Das fotografische Stillleben finden und erfinden

Internationale Dresdner Sommerakademie
In Dresden

230 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35186... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Dresden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Anfänger bis Fortgeschrittene

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Adlergasse, 14, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Nadin Maria Rüfenacht
Nadin Maria Rüfenacht
Fotografie

BIOGRAFIE 1980 geboren in Burgdorf, Schweiz 1996 Highschool, Grand Ledge, MI/ USA 1997 Gestalterische BFF, Bern 1998 Vorkurs Hochschule für Gestaltung, Luzern 1999–2008 Studium der künstlerischen Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, mit Diplom und Meisterschülerabschluss bei Timm Rautert Lebt und arbeitet in Leipzig und Bern

Themenkreis

„Ich bin kein Filmemacher“, sagte Jean Cocteau einmal, „Ich bin ein Dichter, der die Kamera als Vehikel benutzt, das es allen ermöglicht, gemeinsam ein und denselben Traum zu träumen - einen Traum, der nicht Traum im Schlaf ist, sondern Wachtraum, der nichts anderes ist als jener irreale Realismus“. Auch für mich ist die Kamera das Vehikel, mein Medium, in dem ich Fragen stelle. Fotografieren ist wie Denken für mich; ich denke also, während ich Bilder verfasse. Beim Überarbeiten der Bilder vertiefen sich meine Gedanken weiter. Es gibt keinen Stillstand, kein Endgültig.
Mit meinen üppig arrangierten Stillleben habe ich eine Bühne betreten, auf der ich bis heute spiele. Mich fasziniert an der Fotografie, dass sie immer eine Behauptung ist, nie die Wirklichkeit. Man bekommt nicht nur, was man sieht, sondern was man weiß und kennt oder fühlt. Genau um diesen Mehrwert wird es bei unseren Inszenierungen gehen. Dabei ist das Licht immer wesentlich. Genau das werden wir erproben: gezielt Licht setzen, Unterschiede sehen und einsetzen, ein Bild wie eine Bühne aufbauen, über Hintergrund und Vordergrund reflektieren.
Als Anregung betrachten wir Beispiele von Stillleben in Malerei und Fotografie. Bitte bringen Sie eigene Arbeiten mit und wir besprechen, wie wir von da aus, weitergehen können. Das kann sowohl in digitaler wie auch analoger Form geschehen. Wir werden uns Einzelbildern wie auch möglichen Serien widmen, in der Gruppe oder individuell arbeiten, das Spannungsfeld zwischen arrangierten Ateliersituationen und Alltagskonstellationen austesten, Stillleben finden oder erfinden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

zzgl. Materialkosten, Ermäßigung möglich (180€) Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, ALG II-Empfänger, Studenten, Auszubildende, FSJ und Rentner. Für eine Ermäßigung ist ein schriftlicher Nachweis der Ermäßigungsberechtigung vorzulegen. Dieser ist der schriftlichen Anmeldung beizufügen oder am ersten Kurstag mitzubringen.


Maximale Teilnehmerzahl: 12

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen