Deutsche Philologie - Modulangebot - Kombi - Lehramt

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Berlin
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Die Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer an öffentlichen Schulen ist im Land Berlin für Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen mit Lehramtsoption nur mit einem einschlägigen lehramtsbezogenen Master-Abschluss (Master of Education) möglich.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Habelschwerdter Allee 4, 14195, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Eine der Grundvoraussetzungen für die Immatrikulation ist die allgemeine oder eine in Berlin anerkannte fachgebundene Hochschulreife oder eine fachgebundene Studienberechtigung nach Berliner Hochschulgesetz.

Themenkreis

Der Studiengang Deutsche Philologie an der Freien Universität Berlin beschäftigt sich mit den drei großen Gebieten der Germanistik: Neuere deutsche Literatur, Ältere deutsche Literatur und Sprache sowie Linguistik (Allgemeine und Deutsche Sprachwissenschaft). Die Neuere deutsche Literatur umfasst die Zeitspanne vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Sie konzentriert sich auf philologische, ästhetische, philosophische und historische Fragestellungen. Daneben berücksichtigt sie auch Entwicklungstendenzen der Germanistik hin zu einer Kultur- und Medienwissenschaft. Die Schwerpunkte liegen auf Berlin-Wiener Literaturbeziehungen, Briefkultur, Editionstheorie und -praxis, Exilliteratur, Folgen des Computerzeitalters auf die Wahrnehmung, Geschlechterrollen und Literatur, Historische Anthropologie und Literatur, Jüdische Literatur, Literarische Sozialisation, Literaturkritik, Literaturtheorie, Literaturtheorie und Poetik, Mittlere deutsche Literatur, Psychoanalyse und Literatur und Rezeptionsforschung.

Ein weiterer Schwerpunkt der Deutschen Philologie ist die Ältere deutsche Literatur und Sprache mit ihren theoretischen und methodischen Grundlagen, die die Zeit von den Anfängen bis ins 16. Jahrhundert fokussiert. Hierbei bestehen Verbindungen zu allen Fächern, die sich mit der Erforschung des Mittelalters und mit Fragen der Historischen Anthropologie befassen (z.B. Geschichte, Kunstgeschichte, Theologie, ältere und neuere Philologien, Philosophie). Daneben beschäftigt sich der Studiengang mit den kulturwissenschaftlichen Grundlagen sowie den Verflechtungen mit anderen (europäischen) Literaturen. Hervorheben lassen sich die Bereiche Theorie und Methodik der mittelalterlichen Literatur, Lexikographie, Predigtforschung, Genderforschung, Komparatistik, Rezeptionsgeschichte, Handschriftenkunde und Überlieferungsgeschichte.

Die Linguistik befasst sich hingegen mit den allgemeinen Eigenschaften von Sprache und sprachlicher Kommunikation in ihren verschiedenen Ausprägungen. Berücksichtigung finden systematische und strukturelle, gesellschaftliche und historische sowie biologische und psychologische Aspekte. Zum besonderen Profil der germanistischen Linguistik an der Freien Universität Berlin gehört die Verbindung von Allgemeiner und Deutscher Sprachwissenschaft. In der Fachrichtung Linguistik haben folgende Bereiche einen großen Stellenwert: psychologische und speziell genetische Aspekte von Sprache und Sprechen, Sprach- und Grammatiktheorie – insbesondere Semantik und Syntax –, Soziolinguistik/Sprachsoziologie sowie Text- und Kommunikationsanalyse (Pragmatik, Textlinguistik, Gesprächsanalyse) gesprochener und geschriebener Sprache in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und Diskurszusammenhängen.

Studienaufbau

Deutsche Philologie als Kernfach mit Lehramtsoption wird mit einem für das gewünschte Lehramt geeigneten 60 LP-Modulangebot und dem Studienbereich Lehramtsbezogene Berufswissenschaft (LBW) studiert. Deutsche Philologie als 60 LP-Modulangebot mit Lehramtsoption muss mit einem Kernfach mit Lehramtsoption und dem Studienbereich Lehramtsbezogene Berufswissenschaft (LBW) kombiniert werden.

Das Studium der Deutschen Philologie als 90 LP-Kernfach und als 60 LP-Modulangebot gliedert sich in eine Grundlagen-, Aufbau- und Vertiefungsphase. In der Vertiefungsphase müssen alle Studierenden einen Schwerpunkt aus den Studienbereichen: Neuere deutsche Literatur, Ältere deutsche Literatur oder Linguistik wählen.

Beim Kernfach Deutsche Philologie erfolgt am Ende des Studiums die exemplarische Vertiefung und Differenzierung eines Studiengebiets durch die selbstständige wissenschaftliche Erarbeitung einer selbst gewählten Problemstellung (Bachelor-Arbeit).

Der Studienbereich Lehramtbezogene Berufswissenschaft (LBW) ist obligatorischer Bestandteil aller lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengänge. Er besteht aus zwei erziehungswissenschaftlichen und zwei fachdidaktischen Modulen. Teil des einen erziehungswissenschaftlichen Moduls ist ein mehrwöchiges Schulpraktikum

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Beruf

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Die Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer an öffentlichen Schulen ist im Land Berlin für Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen mit Lehramtsoption nur mit einem einschlägigen lehramtsbezogenen Master-Abschluss (Master of Education) möglich.

Neben dem Lehrberuf an Schulen lassen sich Arbeitsmöglichkeiten in den traditionellen Berufsfeldern (u.a. Verlage, Werbung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), aber auch in anderen Medienbereichen, im nicht-staatlichen Schulunterricht, in der Erwachsenenbildung sowie in Kulturinstitutionen, Wirtschaft oder Verwaltung finden. Die Schwerpunktsetzung in der Vertiefungsphase kann ggf. ausschlaggebend für die eigene Orientierung und die spätere berufliche Entwicklung sein.

Da nicht alle Absolventinnen und Absolventen einen Platz auf dem engeren fachwissenschaftlichen Arbeitsmarkt finden, sind der Erwerb von Zusatzqualifikationen, wie sie auch schon im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) vermittelt werden, sowie die frühzeitige Orientierung in Bezug auf weiter gefasste Beschäftigungsmöglichkeiten und die persönliche Bewerbungsstrategie von großer Bedeutung für den erfolgreichen Berufseinstieg.

Bewerbungszeitraum

Nur für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester), nur für das höhere Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)

Studienbeginn

Wintersemester

Regelstudienzeit

6 Semester

- Kernfach im Kombi-Bachelor mit Lehramtsoption -
- Modulangebot im Kombi-Bachelor mit Lehramtsoption -

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 €

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen