Design - Interaktion

Züricher Hochschule der Künste ZHdK
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Wir berücksichtigen Bewerbungen aus unterschiedlichen, relevanten naturwissenschaftlich- technischen, gestalterischen, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Disziplinen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Ausstellungsstrasse 60, 8031, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Masterstudium in Design richtet sich sowohl an DesignerInnen mit einem Bachelor- oder Diplomabschluss, als auch an AbsolventInnen aus designverwandten Disziplinen wie Ingenieurwissenschaften, Ökonomie oder Medienwissenschaften.

Themenkreis

Wir berücksichtigen Bewerbungen aus unterschiedlichen, relevanten naturwissenschaftlich- technischen, gestalterischen, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Disziplinen. Für uns ist ausschlaggebend, dass die Bewerber ein ausgewiesenes Interesse an gestalterischen und konzeptionellen Fragen der Mensch-Maschine Interaktion mitbringen. Darüber hinaus bevorzugen wir Bewerbungen mit einem expliziten Forschungsinteresse. Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der
Informationstechnik, der Programmierung, der Elektronik oder verwandter
Bereiche sind erforderlich.

Field of Excellence

Das Field of Excellence «Interaktion» ist spezialisiert auf die Ausbildung vielseitiger Expertinnen in den Bereichen Interaction Design und Game Design. Das Masterprogramm wird in seiner individuellen Ausprägung Interaktions- und Gamedesignern ein weites Feld der akademischen Profilierung eröffnen. Im noch jungen Bereich der Disziplin ist es möglich, im Masterstudium grundlegende und wegweisende gestalterisch-forschende Arbeiten in verschiedenen Themenfeldern durchzuführen.
«Interaktion» verfügt über ein angegliedertes interuniversitäres Forschungsinstitut, das im Bereich der Bank-Kunde-Interaktion forscht und entwickelt. Mit dem Swiss Design Institute for Finance and Banking (SDFB) ist die traditionell enge Zusammenarbeit mit der ETH Zürich, den Universitäten Zürich und St. Gallen sowie der EPFL in Lausanne institutionalisiert und garantiert den Studierenden ein hervorragendes Netzwerk an Themen, Menschen und Kompetenzen.

Programm Interaktive Systeme

Im Mittelpunkt des Programms «Interaktive Systeme» stehen die inhaltlichen und methodischen Fragen der Erforschung und Entwicklung nutzerorientierter Produkte, Spiele, Anwendungen und Services. Gemeinsam mit den Masterstudierenden, den beteiligten Forschungseinrichtungen und Unternehmen erarbeiten wir konzeptionelle Lösungen und setzen diese prototypisch um. Auf der Suche nach neuen intellektuellen, technologisch-gestalterischen und gesellschaftlichen Herausforderungen orientieren wir uns an dem Ausspruch von Arthur C. Clarke, der einmal schrieb: «Any sufficiently advanced technology
is in distinguishable from magic». Die Herausforderungen der nutzerorientierten Gestaltung liegt darin, technische Systeme und Prozesse mit dem Auge des Betrachters zu denken. Einfache, anwendergerechte, ja magische Lösungen zu erarbeiten ist heute umso mehr eine komplexe und interdisziplinäre Aufgabe. Themen, die uns aus der Sicht des Designs ganz besonders interessieren sind: Automotive Interaction (Kooperation mit der BMW AG, München), Wearable Computing und Robotik (Kooperation mit der ETH Zürich), Bank-Kunde-Interaktion (Kooperation mit dem Swiss Design Institute for Finance and Banking) sowie Serious Game Design.

Studienbeginn
Montag, 22. Februar 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung zum Aufnahmeverfahren: CHF 100.- Aufnahmeprüfung: CHF 200.- Semestergebühr: CHF 880.- (inkl. Materialgeld). Je nach Studienbereich muss mit weiteren Auslagen für Verbrauchsmaterial gerechnet werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen