Das Geldwäschegesetz in der Praxis: Erkennen und Umgang mit verdächtigen Transaktionen und KundenAktuelles zur Geldwäschebekämpfung

Deutsches Institut für Betriebswirtschaft - ein Geschäftsbereich der DEKRA Media GmbH
In Frankfurt Am Main

610 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
69971... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Frankfurt am main
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Aktuelle Informationen zur Umsetzung des Geldwäschegesetzes und der Einführung von BranchenstandardsSonstige gesetzliche und aufsichtsrechtliche EntwicklungenPosition und Aufgaben des GeldwäschebeauftragtenKompetenzen und AufgabenDie VerdachtsanzeigeVerdachtsmomente und EntscheidungskriterienFolgen der ..
Gerichtet an: Geschäftsleiter/-innen und Geldwäschebeauftragte. Führungskräfte der Abteilungen Recht, Revision, Organisation, Personal, Marketing und Zahlungsverkehr. Filialleiter/-innen, Kundenbetreuer/innen von Kredit- und Finanzinstituten, Versicherungen, Finanzdienstleistern sowie deren Rechtsanwälte/-innen und Wirtschaftsprüfer/-innen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Friedrichstraße 10-12, 60323, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Wolfgang Gabriel
Wolfgang Gabriel
Rechtsanwalt

Geldwäschebeauftragter der SEB AG Mitglied des Arbeitskreises der Geldwäschebeauftragten im Bundesverband Deutscher Banken

Themenkreis

Aktuelle Informationen zur Umsetzung des Geldwäschegesetzes und der Einführung von Branchenstandards

Sonstige gesetzliche und aufsichtsrechtliche Entwicklungen

Position und Aufgaben des Geldwäschebeauftragten

    • Kompetenzen und Aufgaben


Die Verdachtsanzeige

    • Verdachtsmomente und Entscheidungskriterien

    • Folgen der Nichtanzeige und Haftungsrisiken

    • "Länder-Auswertung Verdachtsanzeigen, Erfolgsquoten aus Sicht der Strafverfolgungsbehörden"

    • "Zentralstelle zur Entgegennahme von Verdachtsanzeigen (FIU)"


Der Straftatbestand der Geldwäsche

    • Die leichtfertige Beteiligung von Bankmitarbeitern


Umgang mit verdächtigen Kunden

    • Ablehnung, Anhalten, Eilfallregelung bei verdächtigen Transaktionen

    • Verbot des Tipping-off, Kündigung verdächtiger Geschäftsbeziehungen


Besondere Risikobereiche

    • Risikobranchen, PEP´s, Risikoländer, Produkte und Dienstleistungen


Darstellung der Struktur und Bedingungen der Organisierten Kriminalität

Systeme und EDV-Lösungen zur Unterstützung des Geldwäschebeauftragten

Finanzermittlungen als tauglicher Ansatz zur Offenlegung krimineller Strukturen

Zielsetzungen, Formen und Abläufe der Geldwäsche

Länder-Auswertung / Verdachts-Anzeigen

Nationale und internationale Zusammenhänge

Erkennen verdächtiger Kunden, Konten und Transaktionen

Geldwäsche im Zahlungsverkehr im Dokumenten- und Kreditgeschäft

Ansätze für ein effektives Monitoring und Research

Fallbeispiele

Nutzen:

    • Sie erhalten einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen.

    • Sie wissen sich auf interne und externe Prüfungen vorzubereiten.

    • Sie kennen die strafrechtlichen Risiken für die Mitarbeiter und Organe von Kreditinstituten.

    • Sie lernen die Strukturen krimineller Organisationen kennen.

    • Sie gewinnen Sicherheit beim Erkennen verdächtiger Transaktionen.

    • Sie können Verdachtsfälle aus Ihrer täglichen Praxis in anonymer schriftlicher Form beim dib einreichen.

    • Sie entwickeln - gemeinsam mit den anderen Teilnehmern - Strategien zum Transfer krimineller Gelder und deren mögliche Abwehr.


Sie treffen:

    • Geschäftsleiter/-innen und Geldwäschebeauftragte.

    • Führungskräfte der Abteilungen Recht, Revision, Organisation, Personal, Marketing und Zahlungsverkehr.

    • Filialleiter/-innen, Kundenbetreuer/innen von Kredit- und Finanzinstituten, Versicherungen, Finanzdienstleistern sowie deren Rechtsanwälte/-innen und Wirtschaftsprüfer/-innen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen