und Jugendliche. Die Kunstpädagogen und -pädagoginnen betreuen auf Anfrage Kindergeburtstagsfeiern und bestreiten die Spiellinie auf der Krusenkoppel während der Kieler Woche; die vhs-Kunstschule organisiert außerdem die SchulKulturWochen und den Kieler Kulturpreis für Kinder und Jugendliche der Landeshauptstadt Kiel.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Sporthalle, Charles-Ross-Ring 53,56, 24106 Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kunst
Kinder

Themenkreis


Kunstaktion (2-stündig) für die Jahrgangsstufen 5 - 13

am Beispiel "Madonna mit Kind" (1920) von Werner Lange



Es fallen Materialkosten in Höhe von 2,-€ pro SchülerIn, mind. 30,-€ pro Gruppe an.



Fächer:

Kunst



Mögliche Ziele:

Schulung der Wahrnehmung, des Sehens und des Farbgefühls



Material:

Großes Papier, Bleistift, Pinsel und Acrylfarben



Verlaufsplanung:

Am Beginn dieser Kunstaktion steht die Werkbetrachtung des Bildes "Madonna mit Kind" von Werner Lange in den Räumen der Stadtgalerie. Wie hat der Künstler hier gearbeitet und was macht das Besondere dieses Werkes aus?

Die Erkenntnisse, wie ein Gesicht verfremdet werden kann, setzen die Schüler und Schülerinnen dann um, indem sie einen ganz einfachen Kopf in groben und lockeren Linien auf ihr Blatt zeichnen. Über diesen Kopf oder das Gesicht werden mit dem Bleistift große verschlungene Linien gezogen, die das Blatt in viele verschiedene Felder teilen. Diese Felder werden ausgemalt mit diversen, untereinander gemischten Farben, so dass auch hier, wie im Originalbild, der Eindruck von "Zersplitterung" entsteht, aber das Motiv des Kopfes trotzdem erkennbar bleibt.

Zum Abschluss werden die entstandenen Ergebnisse noch einmal in Bezug zu der Werkbetrachtung gesetzt.



Anmeldungen: vhs-Kunstschule, Ruth Skibowski, Tel.: (0431) 901-3409.