Datenschutz in Betriebsvereinbarungen

FFD Forum für Datenschutz
In Raunheim und Hannover
Emagister-Preis

995 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
61123... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Beschreibung

Diese Intensiv-Semiar gibt eine Überblick darüber, wo sich Mitbestimmung und Datenschutz überschneiden, aber auch unterscheiden

Wichtige informationen

Preis für Emagister-Nutzer: Preisnachlass: 15% ab dem dritten Teilnehmer

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
05.Dezember 2017
Hannover
Gut Kronsberg 1, 30539, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
07.November 2017
Raunheim
Kelsterbacher Straße 19-21, 65479, Hessen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind

· An wen richtet sich dieser Kurs?

- neubestellte Datenschutzbeauftragte - Betriebsräte - EDV-Administratoren - Personalchefs - Leitung der Rechtsabteilung

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Erfahrene Referenten und hochaktuelle Themen zum Datenschutz sowie eine reibungslose Organisation gewährleisten eine anspruchsvolle Weiterbildung

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie umgehende eine Rückmeldung bzw. Anmeldebestätigung per E-Mail und per Post, inkl. ausführlicher Informationen zum Tagungshotel

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Datenschutz
Betriebsvereinbarung
Mitbestimmung
DS-GVO
Datenschutz-Grundverordnung
BetrVG
Betriebsverfassungsrecht
Beschäftigtendatenschutz
Datenschutzbeauftragter
Betriebsrat

Dozenten

NNN nnn
NNN nnn
NNN

Themenkreis

Internet und E-Mail, Videoüberwachung, Telefonanlagen und andere technische Systeme sind so gut wie in allen Betrieben im Einsatz. Regelmäßig unterliegen diese der Mitbestimmung des Betriebsrats. In diesen Fällen werden Betriebsvereinbarungen abgeschlossen, in denen der Umgang mit anfallenden Personaldaten geregelt wird. Dies erfordert zugleich maßgebliche Datenschutz-Regelungen. In der Praxis muss also die Brücke zwischen mitbestimmungsrechtlichen und datenschutzrechtlichen Regelungen geschlagen werden. Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen bDSB und BR. Dieses Intensiv-Seminar gibt einen Überblick darüber, wo sich Mitbestimmung und Datenschutz überschneiden, aber auch unterscheiden. Anhand vieler Fallbeispiele und unter Berücksichtigung der EU-Datenschutz- Grundverordnung werden Besonderheiten, Feinheiten sowie Tipps vermittelt, die in der Praxis zu beachten sind. Des Weiteren werden Checklisten zur optimalen Ausgestaltung von Betriebsvereinbarungen aus datenschutzrechtlicher Sicht vorgestellt und erarbeitet.

Inhalt:
  • Die Unterschiede: Wo setzt der Datenschutz an, wo das BetrVG?
  • Unterschiedliche Reichweite von Mitbestimmungsrechten und Datenschutz
  • Was muss, was kann in Betriebsvereinbarungen (BVs) datenschutzrechtlich geregelt werden?
  • Kann eine Betriebsvereinbarung eine datenschutzrechtliche Erlaubnis darstellen? Darf sie das Niveau des BDSG unterschreiten?
  • Rolle des betrieblichen Datenschutzbeauftragten und des BR bei Erstellung und Verhandlung von Betriebsvereinbarungen
  • Typische Fälle von BVs mit Datenschutzbezug (Videoüberwachung, Internet / E-Mail, Einsatz von Software, Telefonanlagen)

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen