Das Wunder Des Mauerfalls Und Die Mühlsal Der Einigung

Die Hegge - Christliches Bildungswerk
In Willebadessen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05644... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Willebadessen
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Willebadessen
Strasse, 34439, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland

Dozenten

Alexandra Freifrau von Wrede
Alexandra Freifrau von Wrede
Referent

Dr. Claus Duisberg
Dr. Claus Duisberg
Referent

Dr. Herbert Wagner
Dr. Herbert Wagner
Referent

Dr. Reinhard Höppner
Dr. Reinhard Höppner
Referent

Themenkreis

Dabei sollen zunächst die Ereignisse von 1989 und ihre Vorgeschichte – im Osten wie im Westen – neu beleuchtet werden. Wie kam es zum Mauerfall? Wer arbeitete in den Jahren zuvor daran, dass Ost- und Westdeutschland sich nicht aus den Augen verloren? Welche Gruppen, welche Hoffnungen gaben den Bürgern der DDR eine Perspektive? Womit waren Westdeutsche beschäftigt? Welchen Anteil haben Christen am Fall der Mauer?

In einem zweiten Schritt soll der Blick auf die Gegenwart gelenkt werden: Welche geistigen oder materiellen Mauern bestehen heute (noch)? Wo stehen wir hinsichtlich der Einheit unseres Landes? Wo möchten wir hin?

Freitag, 15. Mai 2009

Begrüßung und Einführung durch Dorothee M a n n , Die Hegge

anschl.: Dr. Herbert W a g n e r , OB a.D., Dresden:
DIE DRESDNER „GRUPPE DER 20“ IN DER ZEIT VOM
40. JAHRESTAG DER DDR BIS ZUM FALL DER BERLINER MAUER

Samstag, 16. Mai 2009

Dr. Claus Duisberg, Botschafter a.D., Bonn:
GLÜCK UND VERDIENST
Die Wiedervereinigung Deutschlands

Dr. Herbert W a g n e r , OB a.D. Dresden:
UMSETZUNG DER EINHEIT DEUTSCHLANDS IN PRAKTISCHE KOMMUNALPOLITIK
– am Beispiel des Freistaates Sachsen

RUNDGESPRÄCH mit Alexandra Freifrau von Wrede
über ihren Einsatz für DDR-Flüchtlinge in Budapest im Herbst 1989

Sonntag, 17. Mai 2009

Dr. Reinhard H ö p p n e r , Min.Präs. a.D., Magdeburg:
„GING ES WIRKLICH NICHT BESSER?“
Von der friedlichen Revolution zur staatlichen Einheit
Erfahrungen – Einsichten – neue Aufgaben

PODIUMSGESPRÄCH mit den Referenten