Der rentable Einsatz des „SiGeKo“ - Potentiale nutzen - Fehler vermeiden

Umweltkolleg
In Lünen

175 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
23198... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Fortgeschritten
  • Lünen
  • 3 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Halbtägige (15:00 – 18:00 Uhr) Informationsveranstaltung zum Einsatz des Koordinators nach Baustellenverordnung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lünen
Am Brambusch 24, 44536, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Praxisdienliche Hinweise zur Planung, Ausschreibung und Begleitung vor SiGeKo-Leistungen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

• Bauherren und Bauherrenvertreter, • Planer und Verfasser von Ausschreibungen, • Tiefbau-, Hochbauämter der Kreise, Städte und Kommunen - ausschreibende Stellen, • Ingenieurbüros, Gutachter, Projektsteuerer, • Alle Bauunternehmen: Wohnungsbau, Erdbau-, Tiefbau- Straßenbau, Garten-, Landschaftsbau, Rückbau

· Voraussetzungen

Grundkenntnisse des Bauablaufes

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Einordnung der Tätigkeit des SiGeKo
SiGeKo
Baulogistik
Baustellenkoordination

Dozenten

Dirk Von der Weiden
Dirk Von der Weiden
Baulogistik

Dirk von der Weiden, Dipl.- Bauingenieur und Dipl.-Wirtschaftsingenieur, war von 1995 bis 2000 als Bauleiter im Hochbau tätig. In vielen Jahren Tätigkeit als Koordinator n. Baustellenverordnung und als Sicherheitsfachkraft hat er fundierte Kenntnisse erworben, die er als Dozent für das Umweltkolleg und die BG Bau und als Gastreferent an der Hochschule Münster weitergibt.

Themenkreis

Aus dem Inhalt der Informationsveranstaltung

1. Die Baustellenverordnung als Grundlage

· Was sind die wesentlichen Ziele der BaustellV?

· Wer ist verantwortlich für die Umsetzung?

· Welche Rechte und welche Pflichten ergeben sich aus der BaustellV – insbesondere für den Arbeitgeber?

· Welche rechtlichen Folgen ergeben sich?

· Wie wirken die am Bauablauf beteiligten Personengruppen sinnvoll zusammen (Bauleitung, Koordinator, Behörden, Bauherr)

2. Welche Vorschriften zum Arbeitsschutz auf Baustellen sollten Sie kennen?

· RAB („Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen“)

· RAB 31: SiGe-Plan

· RAB 32: Unterlage

· Baustellenverordnung

· Arbeitsschutzgesetz

3. Leistungsbild des Koordinators

· Planungsphase

· Ausführungsphase

· Was gehört nicht zu den Aufgaben des Koordinators?

4. Knackpunkte in den einzelnen Bauphasen: häufige Fehler – und wie sie sich vermeiden lassen

· Wann sollte der Koordinator beteiligt werden?

· Baustelleneinrichtung

· Baugrube, Rohbau, Ausbau, Außenanlage

· Mit welchen Kniffen lassen sich Kosten sparen und
Geld verdienen?


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen