Die Erstellung eines Schadstoffkatasters für Gebäude

Umweltkolleg
In Lünen

330 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
23198... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Fortgeschritten
  • Lünen
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Das Schadstoffkataster wird für Gebäude angelegt, um die Schadstoffsi-tuation im Hinblick auf die nachfolgenden Schritte im Projekt zu beschreiben.
Die Anforderungen an Inhalt und Aussage des Katasters können unterschiedlich sein, je nach-dem, ob eine Folgenutzung geplant ist oder Entkernung und Abriss vorgesehen sind.
Da der Bauherr bereits in Planung und Ausschreibung die Daten benötigt, steht das Gebäudeschadstoffkataster ganz am Anfang einer Maßnahme. Das Kataster wird benötigt, um die Maßnahmen des Arbeitsschutzes bei der Entkernung und im Rückbau zu planen, dient dem späteren ausführenden Unternehmen als Grundlage zur Gefährdungsermittlung und Planung des Arbeitsschutzes, und die Massen und Kontaminationen dienen als Grundlage des Entsorgungskonzeptes.
Das Schadstoffkataster sollte also die Art der Schadstoffe ebenso wie die Gefährdungen und Massen der kontaminierten Substanz so wieder-geben, dass der Einfluss der Kosten auf das Projekt abgeschätzt werden kann.
Dabei ergibt sich der Umfang des Katasters für den Gutachter, der es erstellt, aus dem Auftrag des Bauherrn. Da dieser oft fachfremd ist, ist hier in vielen Fällen eine Beratung zum notwendigen Umfang nötig.
Im Allgemeinen wird das Kataster von Behörden gefordert.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lünen
Am Brambusch 24, 44536, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Erlangen Sie Kenntnisse, die zur Erstellung eines Schadstoffkatasters nötig sind!

· An wen richtet sich dieser Kurs?

• Ingenieurbüros • Vertreter von Fachbehörden • Bauunternehmen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gebäudeschadstoffkataster erstellen
Schadstoffe
Schadstoffkataster
Schadstoffermittlung

Dozenten

Wolfgang Kramm
Wolfgang Kramm
Projektsteuerung

Themenkreis

Inhalt des Seminars

1. Rahmenbedingungen

1.1. rechtliche Rahmenbedingungen: welche Regeln müssen Sie kennen?

1.2. Umgang mit Behörden

1.3. Arbeitsschutzvorgaben bei der Untersuchung

2. Bedeutung und Anwendung des Schadstoffkatasters

2.1. Datenquelle für die weiteren Schritte im Projekt

2.2. Planung, Rückbaukonzept, Leistungsbeschreibung

2.3. Planung der Sanierung und Umnutzung von Gebäuden

3. Kosten

3.1. Spannungsfeld Auftragsvolumen –Erwartung des Kunden

3.2. Wie sind Auftrag und Bedarf des Kunden in Deckung zu bringen?

3.3. Argumentationshilfen für das Verkaufsgespräch

4. Informationsquellen

5. Untersuchungsplanung

5.1. Ausstattung

5.2. Arbeitsschutzaspekte

5.3. Abweichungen vom Plan

6. Notwendige Untersuchungen

6.1. Probenahmeverfahren

6.2. Analyseumfänge

6.3. Grenz- und Richtwerte

6.4. Berücksichtigung biologischer Gefährdungen: Schimmelpilze, Taubenkot

7. Struktur und äußere Form eines Gebäudeschadstoffkatasters

8. Erforderliche Qualifikationen zur Erstellung eines Katasters