Die neue EU-Industrieemissions-Richtlinie und die nationale Umsetzung

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Duisburg

495 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Duisburg
  • Dauer:
    nach Vereinbarung
Beschreibung

Der Veranstaltungsleiter und die Referent/-innen sind herausragende Fachleute, die selber an der Entwicklung der neuen Rechtsvorgaben mitarbei-ten bzw. tagtäglich mit der Umsetzung befasst sind. Die Fachtagung wendet sich sowohl an Anlagenplaner und Anlagenbetreiber als auch an die Vertreter/-innen der Genehmigungs- und Überwachungsbehörden.
Gerichtet an: Anlagenbetreiber / Immissionsschutz- und Umweltbe-auftragte / Planungs- und Ingenieurbüros / Vertreter der Genehmigungs- und Überwachungsbehörden

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Duisburg
Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70, 47228, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Die neue EU-Industrieemissions-Richtlinie (Industry Emission Directive - IED) wurde vom Rat und Parlament verabschiedet. Mit dem Inkrafttreten der IED bis Ende 2010 ist zu rechnen. Die IED dient im Wesentlichen der Novellierung der bisherigen IVU-Richtlinie (96/61/EG). Außerdem wurden die folgenden weiteren 6 EU-Einzelrichtlinien zum Immissionsschutz überarbeitet und in die neue EU-Industrieemissions-Richtlinie integriert:

  • die Abfallverbrennungs-Richtlinie (2000/76/EG),
  • die Großfeuerungsanlagen-Richtlinie (2001/80/EG),
  • die VOC-Richtlinie (1999/13/EG) und
  • die Titandioxid-Richtlinien (78/176/EWG, 82/883/EWG, 92/112/EWG),

Die neue EU-Industrieemissions-Richtlinie muss innerhalb von 2 Jahren (spätestens bis Ende 2012) in nationales Recht umgesetzt werden. Dazu sind die entsprechenden deutschen immissionsschutzrechtlichen Vorschriften anzupassen, insbesondere:

  • das BImSchG,
  • die 4. BImSchV,
  • die 9. BImSchV,
  • die TA Luft,
  • die 13. BImSchV,
  • die 17. BImSchV und
  • die 25. BImSchV.


Die neuen Regelungen betreffen vor allem

die Anwendung der Anforderungen aus den BVT-Merkblättern, insbesondere der Immissionswerte, in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren,

  • den Bodenschutz und
  • die behördliche Überwachung.


Während der Fachtagung werden die neue europäische Industrieemissions-Richtlinie und die zur nationalen Umsetzung geplanten neuen deutschen Regelungen ausführlich vorgestellt und erörtert werden.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen