Design - Vertiefung Interaction Design

Züricher Hochschule der Künste ZHdK
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Vertiefung Interaction Design vermittelt den Studierenden konzeptionelle, gestalterische und technologische Kompetenz für die Analyse, Entwicklung, Gestaltung sowie die qualitative Beurteilung (Evaluation) dialogischer Systeme

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Ausstellungsstrasse 60, 8031, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

a. eidgenössisch anerkannte Maturität, b. anerkannte Berufsmaturität, c. Abschluss, der mit einer Berufsmaturität oder eidgenössisch anerkannten Maturität vergleichbar ist oder d. Abschluss einer mindestens dreijährigen allgemein bildenden Schule auf Sekundarstufe II (Fachmittelschulausweis).

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Design

Themenkreis

Ausbildungsziel

Die Vertiefung Interaction Design vermittelt den Studierenden konzeptionelle, gestalterische und technologische Kompetenz für die Analyse, Entwicklung, Gestaltung sowie die qualitative Beurteilung (Evaluation) dialogischer Systeme (Beispiele: Internet, mobile Systeme, intelligente Architekturen und raumbasierte Netzwerkdienste, soziale Medien u.v.a.).

Inhalte der Ausbildung

Das dreijährige BA-Studium setzt sich aus theoretischen und praktischen Lehr- und Lernmodulen zusammen. In der Vertiefungsrichtung Interaction Design werden die grundlegenden Kenntnisse der Interaktionsgestaltung durch Analyse, Konzeption, Design und Realisierung sowie Evaluation vermittelt. Im Verlaufe des Studiums werden ergänzend zu den Grundlagen zukunftsgerichtete Studien und Experimente mit der Industrie durchgeführt.

Das BA-Studium beginnt mit der Vermittlung zentraler Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit digitalen Medien. Angesichts der Vielfältigkeit interaktiver Systeme und Lösungen bieten wir einen repräsentativen Querschnitt der wichtigsten Themenfelder.

Das BA-Studium bietet Lehrinhalte mit folgenden Oberthemen:Geschichte der Interaktionsgestaltung, Interaktionsanalyse, Ideen- und Konzeptentwicklung, Designstudio (Screendesign, Animationstechniken, Gestaltung visueller, haptischer, akustischer Schnittstellen), Elektronik, Programmierung, Prototyping-Techniken (Low- End bis High-End), Evaluationsmethoden, Usability sowie praxisorientierte Projektentwicklung.

Die Vertiefung Interaction Design bietet den Studierenden Zugang zum PhysicalComputing Lab und zu einer Fachbibliothek. Hier erhalten sie realitätsnahen Zugang zu Forschungs- und Entwicklungsthemen wie Informations-visualisierung, Physical Computing, Tangible Interfaces, Multitouch-Technologien, Sensortechnik, Robotik und deren vielfältigen Anwendungs-möglichkeiten in privaten und öffentlichen Sektoren. Unsere Fachbibliothek bietet den Studierenden den Zugang zu den wesentlichen Schriften desFachgebietes. Lehre und Forschung widmen sich dem Bereich der Interaktionsgestaltung und bietet Zugänge zu einem nationalen und internationalen Netzwerk.

Kompetenz- und Berufsfelder

Interaction Design-Absolventinnen und Absolventen entwickeln die kommunikativen und dialogischen Schnittstellen für den Benutzer (Human-Centered Design), d.h. sie entwickeln Konzepte und Lösungen für erlebnis- und benutzerorientierte digitale Systeme, Produkte und Services. Interaction DesignerInnen verfügen über die theoretischen und praktischen Fähigkeiten und Kenntnisse des Berufsbildes und arbeiten als Interaction-Designerin, Interface-Designer, Informationsarchitektin oder Projektleiter in Industrie, öffentlichem Dienst oder Forschung.

Der Anmeldeschluss für den Bachelor of Arts in Design ist der 12. Februar 2010.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Einschreibung zum Aufnahmeverfahren: CHF 100.- Aufnahmeprüfung: CHF 200.- Semestergebühr: CHF 880.- (inkl. Materialgeld). Je nach Studienbereich muss mit weiteren Auslagen für Verbrauchsmaterial gerechnet werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen