Der unbekannte Wehrmachtsdeserteur

DGB-Bildungswerk Thüringen
In Erfurt

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-3612... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Erfurt
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erfurt
Stadtmünze 4/5, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Andreas Schneider
Andreas Schneider
Referent

Eckart Schörle
Eckart Schörle
Referent

Themenkreis

Der unbekannte Wehrmachtsdeserteur

1995 konnte in Erfurt eines der ersten Denkmale zur Erinnerung an die Wehrmachtsdeserteure in den neuen Bundesländern eingeweiht werden. Doch über die Menschen, an die es erinnern soll, ist wenig bekannt. Wer waren die Soldaten, die sich dem verbrecherischen Krieg der Wehrmacht verweigerten?

Anlässlich der Ausstellung „Was damals Recht war …“ möchte dieser Vortrag biografischen Spuren der Erfurter Wehrmachtsdeserteure nachgehen. Was lässt sich über ihre Motivation sagen? Wie reagierten die Erfurter auf sie? Welche Konsequenzen hatte ihre Entscheidung?

Lange als Verräter oder Feiglinge geächtet, haben die Wehrmachtsdeserteure erst spät eine angemessene Würdigung erfahren. Anhand der in Erfurt und anderen Städten errichteten Denkmale sollen die kontroversen und teils heftigen Debatten der letzten beiden Jahrzehnte nachgezeichnet werden.

Dr. Andreas Schneider ist Dozent am Fachbereich Polizei der Thüringer Verwaltungsfachhochschule. Er setzte sich intensiv mit der Geschichte der Polizei und der Gestapo in Thüringen auseinander und ist Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Polizei & Geschichte“.

Dr. Eckart Schörle engagiert sich in lokalhistorischen Projekten zur Geschichte Erfurts im Nationalsozialismus. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift WerkstattGeschichte“ und arbeitet als Verlagslektor in Erfurt.

Eine Veranstaltung der Projektgruppe Erfurt im Nationalsozialismus im Rahmen des Begleitprogramms zur Wanderausstellung "Was damals Recht war …" – Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht", die vom 11. April bis 5. Juni 2010 in der Erfurter Peterskirche auf dem Petersberg zu sehen ist.

Beginn: 19 Uhr