Der Sparten-BR: Mehrere Standorte, ein Betrieb

Poko-Institut
In Stuttgart/Herrenberg

895 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Stuttgart/herrenberg
Beschreibung

Obwohl gesetzlich das Prinzip »Ein Betrieb - ein Betriebsrat« gilt, kann ein Betriebsrat in verschiedenen Fällen (z. B. wenn es sich um einen produkt- oder projektbezogenen Geschäftsbereich handelt) auch unternehmens- oder konzernübergreifend für mehrere Standorte zuständig sein oder Mitglieder aus verschiedenen Betrieben haben. Neben der Frage, wann solche Konstellationen überhaupt möglich sind, ergeben sich hierbei in rechtlicher wie auch organisatorischer und taktischer Hinsicht zahlreiche Probleme.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stuttgart/Herrenberg
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Obwohl gesetzlich das Prinzip »Ein Betrieb - ein Betriebsrat« gilt, kann ein Betriebsrat in verschiedenen Fällen (z. B. wenn es sich um einen produkt- oder projektbezogenen Geschäftsbereich handelt) auch unternehmens- oder konzernübergreifend für mehrere Standorte zuständig sein oder Mitglieder aus verschiedenen Betrieben haben. Neben der Frage, wann solche Konstellationen überhaupt möglich sind, ergeben sich hierbei in rechtlicher wie auch organisatorischer und taktischer Hinsicht zahlreiche Probleme.

Auf den Punkt: In diesem Seminar lernen Sie, welche rechtlichen Probleme entstehen können und wie Sie sich gegen etwaige Risiken dieser besonderen Konstellationen absichern. Wir zeigen, wie Sie die Zusammenarbeit unter den besonderen Gegebenheiten effektiv und gewinnbringend organisieren und Reibungsverluste, gerade über die Distanz zwischen den Mitgliedern des Gremiums, minimieren.

Rechtlicher Teil (1,0 Tage)

Spartenbetriebsrat - wie geht das?

  • Spartenbetriebsräte in einem Unternehmen oder Konzern
  • Standortübergreifende Wahl des Betriebsrats
  • Welche Konstellationen sind rechtlich angreifbar?

Rechtliche Besonderheiten standortübergreifender Tätigkeit

  • Betriebsrat für den gemeinsamen Betrieb mehrerer Unternehmen
  • Besonderes Organisationsrecht: Sitzungen, Beschlussfassung, Durchführung von Beschlüssen
  • Kostenproblematiken: Reise- und Übernachtungskosten, besondere Sachkosten
  • Rechtliche Überschneidungen und Konflikte mit anderen Gremien (GBR, KBR, u. a.)
Praktischer Teil (1,5 Tage)

Standortübergreifende Kommunikation organisieren

  • Stabile Kommunikationsstrukturen schaffen
  • Störungen der Kommunikation frühzeitig erkennen
  • Gemeinsame Sitzungen organisieren und durchführen
  • Die Chance von Klausurtagungen nutzen

Standortkonkurrenz keine Chance geben

  • Gleichberechtigung unter den Standorten sichern
  • Spannungen und Konflikte zwischen den Standorten vermeiden
  • Konflikte frühzeitig erkennen und lösen
  • Möglichkeiten der Konfliktbearbeitungen

Strategische Betriebsratsarbeit

  • Interessen bündeln und gemeinsam stark auftreten
  • Vorsicht Falle: gegeneinander Ausspielen verhindern
  • Gegensätze unter einen Hut bekommen
  • Umgang mit unterschiedlichen Fraktionen


Zusätzliche Informationen

Jugend- und Auszubildendenvertretung,Betriebsrat

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen