Das Informationsfreiheitsgesetz in der Praxis der Jobcenter - Handlungsempfehlungen nach der Arbeitshilfe der Bundesagentur für Arbeit

Kommunales Bildungswerk e.V.
In Berlin

190 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03029... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Beginn Berlin
Dauer 1 Tag
Beginn Juni
  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    Juni
Beschreibung

Die Arbeitshilfe der Bundesagentur für Arbeit (gültig vom 01.01.2013 bis 31.12.2017) zum Informationsfreiheitsgesetz des Bundes (IFG) bietet den Beschäftigten der Jobcenter (gemeinsame Einrichtungen) eine Grundlage für den Umgang mit Anfragen nach dem IFG. Das Seminar vermittelt vertiefende Erläuterungen zum IFG. Es wird insbesondere auf das Zusammenspiel von Akteneinsichtsrechten und laufenden Verfahren sowie auf Fragen der Betroffenheit Dritter im Rahmen der Bedarfsgemeinschaft eingegangen. Ein Schwerpunkt wird auf den Umgang mit rechtsmissbräuchlichen Anfragen gesetzt. Anhand von Praxisbeispielen und aktueller Rechtsprechung werden die Anwendung der Arbeitshilfe besprochen und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Juni
Berlin
Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn Juni
Lage
Berlin
Berlin, Deutschland
Karte ansehen

Themenkreis

Schwerpunkte: Wer nutzt das IFG nach der aktuellen Evaluation des Bundes? Nebeneinander von Anfragen nach dem IFG und Akteneinsichtsrechten Die Bedarfsgemeinschaft und die Betroffenheit Dritter Umgang mit rechtsmissbräuchlichen Anfragen Praxisbeispiel: Veröffentlichung von Namenslisten der Mitarbeiter von Jobcentern Ermessensentscheidung bei den Kosten

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

0629SOA010G

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen