Die Gefährdungsbeurteilung

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

890 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    10.05.2017
Beschreibung

Zum Seminar Die Gefährdungsbeurteilung Arbeitsschutz funktioniert nur, wenn Sie systematisch vorgehen, alle Maßnahmen zeitnah umsetzen, alles regelmäßig prüfen und von Zeit zu Zeit nachjustieren. Die Gefährdungsbeurteilung ist nicht nur ein Muss in den zentralen Vorschriften, sondern hilft, viele Gefährdungen zu vermeiden – und spart wertvolle Zeit. Deshalb spielt sie in jeder vernünftigen Sicherheitsarbeit eine tragende Rolle. Gefährdungsbeurteilung – einfach und rechtssicher Lernen Sie, wie Sie die Gefährdungsbeurteilung für Ihren Betrieb einfach und rechtssicher durchführen und damit die Sicherheit für Ihre Mitarbeiter entscheidend verbessern. Ein erfahrener Sicherheitsexperte zeigt Ihnen, wie eine Gefährdungsbeurteilung als ganzheitliche Arbeitsschutzmaßnahme mit System für Ihr Unternehmen aussehen kann. Die vielen Beispiele und Lösungen aus der Praxis machen selbst theoretische Kapitel transparent und anschaulich. Die Schwerpunkte des Seminars Begriffe und Rechtsgrundlagen Inhalt und Ablauf Verantwortung und Mitwirkung der Beteiligten Der richtige Zeitpunkt Wie Sie Arbeitsschutzmaßnahmen treffen und deren Wirksamkeit kontrollieren Praktische Hilfsmittel Beispiele und Praxislösungen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
10.Mai 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsleiter sowie technische Führungskräfte

Themenkreis

Seminarinhalt: Die Gefährdungsbeurteilung

  1. Begriffe und Rechtsgrundlagen
    • Erläutern von Ziel und Nutzen der Gefährdungsbeurteilung sowie der Faktoren der Gefährdung
  2. Inhalt und Ablauf
    • Methoden und Verfahren
    • einzelne Gefahrstoffe und Arbeitsmittel
  3. Verantwortung und Mitwirkung der Beteiligten
    • Ziel und Art der Mitwirkung von:
      • Beschäftigten
      • Sicherheitsfachkräften
      • Betriebsärzten
  4. Der richtige Zeitpunkt
    • Bestandsaufnahme
    • regelmäßige Prüfungen
    • neue Arbeitsplätze
    • wesentliche Änderungen
  5. Wie Sie Arbeitsschutzmaßnahmen treffen und deren Wirksamkeit kontrollieren
    • Definition konkreter Schutzziele
    • einwandfreie Dokumentation
  6. Praktische Hilfsmittel
    • Regelmäßige Sicherheitschecks
    • Führen von Prüflisten
    • hilfreiche Software
  7. Beispiele und Praxislösungen
    • Hier können Sie auch Ihre eigenen Fälle mit einbringen!

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Manfred Polka, ist Sicherheitsfachkraft (VDSI), Lead-Auditor (SCC/SCP/OHSAS 18001), OHS-Manager (DGQ)/OHS-Auditor (EOQ) und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. Sein Schwerpunkt ist die Beratung bei der Gefährdungsbeurteilung für verschiedenste Branchen.