Die Spiegeltherapie nach Schlaganfall

FIDD-Fortbildung
In Dresden

160 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35182... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Inhouse
  • Dresden
  • 8 Lehrstunden
Beschreibung


Gerichtet an: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Kleiststraße 10a, 01129, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Die Spiegeltherapie nach Schlaganfall
Aufgrund der häufig unbefriedigenden Erfolge bei der Rehabilitation sensomotorischer Armund
Beinfunktionsstörungen nach Schlaganfall wurden in den letzten Jahren eine Reihe von
neuen Therapieverfahren entwickelt und wissenschaftlich untersucht. Ein Beispiel hierfür ist
die Spiegeltherapie, welche ursprünglich zur Behandlung von Missempfindungen und
Schmerzen nach Extremitätenamputation eingesetzt wurde. Nach einem Schlaganfall steht
vor allem die schwere Armlähmung im Fokus der Spiegeltherapie. Neben aktuellen
Forschungsergebnissen zu den Effekten der Spiegeltherapie und deren
neurophysiologischer Wirkungsweise wird in diesem Kurs die praktische Anwendung der im
Mittelpunkt stehen. Zudem werden Testverfahren besprochen und geübt, welche es den
Teilnehmern ermöglichen die Effekte eines sensomotorischen Armfunktionstrainings, zum
Beispiel der Spiegeltherapie, systematisch zu evaluieren und damit die eigene Effektivität zu
reflektieren.
Ziele
1. Die Kursteilnehmer sind in der Lage den neurophysiologischen Hintergrund der
Spiegeltherapie zu beschreiben.
2. Die Kursteilnehmer kennen die möglichen Wirkmechanismen der Spiegeltherapie.
3. Die Kursteilnehmer können die Spiegeltherapie nach einem Schlaganfall anwenden.
4. Die Kursteilnehmer kennen geeignete Testverfahren zur Evaluation der
Therapieeffekte.
Inhalte
1. Theoretischer Hintergrund der Spiegeltherapie:
1. Entwicklung der Spiegeltherapie.
2. Neurophysiologische Hintergründe und Wirkmechanismen der Spiegeltherapie
(Spiegelneuronensystem, erlernter Nichtgebrauch).
3. Bedeutung des visuellen Kortex in der sensomotorischen Rehabilitation.
4. Klinische Effekte der Spiegeltherapie in wissenschaftlichen Untersuchungen.
5. Offene Forschungsfragen und aktuelle Forschungsprojekte.
2. Praktische Anwendung der Therapie nach einem Schlaganfall
1. Praktische Umsetzung der Therapie (obere und untere Extremität) nach einem
Schlaganfall.
2. Die Therapiemöglichkeiten bei Patienten mit eine Hemineglekt.
3. Die Anwendung beim komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS) nach
Schlaganfall.
3. Testverfahren und Evaluation der Spiegeltherapie
Lehrmethoden
Präsentation/ Vortrag
Praktische Demonstration
Praktische Übungen in Kleingruppen/ Fallbeispiele
Diskussion