DB2 10.5 for LUW New Features and Database Upgrade Considerations

IBM
In Frankfurt Am Main, Stuttgart und München

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0711/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

This intermediate course is for system administrators, database administrators, and technical personnel involved in planning, implementing, and maintaining DB2 LUW 10.5 databases and have experience working with DB2 LUW Version 9 or Version 10.1 Prerequisites. Das Zentrum IBM präsentiert das folgende Programm, mit dem Sie Ihre Kompetenzen stärken sowie Ihre gesteckte Ziele erreichen können. In dem Kurs zu dieser Schulung gibt es verschiedene Module zur Auswahl und Sie können mehr über die angebotenen Thematiken erfahren. Einfach anmelden und Zugang zu den folgenden Themen erhalten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Hessen, Deutschland
auf Anfrage
München
Bayern, Deutschland
auf Anfrage
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland
auf Anfrage

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

You should have:

  • Experience supporting DB2 Linux, UNIX and Windows Version 9.7, 9.8 or 10.1 databases

Themenkreis

This course is designed to describe the major technical features and enhancements provided by the DB2 for Linux, UNIX and Windows database 10.5 software.

DB2 10.5 has two primary areas of focus.

One key feature of DB2 10.5 is new support for column-organized tables to provide accelerated analytic processing called BLU Acceleration.

Another important focus are for DB2 10.5 is a set of enhancements for the DB2 pureScale feature, including online topology changes and the support for High Availability Disaster Recovery (HADR) with a DB2 pureScale cluster.

Training Paths that reference this course are:

  • DB2 for Linux, UNIX and Windows Transition
Die digitale Umgestaltung ist heute nicht mehr nur ein erklärtes Ziel – sie ist zu einem Muss im IT-Bereich geworden. Die Einführung einer Hybrid Cloud bedeutet, dass Ihre IT-Infrastruktur in drei Schlüsselbereichen weiterentwickelt wird: Integration mobiler Services, Analyse von Daten und bessere Vorhersagbarkeit von Services durch entsprechende Prozesse. Es bedeutet, die APIs zu öffnen, um Innovation zu fördern und dabei die Sicherheit und Kontrolle aufrechtzuerhalten. Es geht darum, Daten zu erfassen und in Echtzeit Erkenntnisse zu gewinnen. Und darum, bei all dem die richtigen Service-Levels zu bieten.

Zusätzliche Informationen

  • Implement column-organized table support for a new or existing DB2 database
  • Describe how the column dictionaries used to provide extreme compression of column-organized tables are built and utilized
  • Explain the impact of setting the DB2 registry variable DB2_WORKLOAD to ANALYTICS
  • List the seven 'big ideas' that work together to provide DB2 BLU acceleration
  • Describe the different storage used for column-organized table compared to row-organized tables
  • Explain how DB2 uses a synopsis table to support data skipping with column-organized tables
  • Monitor a DB2 database or application that uses column-organized tables
  • Use db2convert or ADMIN_MOVE_TABLE to convert row-organized tables to column-organized tables
  • Describe the DB2 pureScale cluster topology changes that can be made online, without database downtime
  • Plan and implement High Availability Disaster Recovery (HADR) for a DB2 pureScale database
  • Explain how member subsets can be used to manage how an application views the topology of the pureScale database env

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen