Die 15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigongs

DIHK Service GmbH
Blended learning in Berlin

230 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Blended
  • Berlin
Beschreibung

WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.Zertifikat (Befähigungsnachweis) WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Der Ursprung der 15 Ausdrucksformen des Taiji liegt in der Tang-Dynastie (618 bis /07/n. Chr.). Der Daoist Xu Xuan Ping beschrieb die `13 Ausdrucksformen der Taiji-Pfahl-Übungen`. Aus diesen Übungen entwickelte Prof. Jiao Guorui die `15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigong`.

Die Übungsreihe beinhaltet Vorstellungsbilder aus der Natur und dem Tierreich, es werden aber auch die Grundprinzipien des Übens mit einbezogen. Der Ausgleich von Yin und Yang (taiji) wird bereits explizit im Namen hervorgehoben. Die Bewegungen beinhalten eine große Vielfalt von Bewegungsmustern: Steigen und Sinken, Öffnen und Schließen, spiralige Bewegungen, symmetrische Bewegungen, Ausgleich von Yin und Yang, verschiedene Schritte und Kraftqualitäten. Die fünfzehn Ausdrucksformen sind besonders gut für den Einstieg in die Qigong Praxis geeignet. Die Übungen verdeutlichen eine große Bandbreite der wichtigen Qigong Grundlagen.

Prof. Jiao Guorui, der auch als Arzt in Kliniken arbeitete, wendet die Übungen vor allem bei folgenden Beschwerden an:

Blutdruckbeschwerden (Qigong wirkt regulierend auf hohen und niederen Blutdruck)
Herzerkrankungen (funktionelle Störungen)
depressive Verstimmungen
Schlafstörungen, Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen
Gedächtnisschwäche und Konzentrationsstörungen
Schwindel und Tinnitus
Menstruationsbeschwerden und Wechseljahrsbeschwerden
chronische Bronchitis und Asthma
Atembeschwerden bei chronischen Lungenerkrankungen (wie z.B. Lungenemphysem und Lungenfibrose)
chronische Verdauungsstörungen, chronische Verstopfungen
nervöse Magen-Darm-Beschwerden und Magengeschwüre
Organsenkung
chronische Leberentzündungen
rheumatische Beschwerden
Muskel- und Gelenkserkrankungen
Bewegungseinschränkungen

Der Einfachheit halber werden die Übungen hier nur in einer Richtung dargestellt. Die Übungen werden jeweils symmetrisch, nach links und nach rechts abwechselnd, ausgeführt, sofern die Übung nicht ohnehin schon symmetrisch ist.

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen