Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

BSP. Security
In Regensburg

1.930 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0941/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Regensburg
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung

Nach Abschluss dieses Seminars kennt der Teilnehmer die Aufgaben und Pflichten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Ein Schwerpunkt liegt in der praxisnahen Vermittlung der im Bundesdatenschutzgesetz vorgeschriebenen Aufgaben. Beispiele aus dem betrieblichen Alltag sorgen für die rasche Umsetzbarkeit des Erlernten. So erstellt jeder Teilnehmer im Rahmen des Seminars das im Bundesdatenschutzgesetz geforderte "Verfahrensverzeichnis für Jedermann". Übungen zur "Interne Verarbeitungsübersicht" werden ebenfalls durchgeführt.
Gerichtet an: (angehende) Datenschutzbeauftragte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Regensburg
Bruderwöhrdstr. 15b, 93055, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Keine besonderen Voraussetzungen

Dozenten

Michael Gruber
Michael Gruber
Datenschutz

Erfahrener externer Datenschutzbeauftragter

Themenkreis

1. Tag
Der Datenschutzbeauftragte - Wer ist das?
Datenschutzrecht - Rechtliche Grundlagen

  • Grundgesetz
  • Nebengesetze

Das Bundesdatenschutzgesetz
Benennung des Datenschutzbeauftragten

  • Korrekte schriftliche Bestellung
  • Qualifikation und Fachkunde
  • Interessenskonflikte bei der Bestellung

Stellung des Datenschutzbeauftragten im Unternehmen

2. Tag
Aufgaben des Datenschutzbeauftragten

  • Verpflichtung der Mitarbeiter nach § 5 BDSG (Datengeheimnis)
  • Mitarbeiterfortbildung

Arbeitnehmerdatenschutz

  • E-Mail und Internet-Nutzung
  • Videoüberwachung

Organisation des Datenschutzes im Unternehmen
Zusammenarbeit mit Betriebsrat

Die Aufsichtsbehörde

  • Kontrollorgan
  • Auskunftsstelle

Die 8 Gebote des Datenschutzes - (Anlage zu § 9 BDSG)

  • Zutrittskontrolle
  • Zugangskontrolle
  • Zugriffskontrolle
  • Weitergabekontrolle
  • Eingabekontrolle
  • Auftragskontrolle
  • Verfügbarkeitskontrolle
  • Gebot der Datentrennung/Zweckgebundenheit


3. Tag
Verfahrensverzeichnis für Jedermann

  • Aufbau des Dokumentes
  • Anfertigen des eigenen Dokumentes im Rahmen des Seminars

Interne Verarbeitungsübersicht

  • Aufgabe und Funktion dieses Zentraldokumentes
  • Bestandteile der Verarbeitungsübersicht
  • Praktische Erstellung im Unternehmen

Vorabkontolle

  • Wesensgrad und Inhalte

§ 11 Auftragsdatenverarbeitung

4. Tag

Strukturelemente des Arbeitnehmerdatenschutzes
Erheben und Speichern von Personaldaten

  • Anforderungen des BDSG
  • Stammdaten
  • Gesundheitsdaten
  • Vorstrafen
  • Nebentätigkeiten

Aspekte der Mediennutzung

  • Private Nutzung von Internet und E-Mail
  • Telefondatenerfassung
  • Fotos
  • Videoüberwachung

Veränderung und Nutzung von Personaldaten

  • Nutzungsverbote
  • Daten von Bewerbern

Übermitteln von Personaldaten

  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Arbeitgeberauskünfte
  • Zeugnisse
  • Datenübermittlung im Konzern

Mitarbeiterdaten im Internet/Werkszeitung


Software für den Datenschutzbeauftragten

  • Praktisches Arbeiten im BSDGBasics

Aufstellen eines Zeitplans

  • Die ersten 100 Tage des Datenschutzbeauftragten
  • Die ersten 365 Tage als Datenschutzbeauftragter

Wo stehe ich? Checkliste zur Datenschutzorganisation

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 6

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen